Navigation

Direktlinks Zum Inhalt springen. | Zur Seitennavigation springen. |
Farbleiste: blau = Umwelt, grün = Naturschutz, orange = Verbraucherschutz, dunkelorange = Landwirtschaft

Förderung



Ökoförderung: Grundantragstellung prüfen!

  Vielfalt des Ökolandbaus, Foto: LWK NRW
 
[Mai 2016] Das Ökoteam der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen rät allen betroffenen Betrieben des ökologischen Land- und Gartenbaus dazu, zu überprüfen, ob in diesem Jahr 2016 bei Ihrer laufenden Ökoförderung gegebenenfalls ein neuer Grundantrag zu stellen ist. Ökobetriebe, deren vorheriger, fünfjähriger Verpflichtungszeitraum in 2015 bzw. 2016 ausgelaufen ist, sollten dies dringend tun.
  
   

Poster gut sichtbar anbringen: Pflicht für bestimmte Eu-Prämien

  Eu-Poster beim Erhalt bestimmter Prämien gut sichtbar aufhängen.
 
[November 2015] Die Europäische Union will, dass der Bezug von bestimmten Prämien besser in der Öffentlichkeit bekannt gemacht wird. Das betrifft auch Landwirte, die sich für den Bewilligungszeitraum 2014 bis 2020 am NRW Programm „Ländlicher Raum beteiligen. Das nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerium hat jetzt ein Poster entwickelt, mit dem die Verpflichtung der EU erfüllt werden soll.
  
   

Merkblatt zu Fördermöglichkeiten im Ökolandbau [Stand: Juni 2015]

  Bio-Himbeere, Foto: U. Schepl, LWK NRW
 
[Juni 2015] Aktuell ist ein Merkblatt zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten im ökologischen Land- und Gartenbau erschienen. In der Veröffentlichung sind die verschiedenen Kombinationen übersichtlich zusammengestellt. Die Fördersätze sind seit Februar 2015 durch EU-Kommission im Rahmen des NRW-Programms Ländlicher Raum 2014 - 2020 genehmigt.
  
   

Förderung "Vielfältige Kulturen" - Was gibt es zu beachten?

  Ökologische Fruchtfolge-Versuche, Foto: A. Paffrath, LWK NRW
 
[Juni 2015] Viele Landwirte kennen aus den vergangenen Jahren die Förderung der sog. "Vielfältigen Fruchtfolge" im Rahmen der Agrarumweltmaßnahmen. Diese Förderung wird ab dem Erntejahr 2016 durch das Programm der "Vielfältigen Kulturen" ersetzt. Die Bedingungen für die "Vielfältigen Kulturen“ weichen nur wenig von den Anforderungen der "Vielfältigen Fruchtfolge" ab, unterscheiden sich aber wesentlich durch eine deutliche Erhöhung der Zuschüsse pro Hektar.
  
   

Förderung des Ökologischen Land- und Gartenbaus

  Verschiedene Bereiche der Landwirtschaft
 
[Februar 2015] Erhalt und besonders schonender Umgang mit den natürlichen Lebensgrundlagen gehören zum Grundverständnis des ökologischen Landbaus. Er ist ein Modell einer besonders umweltverträglichen und tiergerechten Form der Landbewirtschaftung, deren Produkte von immer mehr Menschen nachgefragt werden. Die Landesregierung fördert den Ökolandbau daher auf vielfältige Weise.
  
   

Bei speziellen Fragen wenden Sie sich bitte an die Fachberater/ innen.
Ihre Meinung || Seite drucken Druck
Stand: 31.05.2016 12:07