Navigation

Direktlinks Zum Inhalt springen. | Zur Seitennavigation springen. |
Farbleiste: blau = Umwelt, grün = Naturschutz, orange = Verbraucherschutz, dunkelorange = Landwirtschaft
Sonnenblume

Herzlich Willkommen bei oekolandbau.nrw.de!

Hier finden Landwirt/innen und Gärtner/innen aktuelle Nachrichten, Fachinformationen und Serviceleistungen rund um den ökologischen Landbau in NRW. Der Bereich Umstellung informiert Interessierte über die Grundlagen des Öko-Landbaus.

 

Auch im laufenden Jahr bietet die Landwirtschaftskammer NRW wieder viele interessante Veranstaltungen zur Weiterbildung in Theorie und Praxis an. Über Ihre Teilnahme freuen wir uns stets. Sollte individueller Beratungsbedarf bestehen, sprechen Sie uns an!

Ihr Ökoteam

 

FiBL-Betriebsmittelliste 2015 erschienen28.01.2015
Die zehnte Ausgabe der "Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau in Deutschland" ist erschienen, bereits zur Jahreswende und nicht wie bisher zur BIOFACH im Februar. Mit mittlerweile mehr als 1.100 Produkten von über 250 Firmen hat die Liste wiederum an Umfang zugenommen.

Pfeil Mehr lesen
Cover FiBL-Betriebsmittelliste 2015
Ökolandbau in der landwirtschaftlichen Berufsbildung, muss das sein?27.01.2015
Sollen die Grundlagen des ökologischen Landbaus stärker in der landwirtschaftlichen Berufsbildung berücksichtigt werden? Und wenn ja, wie ließe sich das praktisch umsetzen? Diese und weitere Fragen wurden auf einer Fachtagung des Projektes bio-offensive und des Vereins AgrarBündnis e.V. Anfang Dezember in Fulda von über 80 Experten aus allen Regionen Deutschlands kontrovers diskutiert.

Pfeil Mehr lesen
Sonnenblume, Foto: U.Schepl, LWK NRW
Ökomais: Saatgut nur aus Öko-Produktion26.01.2015
Seit 2014 ist Maissaatgut für den ökologischen Anbau in die Kategorie I nach EU-Verordnung bezüglich der ökologischen Produktion eingestuft. Ökobetriebe dürfen demnach für den Maisanbau nur Saatgut einsetzen, das auch in ökologisch wirtschaftenden Betrieben vermehrt wurde. Was bei der Sortenwahl im Ökomaisanbau zu beachten ist, erläutert Norbert Erhardt, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Pfeil Mehr lesen
Öko-Maisanbau, Foto: Norbert Erhardt, LWK NRW
Marktversagen: Lebensmittelpreise und tatsächliche Produktionskosten24.01.2015
Am Tag des Ökologischen Landbaus des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) auf der Grünen Woche zum Thema "Bio ist günstiger – für alle!" diskutierten Politik, Wirtschaft und Wissenschaft die wahren Kosten der Lebensmittelproduktion.

Pfeil Mehr lesen
Biolandbau ein Vorteil für alle, Foto U. Schepl, LWK NRW
Auch 2015 wieder Aktionstage Ökolandbau NRW geplant23.01.2015
Auch 2015 sind wieder Aktionstage Ökolandbau in Nordrhein-Westfalen in Planung. Der ins Auge gefasste Zeitraum für die bislang erfolgreiche Kampagne liegt zwischen dem 29. August und dem 13. September 2015. Die Aktionstage-Planungsgruppe freut sich über rege Teilnahme.

Pfeil Mehr lesen
Logo
Sieger des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau 201523.01.2015
Neue Ideen, individuelle Ansätze und erfolgreiche Konzepte - das zeichnet die Siegerinnen und Sieger des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau 2015 aus, die heute von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt im Rahmen der Grünen Woche ausgezeichnet worden sind. Unter den Preisträgern sind auch Betriebe aus Nordrhein-Westfalen.

Pfeil Mehr lesen
Fahnen, IGW 2015
BÖLW: Politik würdigt Bio als Zukunftsbranche22.01.2015
Auf dem 1. Bio-Empfang des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) auf der Grünen Woche in Berlin haben Spitzenpolitiker von EU und Bund vor 700 Gästen aus Politik, Verwaltung, Landwirtschaft, Herstellung und Handel, Medien und Zivilgesellschaft den Bio-Sektor als Zukunftsbranche mit außergewöhnlichen Wachstumschancen gewürdigt. Diese Chancen werden jedoch aktuell durch die Pläne der EU-Kommission zur Revision der EU-Öko-Verordnung massiv gefährdet. Daher machten die Vertreter des BÖLW, sowie Bio-Landwirte und -Unternehmer aus Frankreich, Belgien und Lettland deutlich, dass mit dem vorliegenden Verordnungsentwurf Bio zurück in die Nische gedrängt würde.

Pfeil Mehr lesen
rster Bio-Empfang des Bund für Ökologische Lebensmittelwirtschaft auf der Grünen Woche in Berlin, am Podium BÖLW-Vorsitzender Felix Prinz zu Löwenstein, Foto: J. Moewius, BÖLW
Wanderausstellung zum Stauwasserboden im NRW-Umweltministerium21.01.2015
Die Vereinten Nationen (UN) haben das Jahr 2015 zum "Internationalen Jahr der Böden" ausgerufen. Das Ziel ist, auf die Gefährdung vieler Böden und ihre Bedeutung als Ernährungsgrundlage für die Menschheit aufmerksam zu machen. Für NRW-Umweltminister Johannes Remmel ist der Schutz von Böden ein zentraler Teil der Umwelt- und Landwirtschaftspolitik der Landesregierung. Im Vordergrund stehe dabei die Versiegelung von Flächen zu reduzieren und den Eintrag von Schadstoffen zu verhindern, erklärte Remmel. Um dies deutlich zu machen, hat Minister Remmel für das Land NRW die Schirmherrschaft für den Boden des Jahres 2015, den Stauwasserboden, übernommen.

Pfeil Mehr lesen
Bodenprofil, Foto: T. Stephan, BLE/ Bonn
Sammelbestellungen Öko-Grünland- und Kleegrasmischungen Frühjahr 201521.01.2015
Ab sofort laufen die Sammelbestellungen Frühjahr 2015. Die Bestellung muss bis zum 4. Februar erfolgen. Die Lieferung erfolgt frei Hof Anfang März oder zum gewünschten Termin. Neben den Bestellformularen finden Sie im Anhang auch die genaue Mischungszusammensetzung für Niederungslagen und für Mittelgebirgslagen. Auf Wunsch können Sie auch Moormischungen bestellen oder betriebsindividuelle Mischungen auf dem Bestellformular eintragen. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an. Zur Erfolgskontrolle erfolgen ein Vergleichsanbau aller Mischungen auf einem Standort sowie die Beratung der an der Sammelbestellung beteiligten Betriebe.

Pfeil Mehr lesen
Grassamen, Foto: T. Stephan, BLE/ Bonn
Ökokartoffelsortenversuche 201420.01.2015
In diesem Jahr wurden zwei Kartoffelsortenversuche auf ökologisch wirtschaftenden Betrieben durchgeführt. Seit nunmehr über 16 Jahren führt die Landwirtschaftskammer Öko-Kartoffelsortenversuche durch. Anfänglich wurden ca. 9 Sorten jährlich geprüft. Mittlerweile stehen ca. 50 Sorten in den Versuchen. Über die diesjährigen Ergebnisse berichtet Dr. Claudia Hof-Kautz von der Landwirtschaftskammer NRW.

Pfeil Mehr lesen
Kartoffelblüte, Foto: U. Schepl, LWK NRW
Ökokartoffeln: Qualität muss stimmen20.01.2015
Auch im ökologischen Kartoffelanbau war die Ernte gut und auch die Qualitäten stimmten im großen Ganzen. Um die Mengen im Markt richtig zu platzieren und bis ins Frühjahr hinein gute Ware liefern zu können, sind professionelle Lagerbedingungen notwendig. Das Thema Qualitätssicherung stand im Mittelpunkt des 16. Kartoffeltages in Haus Düsse.

Pfeil Mehr lesen
Kartoffelblüte, Foto: U. Schepl, LWK NRW
Selektiv trockenstellen19.01.2015
Die Eutergesundheit von Milchkühen hängt häufig vom fachgerechten Trockenstellen ab. Im Haus Riswick setzt man auf selektives Trockenstellen und Homöopathie. Eine Mastitis belastet nicht nur die Kuh, sie kostet auch Zeit und Geld: durch Tierarzt, Medikamente, geringere Milcheinnahmen und eine kürzere Nutzungsdauer. Daher erhalten die meisten konventionellen Milchkühe routinemäßig während der Trockenstehphase langwirksame Antibiotika, sogenannte Trockensteller. Im Öko-Landbau geht das nicht.

Pfeil Mehr lesen
Hauswald und Anne Verhoeven, Foto: LWK NRW
Bio-Kartoffeln weiter im Aufwärtstrend16.01.2015
Landwirte, Packbetriebe und Vermarkter zeigen sich über die Absatzentwicklung sehr zufrieden, die noch vorhandenen Mengen in den Kartoffellägern sind überschaubar. Von einer Übermenge bei Biokartoffeln ist längst nicht mehr die Rede. Marktorientierte Vermarkter reservieren sich jetzt die verbleibenden guten Partien, denn der Handel setzt weiterhin verstärkt auf heimische Ware. Zum Teil werden jetzt schon Preise über den handelsüblichen Notierungen gezahlt, weil Bioware knapper wird.

Pfeil Mehr lesen
Kartoffelblüten, Foto: U. Schepl, LWK NRW
BÖLW fordert Schadensbegrenzung durch Gentechnik-Anbauverbote13.01.2015
Mit den heute zu erwartenden Beschlüssen des Europäischen Parlaments kann es bald neue Möglichkeiten zum Anbau-Verbot von Gentechnik-Pflanzen in den Mitgliedstaaten der EU geben. Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) fordert von Agrarminister Christian Schmidt ein konsequentes Anbau-Verbot von Gentechnik-Pflanzen in ganz Deutschland, um Schäden und Kosten zu verhindern.

Pfeil Mehr lesen
Biosoja-Anbau, Foto: C. Hof-Kautz, LWK NRW
Basiskurs: Flexibles Rindertaping im Ökobetrieb Haus Riswick10.01.2015
Beim "Taping" handelt es sich um eine alternative Therapiemethode, die ursprünglich aus der humanen Physio- und Sporttherapie kommt und auch im Pferdesport häufig Anwendung findet. Inzwischen stehen auch Tapeanlagen für den Rinderbereich zur Verfügung. Die im Versuchs- und Bildungszentrum Haus Riswick angebotenen Seminare erfreuen sich bei Therapeuten und Landwirten steigender Aufmerksamkeit. Ist Ihr Interesse geweckt? Melden Sie sich an!

Pfeil Mehr lesen
Aktivierung des lymphatischen Systems, Foto: A. Verhoeven, LWK NRW
Wasserrahmenrichtlinie: Jetzt auch Ökobetriebe im Boot09.01.2015
Die in 2014 etablierten Modellbetriebe im Rahmen der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) umfassen 33 Betriebe in Landwirtschaft und Gartenbau. In diesen Betrieben sollen gewässerschonende Maßnahmen beispielhaft umgesetzt, begleitet und so der Landwirtschaft näher gebracht werden.

Pfeil Mehr lesen
Messerwalze in Lupinen, Foto: P. Gerbaulet, LWK NRW
NABU: 2015 ist Schlüsseljahr für die EU-Wasserrahmenrichtlinie08.01.2015
Mit der Wasserrahmenrichtlinie haben sich die Mitgliedstaaten der EU und das Europäische Parlament im Herbst 2000 verpflichtet, alle Binnengewässer, aber auch Übergangs- und Küstengewässer in einen "guten ökologischen und chemischen Zustand" zu versetzen. Gut 80 Prozent der deutschen Flüsse und Bäche verfehlen dieses Ziel laut einer Studie des Umweltbundesamtes.

Pfeil Mehr lesen
Wildbach, Foto: T. Deckert
Wildtier des Jahres 2015: Der Feldhase07.01.2015
Die Schutzgemeinschaft Deutsches Wild (SDWI) hat den Feldhasen zum Wildtier des Jahres 2015 bestimmt. Seit den 1970er Jahren gehen die Bestände in weiten Teilen des europäischen Besiedlungsraumes deutlich zurück, begründet sie die Entscheidung. Die Rote Liste stuft den Feldhasen bundesweit als "gefährdet" ein.

Pfeil Mehr lesen
Abwechslungsreiche Landschaften ermöglichen dem Feldhasen ein Überleben, hier ein artenreicher Magerrasen, Foto: T. Deckert
Zweiter ökologischer Beerenobsttag am 19. Februar in Wolbeck05.01.2015
Das Winterhalbjahr ist die richtige Zeit, sich über neue Entwicklungen im ökologischen Beerenobstanbau zu informieren. Am Donnerstag, dem 19. Februar 2015 lädt Sie die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen zum zweiten Öko-Beerenobsttag nach Münster-Wolbeck ein. Die Veranstaltung bietet einen aktuellen Einblick in den ökologischen Anbau verschiedener Beerenobstkulturen, besondere Bedeutung hat sicherlich der Erdbeer- und Himbeeranbau. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Sie sind herzlich eingeladen.

Pfeil Mehr lesen
Ökologisch erzeugte Himbeeren, Foto: U. Schepl, LWK NRW
Öko-Erzeuger weiterhin gesucht02.01.2015
Der Naturkosteinzelhandel setzte erneut Zeichen. In den ersten neun Monaten des Jahres 2014 wuchs der Umsatz gegenüber 2013 um 8,4 %. Da die Umsatzentwicklung in den letzten Jahren ebenfalls positiv verlief und sich jeweils im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von knapp unter 10 % ergab, kann man von einer beachtlichen kontinuierlichen jährlichen Steigerung sprechen.

Pfeil Mehr lesen
Bio-Obst, Foto: Georg Pohl, LWK NRW
Verschiedene Wege der Betriebsentwicklung vorgestellt und diskutiert!29.12.2014
Zusammen mit den Ökoverbänden lud die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen zu einer Öko-Milchviehtagung nach Haus Düsse ein, um auf Basis von fünf ganz unterschiedlichen Betriebsbeispielen verschiedene Wege der Betriebsentwicklung zu diskutieren. Von der interessanten Veranstaltung berichtet Christian Wucherpfennig von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Pfeil Mehr lesen
Im Kuh-Café bestand die Möglichkeit, in kleinen Gesprächsrunden die Vorträge noch einmal vertieft zu diskutieren und einzelbetriebliche Strategien zu bewerten. Foto: Ch. Wucherpfennig, LWK NRW
Regionalbewegung NRW zeichnet Bio-Region-Niederrhein aus22.12.2014
Erstmalig zeichnete die Regionalbewegung unter dem Titel „REGIONAL PLUS - fair für Mensch und Natur“ Regionalvermarktungsinitiativen in NRW aus. Am 27. November überreichte der Parlamentarische Staatssekretär im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Horst Becker in Düsseldorf diese neue Auszeichnung an vier Initiativen. In Verbindung mit den Feierlichkeiten wurde der neue Landesverband Regionalbewegung NRW unter Beteiligung zahlreicher Gründungsmitglieder und Gäste ins Leben gerufen.

Pfeil Mehr lesen
Foto: Landesverband "Regionalbewegung in NRW"
BÖLW-Fachausschuss Obst gegründet19.12.2014
Die Interessen der Bio-Obst-Bauern werden künftig im Fachausschuss Obstbau des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschat (BÖLW) gebündelt. Der BÖLW-Fachausschuss Obstbau rücke die Arbeit der Bio-Obstbauern noch dichter an die politische Interessenvertretung des Öko-Sektors, freut sich Dierk Augustin, frisch gewählter Sprecher des Fachausschusses und Bio-Apfel-Bauer aus dem Alten Land über das neu gegründete Gremium.

Pfeil Mehr lesen
Äpfel, Foto: D. Menzler, BLE/ Bonn
14. Internationale Schweinetagung: Tierwohl im Fokus02.12.2014
Die 14. Bioland und Naturland Schweinetagung findet vom 18. bis 20. Februar 2015 unter dem Motto "Tierwohl im Fokus in Utting am Ammersee statt. Schwerpunkte der Tagung bilden neben dem Tierwohl auch die Fütterung und der Markt für Bio-Schweine. Eine Exkursion auf fünf Mast-, Zuchtsauen und Verarbeiterbetriebe der Verbände Naturland und Bioland stimmen die Teilnehmer auf die umfassende Tagung ein.

Pfeil Mehr lesen
Flyer 14. Internationale Schweinetagung, Feb. 2015
Ihre Meinung || Seite drucken Druck
Stand: 28.01.2015 10:44