Navigation

Direktlinks Zum Inhalt springen. | Zur Seitennavigation springen. |
Farbleiste: blau = Umwelt, grün = Naturschutz, orange = Verbraucherschutz, dunkelorange = Landwirtschaft
Sonnenblume

Herzlich Willkommen bei oekolandbau.nrw.de!

Hier finden Landwirt/innen und Gärtner/innen aktuelle Nachrichten, Fachinformationen und Serviceleistungen rund um den ökologischen Landbau in NRW. Der Bereich Umstellung informiert Interessierte über die Grundlagen des Öko-Landbaus.

 

Auch im laufenden Jahr bietet die Landwirtschaftskammer NRW wieder viele interessante Veranstaltungen zur Weiterbildung in Theorie und Praxis an. Über Ihre Teilnahme freuen wir uns stets. Sollte individueller Beratungsbedarf bestehen, sprechen Sie uns an!

Ihr Ökoteam

 

Wildbienen - Jede zehnte europäische Art ist bedroht30.03.2015
Knapp zehn Prozent der europäischen Wildbienen sind vom Aussterben bedroht. Weitere fünf Prozent werden nach Schätzungen demnächst gefährdet sein. Das geht aus einer Studie im Rahmen der Europäischen Roten Liste für Bienen der Weltnaturschutzunion (IUCN) hervor. Wissenschaftler vermuten, dass der Anteil noch höher ist. Denn für mehr als die Hälfte der über 1.900 untersuchten Arten war die Datenlage für eine abschließende Bewertung nicht ausreichend.

Pfeil Mehr lesen
Biene auf Blüte, Foto: Bildarchiv Europäische Kommission
Stressarmes Herdenmanagement in der Rinderhaltung27.03.2015
Das Seminar - mit Theorie- und Praxisteil - am Donnerstag, dem 23. April in Haus Riswick bietet unter dem Titel „Low-Stress-Stockmanship (LSS) - stressarmes, effizientes und sicheres Arbeiten mit Milchkühen und Rindern in wachsenden Beständen“ Wissenswertes rund um die Rinderhaltung an. Es geht um die Grundlagen und Grundsätze für eine stressfreie, effiziente Arbeit und den ruhigen Umgang mit Milchkühen und Rindern in wachsenden Beständen. Auch Unfallverhütung - Sicherheit und Effizienz im täglichen Umgang mit Milchkühen und Rindern sind zentrale Themen.

Pfeil Mehr lesen
Milchkühe, Haus Riswick, Foto: Ch. Wucherpfennig, LWK NRW
Naturland fordert: Gentechnik bundesweit verbieten27.03.2015
Naturland fordert Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt auf, seinen Widerstand gegen ein bundeseinheitliches Anbauverbot für gentechnisch manipulierte Pflanzen endlich aufzugeben. Auf der Agrarministerkonferenz am vergangenen Freitag hatten die 16 Landesminister Schmidt deshalb erneut einstimmig aufgefordert, das Verbot bundeseinheitlich zu regeln.

Pfeil Mehr lesen
Immer ohne Gentechnik - Bio-Maisanbau, Foto: D. Menzler, BLE/ Bonn
Lehrfahrt zu Luxemburger Milchviehbetrieben am 20 und 21. April26.03.2015
Lehrfahrten bilden immer ein besonderes Erlebnis. Raus aus dem Alltag, gemeinsam mit Kollegen Betriebe besuchen, neue Anregungen vor Ort sammeln und entspannte Momente gemeinsam erleben, wenn möglich, zusammen mit dem Partner. Zentrale Themen der Lehrfahrt sind Weidegang, Melkroboter, Verarbeitung und Vermarktung. Die Veranstalter freuen sich über Ihre Anmeldung.

Pfeil Mehr lesen
Milchkuh auf der Weide, Foto: A.Hauswald, LWK NRW
BÖLW: Ökolandbau ist Gewässerschutz26.03.2015
"Wasserschutz ist Daseinsfürsorge – und Ökolandbau ist ein wichtiger Beitrag zum Wasserschutz", beschreibt Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), die Bedeutung des Ökolandbaus für einen bewussten Umgang mit der lebenswichtigen Ressource. Der Eintrag von stickstoff- und phosphorhaltigen Düngemitteln, chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln und Tiermedikamenten gefährdet Grund- und Oberflächengewässer. Ökolandbau reduziert den Eintrag schädlicher Stoffe und verbessert die Aufnahme von Niederschlagswasser, indem er für mehr Bodenleben sorgt.

Pfeil Mehr lesen
Wildbach, Foto: T. Deckert
Die Hofkäse-Schule - ein didaktisches Angebot25.03.2015
Schulen in ganz Deutschland haben ab jetzt die Möglichkeit, sich für die vom Verband für handwerkliche Milchverarbeitung e.V. (VHM) entwickelte "Hofkäse-Schule" anzumelden. Bei diesem Projekt wird Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe 1 die Möglichkeit geboten, in Workshops selber Käse zu machen und dabei gleichzeitig viel Wissenswertes und Informatives über den wertvollen "Rohstoff Milch" zu erfahren.

Pfeil Mehr lesen
Das Projekt “Hofkäse-Schule” richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 1, Bild: Markus Stoffel, © VHM e.V., www.hofkaese.de
Umstellen - jetzt?24.03.2015
Der 4. NRW-Umstellertag Anfang März zog knapp 50 interessierte Landwirte nach Haus Düsse. Insgesamt etwa 100 Teilnehmer, darunter Vertreter der vier großen Bio-Anbauverbände und der Vermarktungsseite, diskutierten mit Beratern der Landwirtschaftskammer NRW und alten Hasen der Ökolandwirtschaft die aktuellen Perspektiven.

Pfeil Mehr lesen
Die interessierten Teilnehmer des Umstellertages, Foto: LWk NRW
Biokreis NRW wählt neuen Landesvorstand23.03.2015
Auf der Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag in Lennestadt-Kirchveischede wurde der Landesvorstand des Biokreis Erzeugerring NRW neu besetzt. Nordrhein-Westfalen ist nach Bayern das mitgliederstärkste Bundesland des viertgrößten Ökoverbandes in Deutschland. Die rund 150 nordrhein-westfälischen Biokreislandwirte hatten zunächst einer Erweiterung des Vorstandes von drei auf bis zu fünf Personen zugestimmt. So sind die verschiedenen Regionen, in denen Biokreis-Betriebe beheimatet sind, besser im Vorstand repräsentiert.

Pfeil Mehr lesen
Der Vorstand des Biokreis in NRW (v.l.n.r.): Peter Schmidt, Thomas Imöhl, Bernd Eichert, Geschäftsführer Jörn Bender, Gottfried Erves, Josef Heer und Matthias Büdenbender
Bäuerliche Ökologische Geflügelzucht startet20.03.2015
Bioland und Demeter gründen gemeinsame gemeinnützige Tierzucht-Gesellschaft. Die beiden Bio-Verbände sorgen mit der Gründung der "Ökologischen Tierzucht GmbH" für eine wichtige Weichenstellung, um die zuchtbedingten Probleme in der ökologischen Eierproduktion und bei der Hähnchen-Mast zu lösen. Ziel des Zusammenschluss ist es, eine auf die ökologische Wirtschaftsweise ausgerichtete Tierzucht aufzubauen.

Pfeil Mehr lesen
Bioland und Demeter gründen Ökologische Tierzucht gGmbH, Foto: Bioland e.V.
BÖLW fordert von Schmidt harte Verhandlungen zum Bio-Recht16.03.2015
Am Montag, dem 16. März, steht die Revision der Öko-Verordnung auf der Tagesordnung des EU-Agrar- und Fischereirates. Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft erwartet von Schmidt, dass die gemeinsame Forderung der Europäischen Bio-Verbände zum EU-Recht in Brüssel hart verhandelt werden. In der angesetzten Debatte soll die Position der EU-Mitgliedsstaaten zu einem neuen EU-Bio-Recht diskutiert werden. Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des (BÖLW), kommentiert diese.

Pfeil Mehr lesen
Lila Blumenkohl, Foto: E. Milz, LWK NRW
EU Prämien Anträge schon ab 16. März14.03.2015
Die Kreisstellen der Landwirtschaftskammer NRW beginnen am 16. März mit der Annahme von Anträgen für die EU-Prämien. Wenn Sie Beratung oder Mithilfe bei der Antragstellung wünschen, sollten Sie frühzeitig einen Termin vereinbaren. Bitte informieren Sie sich auf der Seite Ihrer Kreisstelle über wichtige Termine zur Mithilfe, Informationsveranstaltungen und Fristen.

Pfeil Mehr lesen
Agrarförderung beantragen, Foto: D. Menzler, BLE/ Bonn
Dossier 100 %ige Biofütterung bei Monogastriern13.03.2015
Im Verbund Ökologische Praxisforschung (V.Ö.P) in Zusammenarbeit von Bioland, Demeter, Naturland und FiBL Deutschland e.V. ist ein Dossier entstanden zur Umstellung auf 100%ige Biofütterung der Monogastrier innerhalb der nächsten drei Jahre. Die vorgestellten Lösungsoptionen sind hinsichtlich ihrer Implementierungsmöglichkeit sehr unterschiedlich zu bewerten.

Pfeil Mehr lesen
Sauen in Gruppenhaltung, Foto: Ch. Wucherpfennig, LWK NRW
Benchmarking bei Ökokartoffeln12.03.2015
Im Jahr 2012 haben sich zehn Ökobetriebe in NRW zu einem Benchmarking im Kartoffelanbau organisiert. Die Betriebe vergleichen ihre Anbaudaten mit denen der anderen Betriebe. Ziel ist es, auf diesem Wege herauszufinden welche Methoden und Praktiken für eine Leistungsoptimierung am besten geeignet sind. Der Begriff "Benchmarking" kommt ursprünglich aus dem Englischen und steht für eine Bezugs- oder Richtgröße.

Pfeil Mehr lesen
Cut-and-Carry auf Biokartoffeldämmen, Foto: F.-T. Lintzen, LWK NRW
Jungvieh früh auf die Weide09.03.2015
In der Mehrzahl der Betriebe entsprachen die Tageszunahmen und Kalbegewichte den nach Empfehlung anzustrebenden Werten und zwar bei unterschiedlichen Strategien der Beifütterung, Beweidung und Entwurmung. Ausnahmen waren vor allem rassebedingt oder durch extensive Aufzucht zu erklären. Früher Austrieb und ausreichend Weidedruck sind entscheidend. Einer Verwurmung muss entgegen gewirkt werden.

Pfeil Mehr lesen
Früher Weidegang für Jungvieh, Foto: A. Verhoeven, LWK NRW
1000 Bio-Unternehmen fordern Kontinuität im EU-Öko-Recht06.03.2015
Weit über 1000 Bio-Unternehmen haben die "Nürnberger Erklärung" für die Weiterentwicklung der EU-Öko-Verordnung auf Basis des bestehenden Rechts unterzeichnet. Jan Plagge, Vorstandsmitglied des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), übergab die "Nürnberger Erklärung" für die Weiterentwicklung der EU-Öko-Verordnung auf Basis des bestehenden Rechts heute in Brüssel an die zuständigen Europaabgeordneten Martin Häusling (Die Grünen, Berichterstatter) und Norbert Lins (CDU, Schattenberichterstatter).

Pfeil Mehr lesen
Klatschmohn, Foto: T. Deckert
Früher Weideaustrieb ist entscheidend05.03.2015
Gerade der Frühjahrsaufwuchs ist sehr nährstoffreich und sollte durch frühen Weidestart genutzt werden. Bei Magnesium ist aufgrund einer möglichen geringeren Resorption und bei Natrium aufgrund der geringen Gehalte eine Ergänzung über Mineralfutter zu empfehlen. Die bedarfsgerechte Versorgung mit Spurenelementen sollte ebenfalls im Auge behalten werden.

Pfeil Mehr lesen
Früher Weideaustrieb in Haus Riswick, Foto: A. Verhoeven, LWK NRW
Auch bei Bio-Schweinen: Tierwohl im Fokus04.03.2015
Tierwohl geht bei den ökologischen Anbauverbänden über die bestehenden Richtlinien hinaus. Daher luden die Verbände Bioland und Naturland zusammen mit dem Thünen-Institut für Ökologischen Landbau alle Bio- Schweinhalter und Branchenakteure vom 18. bis 20. Februar 2015 zu einer Tagung nach Utting in Bayern ein, bei der es darüber hinaus auch um Ebermast, Marktentwicklung und Fütterung ging. Christian Wucherpfennig von der Landwirtschaftskammer Nordrhein- Westfalen berichtet von der interessanten Veranstaltung.

Pfeil Mehr lesen
Blick in den Maststall von Matin Mohr, Foto: Ch. Wucherpfennig, LWK NRW
Umfrage ergibt: Deutschland kein Vegetarierland03.03.2015
Die Verbraucher in Deutschland wollen auch weiterhin nicht auf Fleisch verzichten, doch steigen die Ansprüche an die Herkunft und Nachhaltigkeit. Das ist kurz zusammengefasst das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von 4 000 Haushalten durch die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag des deutsch-niederländischen Lebensmittelkonzerns Vion. Den Resultaten des "Vion Consumer Monitors 2014" zufolge hielten im vergangenen Jahr der überwiegende Teil der Konsumenten Fleisch für eine unentbehrliche Komponente der Ernährung.

Pfeil Mehr lesen
Gruppensäugen, Foto: Ch. Wucherpfennig, LWK NRW
Beste Absatzchance für Bio-Produkte aus NRW02.03.2015
Im Rahmen des vom Landwirtschaftsministerium in Düsseldorf geförderten Bio-Regionalvermarktungsprojektes "bioregio-owl" konnten regional organisierte Naturkosthändler und Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels in Ostwestfalen-Lippe als langfristige, verlässliche Partner gewonnen werden. Seit dem Start der Belieferung des Handels - im Juni 2013 - konnte der Erzeugerumsatz im Projekt alleine im Bereich Bio-Gemüse beträchtlich gesteigert werden.

Pfeil Mehr lesen
Gemüseauslage im LEH, Foto: T. Stephan, BLE/ Bonn
Ihre Meinung || Seite drucken Druck
Stand: 27.03.2015 10:28