Navigation

Direktlinks Zum Inhalt springen. | Zur Seitennavigation springen. |
Farbleiste: blau = Umwelt, grün = Naturschutz, orange = Verbraucherschutz, dunkelorange = Landwirtschaft
Sonnenblume

Herzlich Willkommen bei oekolandbau.nrw.de!

Hier finden Landwirt/innen und Gärtner/innen aktuelle Nachrichten, Fachinformationen und Serviceleistungen rund um den ökologischen Landbau in NRW. Der Bereich Umstellung informiert Interessierte über die Grundlagen des Öko-Landbaus.

 

Auch im laufenden Jahr bietet die Landwirtschaftskammer NRW wieder viele interessante Veranstaltungen zur Weiterbildung in Theorie und Praxis an. Über Ihre Teilnahme freuen wir uns stets. Sollte individueller Beratungsbedarf bestehen, sprechen Sie uns an!

Ihr Ökoteam

 

BÖLW: Junckers Vorschlag zur Gentechnik führt in die Irre24.04.2015
Der Präsident der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, will, dass die Entscheidung, ob Gentechnikpflanzen, die für Lebens- und Futtermittel importiert werden dürfen, künftig von den EU-Mitgliedsstaaten getroffen werden soll. „Der Großteil der Bevölkerung, der Landwirte und Lebensmittelhersteller will keine Gentechnik auf dem Acker oder auf dem Teller“, kommentiert der Geschäftsführer des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Peter Röhrig. „Statt sich immer absurdere Vorschläge für Flickenteppich-Lösungen auszudenken, müssen die politisch Verantwortlichen endlich an die Wurzel des Problems und die Mängel des unzureichenden EU-Zulassungsverfahren für Gentechnik-Pflanzen beheben und das EU-Parlament an den Entscheidungen beteiligen!“

Pfeil Mehr lesen
Logo BÖLW
Futterfläche an enormen Weidezuwachs anpassen23.04.2015
Witterungsbedingt kann es zwar zurzeit noch Schwankungen beim Wachstum des Grünlandbestandes geben. Bei diesem wüchsigen Wetter ist in den nächsten Wochen aber mit höchsten Zuwachsraten zu rechnen. Im Stall muss die Zufütterung entsprechend gesenkt und der Weideanteil an der Ration angehoben werden. Die Beobachtung der Kühe und die Entwicklung des Pflanzenbestandes helfen dem Landwirt, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Pfeil Mehr lesen
Frühzeitiger Weidegang von Milchkühen, Foto: A. Hauswald, LWK NRW
Weniger gentechnische Verunreinigung von Mais-Saatgut22.04.2015
Im Vergleich zum Vorjahr ist Mais-Saatgut mit weniger Gentechnik belastet. Das ergab die gemeinsame Auswertung der behördlichen Untersuchungen durch die unabhängige Umweltschutzorganisation Greenpeace und Bioland, der größte deutsche Verband für ökologische Landwirtschaft. Die Verbände begrüßen diese Entwicklung, fordern aber weiterhin eine Nulltoleranz für Verunreinigungen von Saatgut. In der EU gilt das Reinheitsgebot für Saatgut, Verunreinigungen mit Gen-Saaten sind grundsätzlich verboten.

Pfeil Mehr lesen
Bio-Mais angehäufelt, Foto: LWK Niedersachsen
Thünen-Atlas: Karten zur landwirtschaftlichen Nutzung online20.04.2015
Die deutsche Agrarstatistik ist eine wichtige Quelle, um Trends in der Landwirtschaft und ihre Auswirkungen auf die Umwelt abzuschätzen. Allerdings sind nicht alle Daten frei zugänglich. Das Thünen-Institut hat deshalb das Projekt "Agraratlas" initiiert. Das Ergebnis: ein Datensatz, der die Landnutzung und die Tierhaltung in Deutschland bis auf Gemeindeebene darstellt, allen Datenschutzanforderungen genügt und online verfügbar ist.

Pfeil Mehr lesen
Thünen-Institut Grafik
Erster Naturland Agrarpolitik-Tag in Fulda17.04.2015
Die Entwicklungsperspektiven regionaler Öko-Märkte waren das Thema beim ersten Naturland Agrarpolitik-Tag am 15. April in Fulda. Die Chancen für den Öko-Landbau in Deutschland stehen so gut wie lange nicht. Darin waren sich die Teilnehmer des ersten Naturland Agrarpolitik-Tages einig. Die Nachfrage der Verbraucher nach mehr heimischem Öko sei da, sagte der Öko-Bauer und Naturland Präsidiumsvorsitzende Hans Hohenester zum Auftakt der Tagung. Jetzt komme es darauf an, gemeinsam Strategien für eine regionale Wertschöpfung zu entwickeln.

Pfeil Mehr lesen
Bio-Gemüsebau, Foto: Ch. Wucherpfennig, LWK NRW
Demeter Beratung e.V. gegründet13.04.2015
Die deutschen Demeter-Länderorganisationen und der Demeter-Bundesverband haben im Rahmen ihrer Frühjahrstagung in Schwerin den Verein Demeter Beratung e.V. gegründet. Damit wird die Demeter-Betriebsberatung neu gefasst, die in den Bundesländern bisher unterschiedlich organisiert ist. Unter dem neuen Dach sollen die Mittel für die Beratung insgesamt aufgestockt, und das Angebot für die Landwirte erweitert werden.

Pfeil Mehr lesen
Demeter Beratung e.V. gegründet, 08.04.2015
Parteiübergreifende Einigkeit gegen Revision des Öko-Rechts10.04.2015
Die Agrarministerinnen und -minister sowie die zuständigen Senatoren der Länder haben ihre Kritik an der Novellierung der EU-Ökoverordnung während der Agrarministerkonferenz (AMK) vom 18.- 20. März 2015 in Bad Homburg erneut deutlich gemacht. Das nun veröffentlichte Ergebnisprotokoll erhebt klare Forderungen an Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt.

Pfeil Mehr lesen
Digitalis, Foto: T. Deckert
Neue Webseite: Biologisch gärtnern09.04.2015
Anfang März 2015 startete unter biologischgaertnern.de ein neues Informationsangebot zum Thema biologisches Gärtnern. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Themen Düngung und Pflanzenpflege. Hobbygärtnerinnen und -gärtner können sich mittels einer Suchfunktion über Produkte informieren, die für das biologische Gärtnern geeignet sind. Hierzu gehören Bodenverbesserer, Düngemittel, Kultursubstrate, Pflanzenschutzmittel und Pflanzenstärkungsmittel.

Pfeil Mehr lesen
Bodenfruchtbarkeit, Foto: T. Stephan, BLE/ Bonn
Weidehaltung – komplex, aber nicht kompliziert07.04.2015
Betriebe mit Weideerfahrung zeigen immer wieder, dass überwiegende Weidehaltung bei Milchkühen nicht kompliziert ist. Es müssen aber einige Grundregeln beachtet werden. In diesem Frühjahr fällt der Start auf den meisten Betrieben zwar deutlich später aus als im Vorjahr, aber bei milden Temperaturen und längerer Tageszeit ist damit zu rechnen, dass das Wachstum in den nächsten Wochen förmlich explodiert. Das Weidemanagement muss darauf abgestimmt werden.

Pfeil Mehr lesen
Milchkühe auf der Weide, Foto: A. Verhoeven, LWK NRW
Löwenstein: Ökologische Agrarwende als Weg aus der weltweiten Hungerkrise06.04.2015
Löwensteins engagierte Position ist eine klare Absage an die industrielle, von internationalen Großkonzernen gesteuerte Landwirtschaft und ihr unhaltbares Wachstumsversprechen. Dieses beruht auf gentechnisch veränderten Pflanzen, dem Einsatz von Pestiziden und der Schaffung von Monokulturen, die auf Dauer die Zukunft der betroffenen Länder ruinieren. Nur eine Nahrungsmittelproduktion auf der Grundlage des ökologischen Landbaus ist langfristig in der Lage, den weltweiten Hunger zu beseitigen.

Pfeil Mehr lesen
Felix Prinz zu Löwenstein, Foto: Johana Freifrau Heereman
BÖLW: Schmidt muss in Züchtungsforschung investieren02.04.2015
In den Tagen vor Ostern sah sich Bundesagrarminister Christian Schmidt zweimal mit dem Tierschutz-Thema konfrontiert: Am 24. März legte der Wissenschaftliche Beirat für Agrarpolitik Minister Schmidt ein Gutachten auf den Tisch, in dem der Umbau der deutschen Nutztierhaltung gefordert wurde. Wenige Tage später kündigte Christian Schmidt an, ab 2017 sollen keine Küken mehr getötet werden. Schmidt will, dass ab diesem Zeitpunkt die Bruteier mit männlichen Küken vor dem Schlüpfen aussortiert werden.

Pfeil Mehr lesen
Henne im Nest, Foto: D. Menzler, BLE/ Bonn
Praxis-Umstellertage Ökolandbau – so geht`s für Ihren Betrieb!02.04.2015
Drei Praxis-Umstellertage Ökolandbau in Nordrhein-Westfalen bieten bereits im April umfassenden Einblick. Denn Bioprodukte werden gesucht, der Biomarkt bietet beste Chancen für heimische Betriebe. Für Umstellungs- und am Biolandbau Interessierte besteht an diesen Tagen die exklusive Möglichkeit, auf bestehenden Biobetrieben praktischen Ökolandbau kennenzulernen. Sehen Sie sich alles an. Stellen Sie Ihre Fragen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Pfeil Mehr lesen
Leguminosenanbau im ökologischen Landbau, Foto: Ch. Wucherpfennig, LWK NRW
Wildbienen - Jede zehnte europäische Art ist bedroht30.03.2015
Knapp zehn Prozent der europäischen Wildbienen sind vom Aussterben bedroht. Weitere fünf Prozent werden nach Schätzungen demnächst gefährdet sein. Das geht aus einer Studie im Rahmen der Europäischen Roten Liste für Bienen der Weltnaturschutzunion (IUCN) hervor. Wissenschaftler vermuten, dass der Anteil noch höher ist. Denn für mehr als die Hälfte der über 1.900 untersuchten Arten war die Datenlage für eine abschließende Bewertung nicht ausreichend.

Pfeil Mehr lesen
Biene auf Blüte, Foto: Bildarchiv Europäische Kommission
Naturland fordert: Gentechnik bundesweit verbieten27.03.2015
Naturland fordert Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt auf, seinen Widerstand gegen ein bundeseinheitliches Anbauverbot für gentechnisch manipulierte Pflanzen endlich aufzugeben. Auf der Agrarministerkonferenz am vergangenen Freitag hatten die 16 Landesminister Schmidt deshalb erneut einstimmig aufgefordert, das Verbot bundeseinheitlich zu regeln.

Pfeil Mehr lesen
Immer ohne Gentechnik - Bio-Maisanbau, Foto: D. Menzler, BLE/ Bonn
BÖLW: Ökolandbau ist Gewässerschutz26.03.2015
"Wasserschutz ist Daseinsfürsorge – und Ökolandbau ist ein wichtiger Beitrag zum Wasserschutz", beschreibt Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), die Bedeutung des Ökolandbaus für einen bewussten Umgang mit der lebenswichtigen Ressource. Der Eintrag von stickstoff- und phosphorhaltigen Düngemitteln, chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln und Tiermedikamenten gefährdet Grund- und Oberflächengewässer. Ökolandbau reduziert den Eintrag schädlicher Stoffe und verbessert die Aufnahme von Niederschlagswasser, indem er für mehr Bodenleben sorgt.

Pfeil Mehr lesen
Wildbach, Foto: T. Deckert
Die Hofkäse-Schule - ein didaktisches Angebot25.03.2015
Schulen in ganz Deutschland haben ab jetzt die Möglichkeit, sich für die vom Verband für handwerkliche Milchverarbeitung e.V. (VHM) entwickelte "Hofkäse-Schule" anzumelden. Bei diesem Projekt wird Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe 1 die Möglichkeit geboten, in Workshops selber Käse zu machen und dabei gleichzeitig viel Wissenswertes und Informatives über den wertvollen "Rohstoff Milch" zu erfahren.

Pfeil Mehr lesen
Das Projekt “Hofkäse-Schule” richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 1, Bild: Markus Stoffel, © VHM e.V., www.hofkaese.de
Umstellen - jetzt?24.03.2015
Der 4. NRW-Umstellertag Anfang März zog knapp 50 interessierte Landwirte nach Haus Düsse. Insgesamt etwa 100 Teilnehmer, darunter Vertreter der vier großen Bio-Anbauverbände und der Vermarktungsseite, diskutierten mit Beratern der Landwirtschaftskammer NRW und alten Hasen der Ökolandwirtschaft die aktuellen Perspektiven.

Pfeil Mehr lesen
Die interessierten Teilnehmer des Umstellertages, Foto: LWk NRW
Ihre Meinung || Seite drucken Druck
Stand: 24.04.2015 12:00