Aktueller Inhalt:

Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse, Bad Sassendorf

Modellvorhaben ökologische Schweinehaltung

Bundesweit einzigartig ist der ökologische Schweinestall im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse mit 30 Sauen-, 80 Ferkelaufzucht- und 180 Mastplätzen. Der Stall wurde in enger Abstimmung mit den Verbänden des ökologischen Landbaus und dem Neuland-Verband nach den Vorgaben der EU-Bio-Verordnung geplant und im Jahr 2000 in Betrieb genommen. Teile des Gebäudes sind als Offenstall ausgelegt, bzw. mit Auslauf kombiniert, so dass für die Tiere eine möglichst große Außenklimaberührung sichergestellt wird.

Beim Bauen der Anlage wurde auf flexible Gestaltung höchster Wert gelegt. Das trifft vor allem auf die Bauteile Wände und Inneneinrichtung zu. Neuere Erkenntnisse hinsichtlich des Platzbedarfes oder der Verbesserung der Aufstallung können damit aufgenommen und erprobt werden. Nach nunmehr dreijähriger Betriebszeit zeigt sich die Bedeutung eines praktischen Test der Haltungsverfahren für Praxis und Beratung. Schwachstellen wurden erkannt und verbessert. Das "Modellvorhaben ökologische Schweinehaltung" trägt zur Information, Demonstration und Erprobung bezüglich der Fragen zur Haltung, Fütterung und Wirtschaftlichkeit der ökologisch arbeitenden Betriebe bei.

Das Modellvorhaben "Ökologische Schweinehaltung" im Landwirtschaftszentrum ist über einen Kooperationsvertrag mit einem nahegelegenen Biobetrieb verbunden, da in Haus Düsse nicht genügend Fläche für einen kompletten ökologischen Betrieb zur Verfügung stand. Haus Düsse bezieht über den Kooperationsbetrieb das nach ökologischen Vorgaben erzeugte Futter und das Stroh. Im Gegenzug werden Mist und Jauche zum Kooperationsbetrieb zurückgeführt. Damit ist die ökologische Schweinehaltung im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse in der getrennten Einheit ("Modellvorhaben Ökologische Schweinehaltung") als Naturland und Biolandbetrieb anerkannt. Innerhalb dieser Betriebseinheit wird außerdem die artgerechte Schweinehaltung nach Vorgaben des "Neulandverbandes" praktiziert.

Insgesamt können sich die Leistungen der Düsser Öko-Schweine sehen lassen. Besonders die Gesundheit und Fruchtbarkeit der Sauen ist überragend. Den bisherigen Ergebnissen zufolge fördern die Haltungsbedingungen eine hervorragende Fruchtbarkeitsleistung der Sauen. Zur Erreichung einer besonderen Fleischqualität finden die Versuche mit speziellen Fütterungsstrategien zur Steigerung des intramuskulären Fettgehaltes bundesweite Anerkennung. Der Platzbedarf und die verlängerte Mastdauer erhöhen natürlich die Produktionskosten, die preiswirksam sind und über transparente Verbraucheraufklärung und ein verstärktes Marketing am Fleischmarkt ausgeglichen werden müssen. Nur so lässt sich der Marktanteil an Öko-Schweinefleisch ausbauen. Infos unter www.duesse.de.

Vom Newsletter abmelden


Zurück...