Aktueller Inhalt:

Top-Meldung:

Aktuelle Richtwerte für den ökologischen Landbau

Die Richtwerte zur Ermittlung von Aufwuchsschäden im Öko-Landbau werden beim Regierungspräsidium in Kassel jährlich erstellt und können in NRW genutzt werden.

Weitere Details 

Allgemeine Themen

Foto: Dr. Claudia Hof-Kautz, LWK NRW

Pflanzenforschung.de: Knöllchen-Kontrolle

Bei der Symbiose von Leguminosen mit Knöllchenbakterien sind auch die Blätter involviert. Sie signalisieren den Wurzeln den Ernährungszustand der Pflanze und wie viele symbiontische Bakterien benötigt werden.

Weitere Details 

Ackerbau

Gerstenähren, Foto: Claudia Hof-Kautz, LWK NRW
Gerstenähren, Foto: Claudia Hof-Kautz, LWK NRW

Universität Bonn: Forscher züchten trockentolerante Braugerste

Wissenschaftler der Universitäten Bonn und Halle haben eine Gerstenlinie entwickelt, die Dürreperioden sehr viel besser übersteht. In aufwändigen Experimenten kreuzten sie dazu Braugerste mit einer wilden Gerstenart aus Israel.

Weitere Details 

Gemüsebau

Nützlinge im Gewächshaus, Foto: Inge Lüdtke, LWK NRW

Hitze kann Nützlinge beeinträchtigen

Die Wirksamkeit und Effektivität verschiedener Nützlingsarten wird bei hohen Temperaturen beeinträchtigt. Verschiedene Raubmilbenarten reagieren auf Temperaturen zwischen 30°C und 35°C mit einer geringeren Schlupfrate aus den Eiern, junge Larvenstadien sterben nach kurzer Lebensdauer ab.

Weitere Details 

Obstbau

Frühe Erdbeersorte Daroyal erntereif
Erdbeeren, Foto: Andrea Sausmikat, LWK NRW

Bienenbestäubung verbessert Qualität und Haltbarkeit von Erdbeeren

Ein interdisziplinäres Forscherteam der Universität Göttingen konnte erstmals zeigen, dass die Blütenbestäubung durch Bienen eine deutlich bessere Fruchtqualität bewirkt als bei Selbstbestäubung.

Weitere Details 

Zierpflanzen

Foto: Thomas Stephan, © BLE/ Bonn

Übersicht der Leitbetriebe im BÖLN Bio Zierpflanzenprojekt

Nachhaltige Anbaustrategien bis hin zum Bio-Zierpflanzenbau können in einem neu gestarteten Projekt mit insgesamt 19 konventionell und ökologisch arbeitenden Praxisbetrieben aus ganz Deutschland über weitere drei Jahre entwickelt werden. Hier finden Sie eine Übersicht mit weiteren Angaben zu den beteiligten Leitbetrieben.

Weitere Details 

Vom Newsletter abmelden


Zurück...