Aktueller Inhalt:

Filterung der Artikel nach Kategorie:

Gemüsebau

Packen nach Kundenwunsch: Die bunten Möhren sind für Verbraucher besonders attraktiv. Foto: Biotoon
Die bunten Möhren sind für Verbraucher besonders attraktiv. Foto: Biotoon

Bio für den deutschen Markt


29.03.2019

Auf den fruchtbaren Polderböden in Flevoland zieht Marinus Hospers verschiedene Gemüsearten im Freiland heran. Der junge Mann kommt von einem konventionellen Betrieb, hat Pflanzenkunde und Betriebswirtschaft an der Uni Wageningen studiert und wollte danach unbedingt ökologisch kultivieren. Da traf es sich gut, dass sein Nachbar ohnehin einen Nachfolger für seinen Betrieb Biotoon suchte.

Weitere Informationen

Gemüsebau

Foto: Van den Dries

"Mit Liebe für Sie kultiviert!"


22.03.2019

Innovatives Querdenken scheint Krispijn van den Dries in die Wiege gelegt: Schon sein Großvater war Pionier mit Gemüsebau im Noordoostpolder. Vater Digni van den Dries war 1990 einer der ersten, der auf Bioanbau umstieg. Heute führt die dritte Generation im Nordwesten der Niederlande den Demeter-Betrieb.

Weitere Informationen

Gemüsebau

Großer Run auf unzählige Maschinen und Geräte beim BioTechniekDag in NL-Tollebeek. Foto: Sabine Aldenhoff

Neue Technik für den Bio-Gemüseanbau


13.12.2018

Der 3. BioTechniekDag lockte Ende November auch viele deutsche Anbauer in das niederländische Poldergebiet kurz vor dem Ijsselmeer. Sabine Aldenhoff hat sich für die LZ nach interessanten Entwicklungen umgesehen.

Weitere Informationen

Gemüsebau

Möhren, gewaschen, Foto: Martin Herbener, LWK NRW

3. Bio-Fachforum Gemüse und Kartoffeln - Die Preise bleiben hoch


03.12.2018

Der Frische-Absatz von Bio-Gemüse im Lebensmittelhandel wächst seit Jahren. Dabei ist Regionalität gefragt, und die Importanteile sind hoch. Vor diesem Hintergrund diskutierten 200 Marktexperten, Bündler, Händler und Erzeuger über Anbau, Lagerung, Markt und Vermarktung. Sie kamen aus dem deutschsprachigen Raum und den Niederlanden nach Visselhövede zum "3. Bio-Fachforum Gemüse und Kartoffeln" des KÖN.

Weitere Informationen

Gemüsebau

Gut besuchter Öko-Feldtag Ende Juni in Köln-Auweiler, Foto: Ökoteam LWK NRW

Öko-Feldtag in Auweiler: Gut gewickelt


03.07.2018

Bei strahlendem Sonnenschein kamen am vergangenen Mittwoch, den 27.06.2018 ca. 40 interessierte Teilnehmer zum jährlichen Öko-Feldtag nach Köln-Auweiler. Zu erfahren gab es alles rund um den ökologischen Acker- und Gemüsebau.

Weitere Informationen

Gemüsebau

Bio-Rotkohl, Foto: LWK NRW

Aktualisierte Positivliste mit zellfusionsfreien Gemüsesorten erschienen


16.05.2018

Die Verwendung von Sorten, welche mittels Zellfusion pollensteril (CMS) gezüchtet worden sind, ist im Biolandbau umstritten. Demeter, die meisten deutschen Bioverbände und Bio Austria kennen schon länger ein Verbot des Anbaus von durch Zellfusion erzeugten CMS-Sorten.

Weitere Informationen

Gemüsebau

FiBL: Biominzen: Bessere Wirtschaftlichkeit dank Abdeckung im Winter


06.04.2018

Das Abdecken von Minzenkulturen von Oktober bis März mit Bändchengewebe reduziert den Arbeitsaufwand für die Unkrautregulierung um 50-70 Prozent.

Weitere Informationen

Gemüsebau

Raupenschaden in Möhren, Raupe des Zahnflügelfalters, Foto: Markus Puffert, LWK NRW

Kleine Raupen richten großen Schaden an


19.07.2017

Konventionelle Betriebe am Niederrhein kennen die Raupe schon, in den Biomöhren ist sie bei uns erst jetzt aufgetreten. Aktuell hat die kleine Raupe schon deutlichen Schaden am Möhrenblatt eines Bestandes am Niederrhein ausgelöst.

Weitere Informationen

Gemüsebau

Paprikaanbau im Gewächshaus, einzelne, sich rot färbende Paprika erkennbar
Foto: U. Schepl, LWK NRW

Herausforderung Bio-Gemüse


23.02.2017

Das Interesse des Handels an Produkten aus dem biologischen Acker- und Gemüsebau ist allgemein groß. Dies gilt vor allem für Verarbeitungs- und Frischmarktgemüse; hier nehmen hiesige Betriebe kaum an dem wachsenden Markt teil. Eine Umstellung auf biologischen Pflanzenbau ist immer auch verbunden mit dem Einstieg in eine gewisse Vielfalt im Betrieb, denn ökologische Pflanzenerzeugung findet immer in einer auf den Betrieb abgestimmten, speziellen Fruchtfolge statt.

Weitere Informationen

Gemüsebau

Kulturschutznezu in Möhren, Foto: © BLE/ Bonn, Thomas Stephan

WRRL-Feldbegehung: Düngestrategien im ökologischen Gemüsebau


04.10.2016

In der letzten Septemberwoche fand auf dem ökologisch bewirtschafteten Modellbetrieb der EG-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) Finke in Borken eine Feldbegehung zu dem Thema "Düngestrategien im ökologischen Gemüsebau" statt. Mehr als 40 Besucher folgten der Einladung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen auf den seit 1988 nach den Bioland- Richtlinien wirtschaftenden Gemüsebaubetrieb.

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter

Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Vom Newsletter abmelden...