Aktueller Inhalt:

Top-Meldung:

Kühe wissen es genau und haben immer Recht!

Am 26. Juni veranstalteten Landwirtschaftskammer NRW und Bioland NRW zusammen mit dem "Vater" der Obsalim-Methode Bruno Giboudeau auf vier Betrieben in NRW ein 2-tägiges Seminar.

Weitere Details 

Allgemeine Themen

Startschuss für Netzwerk Fokus Tierwohl

Das Netzwerk Fokus Tierwohl hat seine Arbeit aufgenommen. Das Verbundprojekt hat das Ziel, den Wissenstransfer in die Praxis zu verbessern, um schweine-, geflügel- und rinderhaltende Betriebe in Deutschland zukunftsfähig zu machen hinsichtlich einer tierwohlgerechten, umweltschonenden und nachhaltigen Nutztierhaltung.

Weitere Details 

Rinder

Rinder auf der Weide, Foto: LWK NRW

Hitzestress bei Trockenstehern mit enormen Auswirkungen

Trockensteher müssen genauso wie laktierende Kühe vor Hitzestress geschützt werden. Die Auswirkungen von Hitzestress auf Trockensteher und deren Kälber haben Forscher aus Amerika in einer sehr interessanten Veröffentlichung zusammengetragen.

Weitere Details 

Schweine

Mastschweine am Trog, Foto: Christian Wucherpfennig, LWK NRW

Entscheidung der EU zur Immunokastration ist falsch

Anfang Juni hat die Europäische Kommission es abgelehnt, die Immunokastration als alternatives Verfahren ergänzend zur Kastration mit Betäubung zu tolerieren, ohne hierfür eine Begründung zu liefern. Das Aktionsbündnis Bioschweinehalter Deutschland e.V. (ABD) hält diese Entscheidung für falsch.

Weitere Details 

Grünland/ Futterbau

Grünland 2018, Foto: Edmund Leisen, LWK NRW

Weiden: Mit knappem Regen mittlere bis hohe Flächenproduktivität

Dort wo es nicht zu trocken war, haben die Weiden noch erstaunlich gute Flächenleistungen erbracht. Der große Vorteil, die Hitzetage in größerem Umfang sind bisher glücklicherweise ausgeblieben. Dennoch gibt es Regionen in denen die Lage auch nach den Niederschlägen im Juni angespannt ist.

Weitere Details 

Sonstige

Die Bestäubungsleistung der Honigbiene ist von hohem wirtschaftlichem Wert.
Foto: Bildarchiv Europäische Kommission

Bienen im Stress

Bestäuberinsekten sind wichtig für die Landwirtschaft. Durch die Bestäubungsarbeit wird ein Wert geschaffen, der den Erlös von Honig oder Wachs um ein Vielfaches übersteigt. Für das massenhafte Bienensterben der letzten Jahre sind viele Faktoren verantwortlich. Forscher konnten nun das Gehirn der Bienen als „Schwachstelle“ ausmachen.

Weitere Details 

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.