Aktueller Inhalt:

Artikel 1 bis 15 von 21

Tierhaltung

Verschiedene Fleischsorten in der Auslage
Verschiedene Fleischsorten in der Auslage, Foto: ©BLE, Bonn, Thomas Stephan

Bioland und Agrarminister einig: Staatliches Tierwohl-Label braucht anderes Konzept


17.10.2018

Bei der Agrarministerkonferenz Ende September in Bad Sassendorf übten die Agrarminister der Länder scharfe Kritik an Julia Klöckners Konzept zum staatlichen, freiwilligen Tierwohl-Label. Die Änderungsvorschläge der Länderressortchefs bestätigten damit die Forderungen von Bioland nach verlässlichen Informationen für die Verbraucher.

Weitere Informationen

Tierhaltung

Fotos: Thomas Stephan, BLE/ Bonn, Ökoteam LWK NRW

Thünen-Institut: Neue Zahlen zur Haltung von Schweinen, Rindern und Geflügel


11.10.2018

Steckbriefe zur Nutztierhaltung in Deutschland und Beschreibung der Produktionsverfahren für konventionelle und ökologische Produktion sind online verfügbar.

Weitere Informationen

Tierhaltung

FiBL Video: Mischweide mit Schafen zur Kontrolle von Parasiten bei Jungrindern


05.09.2018

Im Rahmen des CORE Organic Projektes MIX-ENABLE erproben Steffen Werne vom FiBL und sein Team nachhaltigere Methoden zur Bekämpfung von gastrointestinalen Nematoden bei Wiederkäuern.

Weitere Informationen

Tierhaltung

Ziegen, Foto: Ökoteam LWK NRW

Einsatz von Herdenschutzhunden - Verbände fordern Rechtssicherheit


16.08.2018

Ein Bündnis aus neun Landwirtschafts-, Natur- und Tierschutzverbänden veröffentlicht einen Entwurf zur Reform der Tierschutz-Hundeverordnung. Die Verbände wollen den Einsatz von Herdenschutzhunden rechtssicher machen, ohne das Wohl der Hunde zu gefährden.

Weitere Informationen

Tierhaltung

Fotos: Thomas Stephan, BLE/ Bonn, Ökoteam LWK NRW

VFT-Warentest - Zusammenstellung geprüfter Öko-Mischfutter 2016 und 2017


13.08.2018

Der Verein Futtermitteltest (VFT) ist eine von den Organisationen der Mischfutterverwender getragene Warentest-Einrichtung. Die Finanzierung erfolgt über Zuschüsse des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, Mitgliedsbeiträge und regionale Unterstützung. Im Folgenden finden Sie eine Zusammenstellung der Prüfergebnisse für Ökofutter aus den Prüfjahren 2016 und 2017.

Weitere Informationen

Allgemeine Themen

AMI Grafik

AMI: Trockenheit verknappt Bio-Futter


09.08.2018

Die lang anhaltende Trockenheit in Deutschland und den Nachbarländern sorgt bei den Bio-Rinderhaltern für Probleme bei der Futterversorgung.

Weitere Informationen

Tierhaltung

Junghennenaufzucht, Foto: Jutta van der Linde, LWK NRW

Neue Youtube-Videos: Ideen gegen Schwanzbeißen und Federpicken


03.01.2018

Ferkel mit langen Ringelschwänzen und Junghennen mit langen Schnäbeln sind die Hauptdarsteller in zwei neuen Videos des Modell- und Demonstrationsvorhabens (MuD) Tierschutz.

Weitere Informationen

Geflügel

Ein Hahn der Rasse "Ostfriesische Möwen", Quelle: BLE

Alte Geflügelrassen durch landwirtschaftliche Nutzung nachhaltig erhalten


20.12.2017

Die große Zahl alter Geflügelrassen kann am besten durch Nutzung erhalten werden. In einem Workshop des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft und der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung am 2. Dezember 2017 in Leipzig erarbeiteten Experten Eckpunkte, um die vielen alten Geflügelrassen zu erhalten und nachhaltig zu nutzen.

Weitere Informationen

Markt

Zerlegtes Schweinefleisch in Transportkiste
Zerlegtes Schweinefleisch, Foto: ©BLE, Bonn, Thomas Stephan

Betriebswirtschaftliche Steckbriefe zur Nutztierhaltung


25.10.2017

Thünen-Institut veröffentlicht Zahlen und Fakten zur Haltung von Schweinen, Rindern und Geflügel in Deutschland.

Weitere Informationen

Tierhaltung

Bronzeputen im Auslauf
Bronzeputen werden als stark gefährdet eingestuft, Foto: Jutta van der Linde, LWK NRW

Landwirtschaft heute: Warum ist der Erhalt alter Nutztierrassen wichtig?


20.10.2017

Zahlreiche alte einheimische Nutztierrassen sind vom Aussterben bedroht oder zumindest stark gefährdet. Der Mensch hat die Nutztiere durch Züchtung seinen Bedürfnissen und Anforderungen angepasst.

Weitere Informationen

Tierhaltung

Heilpflanze, Purpursonnenhutkraut, Blüte
Heilpflanze,Purpursonnenhutkraut, Blüte, ©BLE, Bonn/Foto: Thomas Stephan

Heilpflanzen für Nutztiere


21.02.2017

Unter dem Titel "Heilpflanzen erfolgreich einsetzen – Phytotherapie für Einsteiger" fand am 14. Februar 2017 ein Tagesseminar auf Haus Düsse statt. Die Dozentin Dr. Cäcilia Brendieck-Worm, Tierärztin aus Niederkirchen, konnte viele interessierte Teilnehmer begrüßen, in der Mehrheit Landwirtinnen und Landwirte aus den Bereichen Milchvieh-, Schweine- und Schafhaltung.

Weitere Informationen

Eindrücke von der Lehrfahrt nach Dänemark, Foto: Peter Kunz

Lehrfahrt nach Dänemark im September 2016


19.09.2016

Über 30 Landwirten/innen und Berater/innen aus vier verschiedenen Nationen (Deutschland, Belgien, Luxemburg und Schweiz) besuchten vom 5. bis 9. September gemeinsam fünf Milchviehbetriebe und eine Bio-Molkerei in der Region Jütland in Dänemark. Ziel war es, die Produktionsmethoden, die besonderen Standortbedingungen und die finanzielle Situation von Bio-Milchviehbetrieben in dieser Region kennen zu lernen und sich mit Berufskollegen auszutauschen.

Weitere Informationen

Foto: © BLE/ Bonn, Dominic Menzler

Studie: Verarbeitung von Bio-Schaf-und Ziegenmilch in NRW


29.06.2016

Die Machbarkeitsstudie für den Aufbau eines Biomilch-Verarbeitungsbetriebes für Schaf- und Ziegenmilch in Nordrhein-Westfalen von Irene Seifert und Nina Berner untersucht dessen Chancen und Risiken. In NRW gibt es keine Molkerei, die in größerem Umfang Schaf- und Ziegenmilch verarbeitet, daher wird die Milch der kleinen Wiederkäuer zurzeit in den Niederlanden verarbeitet.

Weitere Informationen

Ziegen statt Kühe – für den Junglandwirt war das eine gute Wahl.
Fotos: Andrea Bahrenberg, LZ Rheinland

Das Genuss-Produkt für den Feierabend


20.05.2016

Als Experten Eckhard Holloh aus Schermbeck vor zehn Jahren empfahlen, einen neuen Kuhstall zu bauen, entschied er sich gegen den Trend und stattdessen für Milchziegen. Heute hält er Bio-Milchziegen und Bio-Mastschweine.

Weitere Informationen

Ausschnitt Cover Tierwohlleitfaden

Leitfaden Tierwohl


01.04.2016

"Gesunde Lebensmittel von gesunden Tieren" - so lautet ein wichtiges Leitmotiv der Erzeugung von tierischen Lebensmitteln im ökologischen Landbau. Die Haupteinflussfaktoren für die Erhaltung eines hohen Tiergesundheitsstatus sind im Managementbereich zu suchen. Das bedeutet, dass die Tiere in erster Linie durch eine gute Haltung und eine ausgewogene Fütterung gesund bleiben. In diesem Kontext können EU-Öko-Verordnung und Verbandsrichtlinien nur die Basis für die Gesundheit der Tiere legen. Zusätzlich zur Einhaltung von Richtlinien und gesetzlichen Vorgaben ist es sinnvoll und wichtig, sich die Tiere selbst und deren Umgebung genau anzusehen, um deren Wohlbefinden zu beurteilen. Der Leitfaden enthält die Kapitel Rinder-, Schweine-, Geflügel- sowie Schaf- und Ziegen-Haltung. Die Bewertungen gehen über die Aussagen in den Verbands-Richtlinien und der EG-Öko-Verordnung hinaus, da es sich um Tierwohl- und Managementaspekte handelt.

Weitere Informationen

Artikel 1 bis 15 von 21

Vom Newsletter abmelden


Zurück...