Aktueller Inhalt:

Broschüren

Diese bisher im Projekt "Leitbetriebe" erschienenen Broschüren für Beratung und Praxis können Sie kostenfrei als PDF herunterladen oder als Heft unter Kontakt bestellen:

Weideperiode 2014 in ausgewählten Öko-Milchviehbetrieben Mitteleuropas, 1. Auflage: Stand 20. August 2015

Ziel der Untersuchung war es, einen Überblick über Weidebedingungen auf unterschiedlichen Öko-Milchviehbetrieben zu bekommen. 34 Betriebe aus Belgien, Deutschland, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz haben wöchentlich Ihre einzelbetrieblichen Daten zur Verfügung gestellt. Erfasst wurden u. a. der Auf- und Abtrieb, die Weidedauer und die Flächenproduktivität. Die Ergebnisse der Untersuchung, gefördert durch das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MKULNV), werden in dieser 75-seitigen Broschüre vorgestellt.

Weideperiode 2014 in ausgewählten Öko-Milchviehbetrieben Mitteleuropas, 1. Auflage: Stand 20. August 2015 (PDF, 2,40 MB)

Kleegras zur ein- bis mehrjährigen Futternutzung, 23. Auflage, Dezember 2016

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse zu Kleegras finden Sie in der zum 23. Mal aufgelegten Kleegrasbroschüre. Enthalten sind Sortenempfehlungen für Klee und Gräser. Für typische Einsatzbereiche sind Mischungsstandards entwickelt worden, die sich in verschiedenen Versuchsanstellungen und in der Praxis bewährt haben. Darüber hinaus befasst sich die 17-seitige Broschüre mit Saattechnik und Saatterminen, Fruchtfolge, Nutzungsintensität und mehr.

Kleegras zur ein- bis mehrjährigen Futternutzung, 23. Auflage, Dezember 2016 (PDF, 595 KB)

Empfehlungen zur Grünlandbewirtschaftung im Ökologischen Landbau, 13. Auflage, Dezember 2016

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse zur Grünlandbewirtschaftung im Ökologischen Landbau finden Sie in dieser zum 13. Mal neu aufgelegten Broschüre. Sie beinhaltet auf 16 Seiten neben Empfehlungen zur Grünlandpflege und zur Nährstoffversorgung auch Sortenempfehlungen für Nach- bzw. Neuansaaten in Niederungs- und Mittelgebirgslagen.

Empfehlungen zur Grünlandbewirtschaftung im Ökologischen Landbau, 13. Auflage, Dezember 2016 (PDF, 784 KB)

Ertrags- und Qualitätssicherung im ökologischen Kartoffelbau

Die erfolgreiche Erzeugung wirtschaftlicher Erträge und vermarktungsfähiger Qualitäten wird im ökologischen Landbau durch mehrere Faktoren begrenzt bzw. gefährdet. Ertragslimitierend sind vor allem der Befall mit Krautfäule sowie das begrenzte Nährstoffangebot. Die Broschüre erklärt, worauf es bei der optimalen Anbaustrategie ankommt und wann Sie die Maßnahmen Vorkeimung, Stickstoffversorgung und Kupferbehandlung effizient kombinieren können.

Ertrags- und Qualitätssicherung im ökologischen Kartoffelbau (PDF, 3,68 MB)

Untersaaten in Kartoffeln

Wirken Untersaaten in Kartoffeln gegen die Spätverunkrautung und kann ihr Anbau hohe Restnitratmengen mindern? Zwei Betriebe in Westfalen haben diese Strategie erfolgreich eingesetzt. Sie berichteten von geringerer Spätverunkrautung durch Untersaaten mit Ölrettich und von günstigen Erntebedingungen mit geringerer Klutenbildung. Darauf aufbauend haben mehrere Leitbetriebe eine Prüfung geeigneter Untersaaten unter verschiedenen Standortbedingungen in NRW angeregt. Hier finden Sie die Ergebnisse.

Untersaaten in Kartoffeln (PDF, 3,69 MB)

Dokumentation 10 Jahre "Leitbetriebe Ökologischer Landbau in NRW": Wissenschaft-Beratung-Praxis

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der intensiven Zusammenarbeit von Praxis, Beratung und Wissenschaft in NRW erschien im Jahre 2003 eine ausführliche Dokumentation über die bis zu diesem Zeitpunkt im Projekt "Leitbetriebe Ökologischer Landbau in NRW" bearbeiteten Themenschwerpunkte. Veröffentlicht als Band 105, ISSN 0943-9684 in der Schriftenreihe des Lehr- und Forschungsschwerpunktes "Umweltverträgliche und Standortgerechte Landwirtschaft", Landwirtschaftliche Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 193 S.

Dokumentation 10 Jahre "Leitbetriebe Ökologischer Landbau in NRW": Wissenschaft-Beratung-Praxis (PDF, 7,25 MB)

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter

Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Vom Newsletter abmelden...