Aktueller Inhalt:

Projekt

Keimverluste bei der Pflanzung - Vergleich Versuchstechnik mit praxisüblichen Pflanzmaschinen

Projekt

Leitbetriebe ökologischer Landbau in NRW

Standort

Versuchsbetrieb Wiesengut der Universität Bonn

Beschreibung

Von Seiten der Praxis wurden die aus der Literatur bekannten Ertragsvorteile der Vorkeimunng oftmals in Frage gestellt, da durch die Versuchspflanztechnik deutlich weniger Keime bei der Pflanzung abbrechen würden als in der Praxis. Um diese Hypothese zu überprüfen wurde 2009 im Rahmen des Leitbetriebeprojektes die Wirkung einer Pflanzung mit Versuchstechnik im Vergleich zu einer praxisüblichen Becherpflanzmaschine auf den Keimabbruch untersucht.

Versuchsaufbau

Auf dem Versuchsbetrieb Wiesengut der Universität Bonn in Hennef/Sieg (Höhe ü. NN 65 m, Temperatur 10,3 Grad, Niederschlag 840 mm, Bodenart sL-uL, 60 Boden-punkte) wurde in einem zweifaktoriellen Großparzellenversuch mit vier Wiederholungen die Keimverlustrate von fünf Kartoffelsorten (Allians, Granola, Karlena, Laura und Marabel) nach Pflanzung mit einem üblicherweise in Versuchen genutzten Halbautomat mit Drehteller und Handeinlage (abweichend im Bild unten dargestellt: manuelles Einlegen in eine Becherpflanzmaschine) im Vergleich zu einer praxisüblichen Becherpflanzmaschine mit Rollboden ermittelt. Dafür wurden die Keime aller Knollen vor und nach der Pflanzung gezählt. Um dies zu ermöglichen wurden die Furchen erst nach der Ermittlung der Keimverluste in einem weiteren Arbeitsgang zugehäufelt. Weiterhin wurde die Wirkung der unterschiedlichen Pflanzmaschinen auf die Pflanzenentwicklung (Feldaufgang, Stängel und Blüten je Quadratmeter) sowie den Knollenertrag und die Ertragskomponenten der fünf Kartoffelsorten ermittelt.

Versuchsjahr

2009

Ergebnis

- Bei der Pflanzung mit einer praxisüblichen Becherpflanzmaschine mit Rollboden brachen tendenziell mehr Keime ab als bei der Pflanzung mit Drehteller und Handeinlage (Versuchstechnik).- Weder die Bestandesentwicklung noch der Knollenertrag wurde durch die unterschiedlichen Pflanzmaschinen signifikant beeinflusst.- Diese, bislang jedoch erst einjährigen Ergebnisse liefern einen Hinweis darauf, dass die aus Versuchen bekannte Ertragswirkung der Vorkeimung auch bei Nutzung praxisüblicher Pflanztechnik (Becherpflanzmaschine mit Rollboden) in vergleichbarem Maße erwartet werden kann.Ausblick:Der Versuch wird im Versuchsjahr 2011 auf mehreren Standorten mit unterschied-lichen Praxispflanzmaschinen wiederholt.

Ergebnisbericht

 Ergebnisbericht als PDF

Ansprechpartner

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter

Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Vom Newsletter abmelden...