Aktueller Inhalt:

Projekt

"Dukati" bringt höchsten Ertrag und Erlös bei Biotomaten

Projekt

Leitbetriebe ökologischer Landbau in NRW

Standort

Köln-Auweiler

Beschreibung

Welche Tomaten-Sorten sind gut für den ökologischen Anbau geeignet? Und wie wirkt sich die Eredlung aus? An Tomaten aus ökologischem Anbau werden hohe Erwartungen bzgl. Geschmack seitens der Verbraucher gestellt, dafür braucht der Anbauer entsprechende Sorten, die widerstandfähig sind und entsprechende Erträge/Erlöse bringen.

Versuchsjahr

2001

Ergebnis

Veredlung lohnt nur in klimatisch ungünstigen Lagen. In 2001 wuchsen auch die unveredelten Pflanzen sehr kräftig, bleiben bis auf einem Anfangsbefall mit Echtem Mehltau gesund und lagen in Ertrag und Erlös über 14 kg/m2 Ähnlich gut wie die veredelten. Den höchsten Ertrag im Sortiment brachte "Dukati", wobei diese Sorte unveredelt noch einmal um 4 kg/m2 höher lag. Bei einer Verkostung lag diese Sorte allerdings an letzter Stelle. Gut in Ertrag und Geschmack war "Espero".

Ergebnisbericht

 Ergebnisbericht als PDF

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter

Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Vom Newsletter abmelden...