Aktueller Inhalt:

Projekt

Doppelt so hoher Weißkohlertrag nach Rizinuskorn-Düngung im Vergleich zu Kleegras

Standort

LVG Köln-Auweiler

Beschreibung

Wie wirken sich verschiedene Düngungskonzepte im Bio-Gemüsebau aus? In der ökologischen Landwirtschaft mit Feldgemüsebau wird versucht durch Fruchtfolgegestaltung mit Leguminosen ohne Zusatzdüngung mit Handelsdüngern auszukommen. Im intensiven Gemüsebau ist dies jedoch schwierig. Durch intensiven Anbau und humöse Böden mit einer relativ hohen N-Mineralisierung keimt Klee schlecht, bzw. bildet nur weinig Knöllchen aus. Bei Klee-Gras-Gemenge dominiert daher eher das Gras und entzieht den Stickstoff. Es wird eine geeignetes Fruchtfolge- und Düngemodell gesucht.

Versuchsaufbau

Varianten:-1: nur Gemüse mit Kompostdüngung + Rizinusschrot-2: 3 monate Leguminosengründüngung + Kompost-3: 1 jähriges Kleegras-4: 2 jähriges Kleegras

Versuchsjahr

1999

Ergebnisbericht

 Ergebnisbericht als PDF

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter

Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Vom Newsletter abmelden...