Aktueller Inhalt:

Projekt

Dichtpflanzung von Hokkaido bringt mehr Ertrag und gleiche Lagereignung

Projekt

Leitbetriebe ökologischer Landbau in NRW

Standort

GBZ Köln-Auweiler

Beschreibung

In einem Sortenversuch am GBZ Köln-Auweiler zu Hokkaido-Kürbis sind drei Sorten mit Pflanzabständen von 10.000, 12.500 und 15.000 Pflanzen pro ha auf ihren Ertrag und die Haltbarkeit im Lager geprüft worden. Die Pflanzung erfolgte am 16. und 17. Mai 2011. Geerntet wurde am 19. September, danach folgte eine 4-wöchige Trocknungszeit in Großkisten bei 20°C mit anschließender Prüfung der Lagerfähigkeit (2-wöchige Bonituren).

Versuchsjahr

2011

Ergebnis

Die zweite Maihälfte war mit Tagesdurchschnittstemperaturen zwischen 14° und 22°C sehr warm und sehr trocken. Ihm folgten ein sehr warmer Juni und Juli mit 67 bzw. 63 mm Niederschlag. Der August wurde kühler und feuchter mit mittleren Temperaturen zwischen 13° und 23°C und einzelnen Starkregen. Im mildenSeptember blieb es trockener mit 41 mm Niederschlag. Der Hokkaido-Bestand bliebbis weit in den August hinein gesund, Mehltaubefall trat erst gegen Ende August auf. Die Erhöhung der Pflanzdichte von 10.000 auf 12.500 Pflanzen pro ha hat bei jeder Sorte auch zu einer Ertragserhöhung (dt/ha) geführt. (Orange Summer +56%, Jubily + 29 %, Fictor + 49%). Bei einer weiteren Erhöhung auf 15.000 Pflanzen pro ha hat Orange Summer einen nochmals höheren Ertrag gebracht (+21%), die beiden anderen Sorten sind mit dem Ertrag wieder abgefallen (Fictor – 7%, Jubily –10%), für diese Sorten scheint die Pflanzdichte von 12.500 pro ha diemaximale zu sein. Das Verhältnis der Sortierungen zueinander in einer Sorte bleibt in den Dichtpflanzungen in etwa gleich. So überwiegen bei Orange Summer bei allen Pflanzabständen die Kürbisse über 1,2 kg (55%-88% der Ernte). Auch dieLagerfähigkeit wird durch die Dichtpflanzung kaum beeinflusst (Abb. 2, 3, 4). Sechs Wochen nach der Ernte (vier Wochen Trocknungszeit und 2 Lagerwochen) sind bei allen Sorten über 60% der Früchte marktfähig, bei Fictor sind es über 90%. In den folgenden 2 Wochen bauen alle Sorten mehr oder minder ab. Auch hier hält sich Fictor am besten.

Ergebnisbericht

 Ergebnisbericht als PDF

Ansprechpartner

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter

Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Vom Newsletter abmelden...