Aktueller Inhalt:

Projekt

Bestandesentwicklung von Kleegras- und Luzernemischungen bei Güllegaben

Standort

Milchviehbetrieb (sandiger Lehm, Ackerzahl 40, 25 % Kleeegras in der Fruchtfolge, Vorfrucht Winterweizen, Vorvorfrucht Silomais)

Beschreibung

Durch Güllegaben kann das Wachstum der Gräser gefördert werden, der Kleeanteil geht jedoch dabei zurück. Bei sehr hohem Kleeanteil im Aufwuchs wird hierdurch eine bessere Vergärung angestrebt. Bei stärkerem Rückgang des Kleeanteils können allerdings Proteingehalt und -ertrag beeinträchtigt werden.

Versuchsaufbau

Auf einem Milchviehbetrieb (sandiger Lehm, Ackerzahl 40, 25 % Kleeegras in der Fruchtfolge, Vorfrucht Winterweizen, Vorvorfrucht Silomais) wurden verschiedene Kleegrasmischungen angelegt und 2016 im Frühjahr und Sommer bonitiert.

Versuchsjahr

2016

Ergebnis

Die Gülledüngung förderte die Gräser im Frühjahrsaufwuchs (und wohl auch schon im Herbstaufwuchs) derart, dass einige Mischungen zeitweise fast frei von Klee waren und im weiteren Vegetationsverlauf keine ganz dichten Bestände mehr bildeten, sofern Weißklee fehlte. Eine vergleichbare Wirkung hoher Stickstoffversorgung gab es bei Kleegras nach Kartoffeln (siehe Kapitel Artenzusammensetzung von Kleegrasmischungen unter Schnittnutzung). Die Luzerneentwicklung blieb schwach.

Ergebnisbericht

 Ergebnisbericht als PDF

Ansprechpartner

Dr. Leisen, Edmund
Abteilung: FB 53
Aufgaben: Versuchswesen Futterbau, Milchvieh
0251 - 2376594
0251 - 237619594
E-Mail: Edmund.Leisen@lwk.nrw.de
Telefon: 0251 - 2376594

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter

Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Vom Newsletter abmelden...