Aktueller Inhalt:

Projekt

Artenzusammensetzung von Luzernegrasmischungen unter Schnittnutzung

Beschreibung

Luzerne galt in früheren Jahren auf trockenen, tiefgründigen Standorten als eine wichtigste Futterpflanze. So stand sie bis in die 90er Jahre in den neuen Bundesländern auf etwa 200.000 ha. Im atlantischen Klima hatte sie in früheren Jahren nie diese Bedeutung. In Öko-Milchviehbetrieben mit engen Fruchtfolgen sollte jedoch geprüft werden, inwieweit sie eine Ergänzung zum Kleegras bilden kann. Eine große Anzahl unterschiedlicher Standorte liefert zusammen mit bekannten Eigenschaften der einzelnen Arten Erklärungsansätze für die unterschiedliche Bestandesentwicklung in der Praxis und die Basis für gezieltere Empfehlungen.

Versuchsaufbau

Auf 14 Standorten wurden 2015 und 2016 1 - 4 Mischungen ausgesät (jeweils im Vergleich mit verschiedenen Kleegrasmischungen), die zumindest im 1. Aufwuchs als Schnitt genutzt wurden. Auf 11 Standorten erfolgt 2017 durchgehend, auf den meisten Standorten auch 2018 Schnittnutzung.
Anlage: Langstreifen mit 3 – 4 Wiederholungen
Aussaatstärke: 30 kg/ha
Bonituren: Ertragsanteilschätzung im April/Mai, Juni/Juli und Oktober (2016 nach Trockenheit meist ausgefallen).

Versuchsjahr

2016

Ergebnis

Auf luzernewüchsigem Standort war die Luzerne dominierend. Auf den übrigen Standorten war die Entwicklung bisher sehr unterschiedlich.

Ergebnisbericht

 Ergebnisbericht als PDF

Ansprechpartner

Dr. Leisen, Edmund
Abteilung: FB 53
Aufgaben: Versuchswesen Futterbau, Milchvieh
0251 - 2376594
0251 - 237619594
E-Mail: Edmund.Leisen@lwk.nrw.de
Telefon: 0251 - 2376594

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter

Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Vom Newsletter abmelden...