Aktueller Inhalt:

Mehr regionale Bio-Lebensmittel in die Kantinen!

23.11.2023

Das Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz setzt weitere Impulse, den Anteil des Öko-Landbaus in Nordrhein-Westfalen in den nächsten Jahren zu steigern. Das geschieht, neben der Einrichtung der fünf Öko-Modellregionen in Nordrhein-Westfalen durch das Land, zurzeit vor allem auch durch die Unterstützung für mehr Bio-Lebensmittel in der Außer-Haus-Verpflegung über die Landesinitiative „NRW kocht mit Bio“. So sollen mehr erfolgreiche Kooperationen zwischen Küchen und Lieferanten im Bereich der Außer-Haus-Verpflegung mit Bio-Lebensmitteln entstehen.

Jetzt startet in Nordrhein-Westfalen die neue Veranstaltungsreihe von „NRW kocht mit Bio“ 2023/2024: Beim ersten zentralen Vernetzungstreffen der diesjährigen Initiative von Landwirten, Gastronomen, Kantinenbetreibern in der Modellregion Minden-Lübbecke am 22. November war Landwirtschafts- und Verbraucherschutzministerin Silke Gorißen vor Ort. Verschiedene Akteure der Region, darunter Küchenleitungen, Träger von Verpflegungseinrichtungen, Unternehmen der Verarbeitung und landwirtschaftliche Direktvermarkter, haben sich über aktuelle Chancen und Herausforderungen regionaler Bio-Wertschöpfungsketten speziell in der Öko-Modellregion Minden-Lübbecke ausgetauscht. Damit konnten die Kontakte, die bereits bei einem ersten Vernetzungstreffen geknüpft wurden, weiter vertieft und konkretisiert werden.

Lebensmittel mit dem Bio-Siegel

„Die Landesregierung stärkt dem Öko-Landbau den Rücken. Ein Hebel zur Steigerung des Absatzes regionaler Bio-Lebensmittel ist die Außer-Haus-Verpflegung. Hier wollen wir mit Landesinitiativen wie ‚NRW kocht mit Bio‘ dazu beitragen, dass in Kantinen, Restaurants oder in der Schulverpflegung mehr heimische und frische Lebensmittel im Kochtopf landen, zu einem gewissen Anteil auch mit ‚Bio-Siegel‘. In der Öko-Modellregion Minden-Lübbecke schieben wir die Vernetzung aller Akteure der Gemeinschaftsverpflegung vom Landwirt bis zur Küchenleitung in der Region weiter an", so die Ministerin.

Einblicke in den Praxisbetrieb

Veranstaltungsort war die Zentrale des Unternehmens WAGO in Minden, einem Hersteller von Verbindungs- und Automatisierungstechnik. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten vor Ort Einblicke in das gastronomische Konzept des Betriebsrestaurants der WAGO erhalten. Mit Praktikerinnen und Praktikern vor Ort wurden Chancen und Herausforderungen des Einsatzes von regionalen Bio-Produkten in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung in der Öko-Modellregion Minden-Lübbecke diskutiert.

Weitere Vernetzungsveranstaltungen zum Thema Bio-Lebensmittel in der Außer-Haus-Verpflegung werden in den anderen Öko-Modellregionen des Landes in diesem und im nächsten Jahr angeboten, als nächstes in der Öko-Modellregion Münsterland am 12. Dezember, siehe hier.


MLV NRW

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Stadttor 1, 40219 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mlv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Stadttor 1
40219 Düsseldorf

Kontakt

Tel.: +49 211 38 43 - 0
Fax: +49 211 38 43 - 93 91 10
E-Mail: poststelle@mlv.nrw.de

Impressum und Datenschutz-Hinweise:

© 2024 MLV