Aktueller Inhalt:

Ein weiter Weg zum eigenen Betrieb

07.02.2018

Filmbeitrag über die Jakobsberger Milchhandwerker

 

Der Weg zum erfolgreichen landwirtschaftlichen Betrieb, egal ob Bio oder nicht, kann hart und lang sein. Frank Böhner und Anja Wolff vom Jakobsberg bei Beverungen in Ostwestfalen können davon erzählen und tun dies auch in einer Filmdokumentation. Die beiden haben Franks elterlichen Betrieb auf ökologische Wirtschaftsweise umgestellt und die Jakobsberger Milchhandwerker gegründet, ein Demeter Milchschafbetrieb. Damit verbunden war und ist extrem viel Arbeit. Ihr Knowhow haben sie auf ganz unterschiedliche Weise erworben: Anja war auf einer Alp in den Bergen, Frank hat eine landwirtschaftliche Ausbildung absolviert und dann die Fachschule für Ökologischen Landbau in Kleve am Niederrhein besucht.

 

 

Gemeinsam haben sie den Betrieb auf Milchschafhaltung nach Demeter-Richtlinien umgestellt und angefangen, die Schafsmilch zu verkäsen. Den Markt für die Käseprodukte haben sie sich mühsam und Stück für Stück aufgebaut. Mehrfach sind sie zur Biofach, der weltgrößten Biomesse nach Nürnberg gefahren und haben ihre Produkte dort vorgestellt und verkostet. Das Ziel war natürlich, neue Abnehmer für ihre Produkte zu bekommen und der Aufwand hat sich gelohnt: Naturkostgroßhändler listen seither die Jakobsberger Produkte. Darüber hinaus hat das junge Paar gleich zwei Preise abgeräumt: 2016 haben sie sogar den ersten Preis beim Messewettbewerb "Neuheiten des Jahres" gewonnen und in 2017 landete ihr Käse auf Platz 1 beim "Demeter Produkt des Jahres".

Wer einen Einblick in den betrieblichen Werdegang der Jakobsberger Milchhandwerker gewinnen will, dem sei der Film im folgenden Link empfohlen. Er handelt von zwei jungen Betriebsleiter-Ehepaaren, eins davon sind Anja Wolff und Frank Böhner:

https://www.youtube.com/watch?v=_PSR4Hgzd2w

Der Link zum Betrieb: https://www.milchhandwerker.de/

Quelle: Dr. Karl Kempkens, Landwirtschaftskammer NRW

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter