Aktueller Inhalt:

Öko-Wissen für Praktiker

12.01.2018

Mit 100 Fachveranstaltungen gut ins Jahr 2018 starten

Wie fördere ich die Gesundheit meiner Öko-Hühner? Wie nutze ich die Stellschrauben der organischen Düngung richtig? Wie mache ich mein Naturkostfachgeschäft erfolgreich? In über 100 Workshops, Tagungen und Seminaren in ganz Deutschland erfahren Praktiker der ökologischen und nachhaltigen Lebensmittelwirtschaft die neuesten Erkenntnisse aus der Öko-Forschung.

Thematisch ist für jeden etwas dabei – von A wie Ackerbau bis Z wie Züchtung wird neues Wissen zum Nährstoffmanagement, Acker-, Gemüse- und Ölpflanzenbau, zu Topfkräutern und Erdbeeren, Tiergesundheit, Direktvermarktung, Hofübergabe bis zur Kundenbindung im Naturkosthandel vermittelt.

Projektleiterin Farina Herrmann vom Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) betont: "Neben frischem Wissen aus der Forschung bieten die Veranstaltungen Raum für Diskussion und Austausch unter Kollegen, um Bio-Betriebe noch besser zu machen."

Erfahren Sie im kurzen VIDEO mehr über die Veranstaltungen!*

Wann die nächste Wissenstransfer-Veranstaltung in Ihrer Nähe stattfindet, finden Sie ganz einfach online auf www.boelw.de/veranstaltungssuche. 

Hintergrund

Das Projekt "Auf Augenhöhe: Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis der ökologischen und nachhaltigen Land- und Lebensmittelwirtschaft" wird vom BÖLW koordiniert und durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags im Rahmen des Bundesprogramms ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft gefördert.

Die Träger der Veranstaltungen sind: Bioland, Biopark, BÖLW, Bundesverband Naturkost Naturwaren, Demeter-Forschungsring, Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft, ECOVIN, Gäa, Naturland und die Stiftung Ökologie und Landbau.

Quelle: Pressemitteilung Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), 09. Januar 2018

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter

Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Vom Newsletter abmelden...