Aktueller Inhalt:

Stall- und Hoftore auf! Kurzanleitung für eine Verbraucherveranstaltung

24.07.2018

Milch, Käse, Joghurt, Sahne oder Quark – die meisten Menschen in NRW essen täglich Molkereiprodukte. Besonders erfreulich: Der Anteil von Bio-Milchprodukten steigt kontinuierlich. Damit das so bleibt und auch zukünftig immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher beim Griff ins Einkaufsregal Bio-Produkte auswählen, müssen wir ökologisch wirtschaftende Milchbauern auf die Menschen zugehen, um sie über die Qualität und die Eigenschaften unserer Produkte zu informieren.

Wo kommt die Biomilch eigentlich her? Kann ich mich auf "Bio" verlassen? Was fressen Bio-Kühe? Dürfen die Tiere auch nach draußen? Und wer kontrolliert das eigentlich alles? Fragen, Fragen, Fragen. Immer mehr Menschen wollen mehr zu den Produkten wissen, die sie tagtäglich kaufen und verzehren.

Transparenz ist einer der wichtigsten Ansprüche, den sich alle Bio-Betriebe auf die Fahnen geschrieben haben. Und so möchten wir Sie ermuntern, sich und Ihren Bio-Betrieb im Rahmen der Aktionstage Ökolandbau NRW interessierten Menschen einmal vorzustellen.

Mit den folgenden Erläuterungen, Tipps und Anregungen und einer Checkliste möchten wir Ihnen eine Hilfestellung geben, wie Sie beispielsweise mit überschaubarem Aufwand eine Nachmittags-Veranstaltung vorbereiten und durchführen können.

Detaillierte Informationen und die Checkliste

Quelle und Infos: www.oekolandbau-nrw.de

Weitere Informationen



Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter