Aktueller Inhalt:

Landesmitgliederversammlung 2019: Bioland NRW wählt neuen Vorstand

27.11.2019

Die Mitglieder des Bioland Landesverbandes NRW haben auf ihrer Landesmitgliederversammlung (LMV) am 17. November im Landgasthaus Splietker in Hamm-Süddinker einen neuen Vorstand gewählt. Das nun zwölf köpfige Gremium hat fünf neue Mitstreiter. Nachdem Stephanie Strotdrees, Dietrich Vogelsang und Henning Gauer ihren Verzicht auf eine weitere Kandidatur erklärt hatten und die Versammlung eine Erweiterung des Gesamtvorstandes beschlossen hatte, wurden Tanja Lauber aus Bad Berleburg, Jörg Schulze Buschhoff aus Münster (beide geschäftsführendender Vorstand), Petra Zens aus Willich, Monika Vollmer aus Rheda Wiedenbrück und Andreas Maaß aus Werther neu gewählt. Peter Angenendt (geschäftsführender Vorstand) und Milou Tönneßen wurden in ihren Ämtern bestätigt. Joachim Koop (Landesvorsitzender), Sebastian Schulte-Remmert, Heike Mehring, Eckhardt Holloh und Timo Hannen sind Mitglieder des Vorstandes, deren Amtszeit noch andauert. Joachim Koop wurde als Vertreter des NRW Ehrenamtes für das bundeweite Bioland Präsidium gewählt.

Ehrenvorsitz

Der langjährige Bioland NRW Geschäftsführer und Landesvorsitzender Heinz-Josef Thuneke (genannt Vincent) wurde zum Ehrenvorsitzenden des Landesverbandes ernannt. In ihren Reden lobten Joachim Koop und Peter Angenendt Vincents außerordentliches Engagement für den Landesverband zu seiner Amtszeit und darüber hinaus. Nach seinem Ausscheiden als Geschäftsführer in 2015 und als Landesvorsitzender in 2017, bringt Vincent mit der Bioland Stiftung ein weiteres wegweisendes Projekt im Bioland  mit nach vorne. Als Ehrenvorsitzender des Landesverbandes wird Vincent seine Persönlichkeit und Erfahrung bei Bedarf weiterhin beratend und unterstützend in die Verbandsarbeit einbringen.

Ehrung für 25 jährige Mitgliedschaft

Mit anerkennendem Applaus honorierte die Versammlung die 25jährigen Mitgliedschaften der Betriebe Dörmann, Jacobfeuerborn und Hensel. Heike und Friedrich Dörmann aus Petershagen-Ilse bewirtschaften einen Ziegen haltenden Betrieb, der vor 25 Jahren noch die Milchviehhaltung zum Schwerpunkt hatte. Neben einer Käserei und Direktvermarktung ist der Ackerbau Mittelpunkt des Betriebes.

Markus Jacobfeuerborn aus Verl hält rund 50 Milchkühe und liefert Milch an die Molkerei Söbbeke. Zu seinem Betrieb gehören 60 ha Fläche. Die Bioland-Imkerei von Oswald und Ulrike Hensel aus Brakel kümmert sich um 350 Bienenvölker auf 50 verschiedenen Plätzen und ist in der Direktvermarkung aktiv.

Weitere Jubilare, die Bioland-Betriebe Treviranus, Lebenshilfe Lemgo und die Klement/Kleinebrahm GbR hatten sich entschuldigt und wurden für ihre 25 jährige Mitgliedschaft im Bioland LV NRW in Abwesenheit geehrt.


Landesmitgliederversammlung 2019 — Mitglieder in NRW wählen neuen Vorstand
Fotos: Annette Angenendt, Bioland NRW


Rund 75 stimmberechtigte Mitglieder waren zur LMV gekommen. Berichte aus der Arbeit des Vorstandes und der Geschäftsführung des Landesverbandes sowie von der Arbeit der bundesweiten Verbandsgremien informierten die Teilnehmer und waren Grundlage engagierter und konstruktiver Debatten. Insbesondere die Planungen zur Änderung der bundesweiten Führungsstruktur stießen auf Kritik der NRW Mitglieder. Ein Stimmungsbild ergab das eindeutige Votum, die Führung des Verbandes durch das Ehrenamt in seiner bisherigen Ausprägung weiter entwickeln zu wollen. In der vorgestellten Planung eines neuen Modells sahen die Mitglieder mehrheitlich eine Schwächung des Einflusses der Bäuerinnen und Bauern.

Mit einem offenen Brief hatte sich Bioland NRW Mitglied Ulf Allhoff-Cramer aus Detmold an die Versammlung gewandt. Darin erinnerte er an seinen Appell, der Bioland-Verband möge sich aktiv in die Klimafrage einbringen. Biolandbau ist ein Teil der Lösung der weltweiten Klimakrise und viele Bioland-Mitglieder in NRW und anderen Landesverbänden engagieren sich darüber hinaus, unterstützen die Fridays for future Bewegung und beteiligen sich aktiv an Demonstrationen. Der Verband ist zudem politisch aktiv.

Was Bioland-Bäuerinnen und Bauern heute schon leisten, wie das bestehende Engagement gebündelt und vernetzt werden kann, wie der Verband kommuniziert und einbindet und was Bioland noch besser machen kann, wird zukünftig ein "Bioland NRW Klimakreis" erarbeiten. Die Gründung dieser Arbeitsgruppe zum Klimawandel begrüßten die Mitglieder in einem Meinungsbild mehrheitlich. Eines der ersten Themen, mit der sich der neu gewählte Vorstand ab sofort beschäftigen wird.

Quelle: Bioland Landesverband NRW e.V., Im Hagen 5, 59069 Hamm, Annette Angenendt, 25. November 2019

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.