Aktueller Inhalt:

Neues FiBL-Merkblatt zur artgerechten Mast von Milchviehkälbern (Ausgabe Deutschland)

10.02.2020

Die meisten Kälber aus Biobetrieben, die nicht für die Remontierung eingesetzt werden, gelangen bisher nach wenigen Wochen in die konventionelle Mast. Der planmäßige Einsatz von Antibiotika auf den Mastbetrieben, die auf Milchaustauscher basierende Fütterung und die Haltung auf Vollspaltenböden sind nicht im Sinne des Biolandbaus.

Innovative Bioproduzenten haben alternative Systeme für die Mast von Kälbern, Bullen und Ochsen aus der Milchviehhaltung entwickelt. Die Mast erfolgt dabei entweder auf dem Geburtsbetrieb der Kälber oder in Betriebskooperationen. Die Betriebe aus Deutschland zeigen, dass es viele Möglichkeiten gibt, die Kälber so aufzuziehen und zu mästen, dass sie natürlich ernährt werden und artgerecht leben können und nur in Notfällen Antibiotika benötigen.

Das neue Merkblatt von FiBL, Bioland, Naturland, Demeter, IBLA Luxemburg und der Universität Kassel stellt die Betriebe und ihre Mastsysteme vor und zeigt, worauf in der Haltung und Fütterung grundsätzlich zu achten ist, damit die Gesundheit der Kälber gefördert und das Risiko für Infektionen minimiert werden können.

Das 28-seitige Merkblatt kann beim FiBL als Broschüre für 7.20 Euro (zzgl. Porto und Verpackung) bestellt werden (Bestellnummer 2508) oder kostenlos von shop.fibl.org heruntergeladen werden.

Weitere Informationen

Mehr Informationen

TitelLösungsansätze zur Mast von Milchviehkälbern
UntertitelAlternativen zur herkömmlichen Mast von Kälbern aus Milchwirtschaftsbetrieben
Bestellnummer2508
Preis7,20 €
Seiten28
AutorenAnet Spengler Neff, Manuela Lerch, Claudia Schneider und Katharina Schwarz (alle FiBL Schweiz), Paul Mülich, Michelle Agethen und Silvia Ivemeyer (alle Uni Kassel), Franziska Bühlen (Demeter), Rindviehzuchtgruppe des Vereins für biologisch-dynamische Landwirtschaft der Schweiz mit Martin Bigler, Robert Haeni, Beatrice Hurni, Mechthild Knösel, Thomas Loeffler, Herman Lutke Schipholt, Alexandra Mayer, Peter Mika, Christian Müller, Dorothee Müller, Rochus Schmid, Urs Sperling, Ricco Streiff, Heinrich Till und Andi Wälle sowie die Leiterinnen und -leiter der vorgestellten Betriebe aus Deutschland: Doris und Edmund Braun, Monique und Chiel van Dijk, Kathrin Goebel, Paul und Sebastian Kluth, Mechthild Knösel, Georg und Veronika Mayr, Karin und Stefan Zenner
HerausgeberBioland e.V., Demeter e.V., FiBL, IBLA Luxemburg, Naturland e.V., Universität Kassel
Erscheinungsjahr2019
Auflage1. Auflage
ReiheMerkblatt
AusführungDruck
SpracheDeutsch
ISBNDruck: 978-3-03736-136-8, PDF: 978-3-03736-137-5
LandesausgabeDeutschland

Link

shop.fibl.org: Merkblatt "Lösungsansätze zur Mast von Milchviehkälbern" (Ausgabe Deutschland)

 

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.