Aktueller Inhalt:

Nachhaltigkeitskodex der Landwirtschaft

05.05.2021

In den Jahren 2017 bis 2020 hat die Landwirtschaftskammer an dem Projekt „Der Nachhaltigkeitskodex der Landwirtschaft“ der Universität Bonn teilgenommen. Dabei wurden ausgewählte Betriebe - konventionell und ökologisch - anhand ihrer im Rahmen des Projektes zur Verfügung gestellten Daten auf eine nachhaltige Entwicklung in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales bewertet. Die sehr aufschlussreichen Ergebnisse wurden bei der Online-Abschlussveranstaltung am 1. Februar 2021 vorgestellt (lesen Sie dazu auch den Beitrag in Ausgabe 6 der LZ Rheinland). Dabei zeigte sich, dass die Diskussion um das Thema Nachhaltigkeit landwirtschaftlicher Betriebe weitergeht, auch im Berufsstand.

Zahlreiche Fragen blieben trotzdem offen. Daher ist geplant, dass - aufbauend auf den Ergebnissen des Projektes - ein Netzwerk landwirtschaftlicher Betriebe etabliert werden soll. Dieses Netzwerk sollte die Nachhaltigkeit landwirtschaftlicher Betriebe aus der Branche heraus und auf der Basis betrieblicher Rahmenbedingungen thematisieren und die Betriebe in ihrer Entwicklung unterstützen. Zwar haben bereits erste Ökobetriebe ihre Teilnahme zugesagt, dennoch werden weitere Betriebe gesucht. Es wäre schön, wenn Sie an dem jetzt neu geplanten Netzwerk zum Thema Nachhaltigkeit ebenfalls mitarbeiten würden!

Ziel ist es, die Nachhaltigkeitsbewertung als mögliches Instrument der Betriebsführung und als positives Signal für das Image der Landwirtschaft zu entwickeln. Dazu gehört es, angepasste und aussagekräftige Bewertungskriterien zu finden und den Aufwand für die Datenerhebung zu begrenzen. Dies soll im engen Kontakt der Betriebe untereinander in Austauschgruppen und mit wissenschaftlicher Begleitung geschehen. Die Landwirtschaftskammer NRW prüft, ob hierfür eine Förderungsmöglichkeit besteht, sodass für Sie keine Gebühren hierfür anfallen.

Möchten Sie das Netzwerk mitaufbauen, aktiver Teil davon sein und eine praxisgerechte Umsetzung der Nachhaltigkeit mit erarbeiten? Dann melden Sie sich bitte bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Ansprechpartnerinnen sind Walburga Hümbs, Email: walburga.huembs@lwk.nrw.deTelfon: 0 22 66/  47 999 143, und Petra Weins, Email: petra.weins@lwk.nrw.de, Telefon: 0 22 66/ 47 999 244.  Beide stehen gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Landwirtschaftskammer NRW

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.