Aktueller Inhalt:

Termine

Seite 3 von 4

  • Webinar zur neuen EU-Ökoverordnung im Fruchthandel

    Veranstalter: Deutscher Fruchthandelsverband e.V.,

    Inwieweit sich der Fruchthandel im Zuge der neuen EUÖkoverordnung auf Veränderungen einstellen muss, beleuchtet ein Intensiv-Webinar, das der Deutsche Fruchthandelsverband (DFHV) über seine Bildungsplattform FrischeSeminar am 1. Oktober im Internet anbietet. Schwerpunkte der Veranstaltung sind dem DFHV zufolge unter anderem die Themen Zertifizierungspflicht bei vorverpackten Lebensmitteln sowie der Import von Biofrüchten aus Drittländern. Als Vorbereitung wird ein E-Learning-Kurs empfohlen, der von der Gesellschaft für Ressourcenschutz (GfRS) und dem Büro Lebensmittelkunde & Qualität GmbH (BLQ) entwickelt worden ist. Laut DFHV beinhaltet der Kurs beispielsweise Lernmodule zur Pflanzenproduktion, zur Bio-Kontrolle und zur Verarbeitung von Biolebensmitteln und wird mit einer...

    Weitere Informationen


  • Hofkäseschule

    Hußweiler

    Weichkäse selber machen Mitmachkurse in der Hofschule und Käsewerkstatt im Haus am Schwollbach in Wilzenberg-Hußweiler FÜR ALLE, die im eigenen Kesselchen aus Milch, Lab und Kultur ihren eigenen Weichkäse herstellen und dabei aus ersten Hand ganz viel über die traditionelle Herstellung von Camembert, Gouda und Parmesan erfahren wollen. Herstellung von eigenem Weichkäse mit Lab und Säuerungskultur. Einschließlich geführter Käseverkostung und selbstproduziertem Weichkäse zum Mitnehmen. 

    Weitere Informationen


  • Küchenkäse aus aller Welt

    Hußweiler

    bekannt aus der Doku Die Milch macht´s Jetzt in der Mediathek SWR-Rheinland-Pfalz und auf YouTube!!! FÜR ALLE, die ganz einfach in ihrer Küche  aus ein paar Litern Milch in weniger als einer Stunde total leckere Käse herstellen wollen. Herstellung von Streich-, Frisch- und Grillkäsen. Einschließlich Zutaten, Material, Rezepten und selbst hergestellten Buffet. 

    Weitere Informationen


  • Kräuter- und Wildpflanzengärtnerei Strickler: Neugartenpflege

    Alzey-Heimersheim

    Veranstaltung eines Betriebs des Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau Die Frage, welche Stauden wie und wann geschnitten werden, damit sie lange blühen, wird bei diesem Seminar auf dem Biobetrieb beantwortet. Dort lernen Teilnehmende wie die Entwicklungspflege im Naturgarten funktioniert und dass der Garten mit der richtigen Pflege zum Erlebnis und immer pflegeleichter wird. Bei diesem Termin handelt es sich um eine geschlossene Veranstaltung. Haben Sie Interesse daran, diesen Demonstrationsbetrieb und den Ökolandbau live zu erleben? Dann nehmen Sie direkt Kontakt auf. Mehr Informationen zum Demobetrieb Zielgruppe: Verbraucher

    Weitere Informationen

  •  - 
    Internationaler Kongress zu Schafen und Ziegen

    Bonn

    Veranstalter: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) - Dienstsitz Bonn,

    Landwirtschaft und Wissenschaft gestalten die Zukunft Schafe und Ziegen zählen aufgrund ihrer vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten zu den ältesten Nutztieren. Mit viel Passion und Fleiß haben sich Menschen der Zucht und Haltung verschiedener Schaf- und Ziegenrassen verschrieben. Diese Tierhalter leisten damit einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Landwirtschaft und zum Erhalt der biologischen Vielfalt.

    Weitere Informationen

  •  - 
    Workshop "Beraterschulung Bodenfruchtbarkeit" - den Boden verstehen und analysieren

    Zapfendorf

    Veranstalter: FiBL Projekte GmbH,

    Der Boden ist das Kapital aller Landwirt*innen – ihn unter die Lupe zu nehmen und ihn verstehen zu lernen ist der Schlüssel für ein maßgeschneidertes Bewirtschaftungskonzept und für gesunde Pflanzen. Das Standortpotential des Bodens wird oft nicht ausgeschöpft. Zudem ist es hinsichtlich der Witterungsextreme entscheidend die Böden fit zu machen, gleichsam für Trockenperioden und Starkregenereignisse, um gesunde Lebensmittel zu erzeugen und langfristig stabile Ernten einzufahren. Berater*innen haben eine Schlüsselrolle dabei. Dazu werden wir im Modul 2 der „Beraterschulung Bodenfruchtbarkeit“ zum praktischen Teil übergehen. Die Teilnehmenden lernen, die Böden auf den Betrieben zu bewerten und Handlungsempfehlungen abzuleiten. Am Ende des Workshops ... sind die Teilnehmenden in der Lage...

    Weitere Informationen


  • Umstellung auf den Ökolandbau: Eine Option auch für meinen Betrieb?

    Lollar

    Veranstalter: FiBL Projekte GmbH,

    Im Orientierungsseminar Ökolandbau werden wichtige Grundlagen des ökologischen Landbaus und der Tierhaltung dargestellt und anhand von Erfahrungsberichten und Betriebsbesuchen ver­tieft. Teilnehmende lernen, welche Veränderungen und betriebliche Voraussetzungen notwendig sind, um erfolgreich in den Biolandbau einzusteigen. Teilnahmegebühr Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, da dieses Seminar im Auftrag des Bundes­ministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramms Ökolo­gischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt wird. Fahrtkosten und Verpflegung werden von den Teilnehmenden getragen. Die Verpflegung während der Mittagspause findet auf dem Hofgut Friedelhausen statt. Bezahlung erfolgt vor Ort (Kosten ca....

    Weitere Informationen

  •  - 
    Jungunternehmer für den Gartenbau

    Zertifikatslehrgang "Betriebswirt im Produktionsgartenbau" 2020/2021 IHR TEILNEHMERPROFIL. SIE SIND … ⇒ ausgebildete Führungskraft im Gartenbau (Meister, Agrarbetriebswirt, Bachelor, Master) und verfügen über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung ⇒ in der Planung für die Betriebsübernahme oder bereits seit kurzer Zeit Unternehmer im Produktionsgartenbau SIE HABEN DERZEIT ODER ZUKÜNFTIG TÄGLICH … ⇒ Verantwortung für die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens ⇒ unternehmerische Entscheidungen zu treffen ⇒ Verantwortung für Mitarbeiter ⇒ Gespräche mit zahlreichen Kooperationspartnern zu führen (Banken, Steuerberater, Finanzbehörden, etc.) IHRE ANMELDUNG. Senden Sie Ihre verbindliche Anmeldung per E-Mail, Fax oder Brief an: Landgard Service GmbH Human Resources Carsten Tovenrath...

    Weitere Informationen


  • Sachkunde-Fortbildung Pflanzenschutz im ökologischen Land- & Gartenbau

    Düren

    Veranstalter: Landwirtschaftskammer NRW - FB 53 - Ökologischer Land- und Gartenbau,

    Die Veranstaltung ist eine "Anerkannte Fortbildungsveranstaltung für Sachkundige im Pflanzenschutz nach § 7 Pflanzenschutzsachkundeverordnung (PflSchSachkV)" Vorträge zu den Themen: ⇒   Mittelvorstellungen, Mittelwahl ⇒   Funktionierende Pflanzenschutzstrategien ⇒   Anwenderschutz & Technik Feldbegehung im Rahmen des Projektes NutriNet auf dem Projektbetrieb Neuer Hof in Düren Zielgruppe: Sachkundige aus dem ökologischen Land- & Gartenbau, die eine Fortbildung nachweisen müssen, Umsteller und Interessierte am biologischen Pflanzenschutz Vortragsveranstaltung mit anschließendem Mittagessen & Feldbegehung Teilnehmerzahl: ab 15 Personen findet die Veranstaltung statt, bei zu geringen Anmeldezahlen behalten wir uns vor die Veranstaltung...

    Weitere Informationen

  •  - 
    Umstellung auf den Ökolandbau: Eine Option auch für meinen Betrieb?

    Alsfeld

    Veranstalter: FiBL Projekte GmbH,

    Die Umstellung von konventionellem auf ökologischen Landbau ist für viele Betriebsleiter*innen eine Möglichkeit, die Zukunft ihres Betriebes nachhaltig zu sichern. Das Seminar richtet sich an Ackerbau- und Gemischtbetriebe, die vor kurzem den Weg in Richtung Ökolandbau eingeschlagen haben. In der täglichen Arbeit tauchen gerade am Anfang immer wieder viele Fragen auf, da viele Dinge vor der Aussaat überlegt sein mögen. Von einer passenden Fruchtfolge über die Bodenbearbeitung bis hin zur Getreidelagerung gibt es viel zu beachten. Aber auch grundlegende Dinge in der Tierhaltung müssen neu gedacht werden. Dieses Seminar soll neuen Öko-Bauern einen Überblick geben und die wichtigsten Fragen und Themen behandeln.  Teilnahmegebühr Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, da...

    Weitere Informationen

Seite 3 von 4

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.