Aktueller Inhalt:

Termin

2. Europäische Tagung zu Kupfer als Pflanzenschutzmittel

16.11.2017 | 15:00 Uhr - 18:15 Uhr | Berlin

Fachgebiet(e): Pflanzenbau, Gartenbau

Deutschland und andere EU-Mitgliedsstaaten verzeichnen aktuell ein starkes Wachstum bei ökologisch bewirtschafteten Anbauflächen, gerade in Dauer- und Sonderkulturen wie Obst, Wein oder Gemüse. Eine besondere Rolle gegen Pilzkrankheiten spielen Kupfer-basierte Pflanzenschutzmittel. Um Boden- und Wasserlebewesen zu schonen, soll der Einsatz von Kupfer soweit wie möglich minimiert werden.

Um erfolgreiche Strategien zur Kupferminimierung aus Wissenschaft und Praxis aus verschiedenen Ländern und neue Ansätze für weitere Reduktionsmöglichkeiten zu diskutieren, veranstaltet der BÖLW zusammen mit dem Julius Kühn-Institut die Europäische Tagung zu Kupfer als Pflanzenschutzmittel.

Die Veranstaltung richtet sich an Praktiker, Wissenschaftler und Berater aus den Bereichen Landwirtschaft, Obstbau, Weinbau, Kartoffel-, Gemüse- und Hopfenbau.

Tagungsort:

Julius Kühn-Institut (JKI)
Königin-Louise-Str. 19
14195 Berlin
Tel.: 030 83040
E-Mail: pressestelle@jki.bund.de

Veranstalter:

BÖLW Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V.
Marienstr. 19-20
10117 Berlin
Tel.: 030/ 28482300
Fax: 030/ 28482-309
E-Mail: info@boelw.de
Webseite:   http://www.boelw.de


Zurück

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter

Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Vom Newsletter abmelden...