Aktueller Inhalt:

Termin

Alternative Wege im Bereich der Schlachtung – Welche Möglichkeiten für stressfreies Schlachten gibt es?

23.07.2020 | 20:00 Uhr

Fachgebiet(e): Tierhaltung

Wir laden Euch ein zusammen mit Dr. Andrea Fink-Kessler und Lea Trampenau das aktuell stark diskutierte Thema der Schlachtung zu beleuchten. Die Schlachtung der Tiere auf dem Betrieb gehört zum Alltag und ist wichtiger Bestandteil des Betriebssystems. Dennoch gehört sie mit zu den schwierigsten Aufgaben, die Landwirt*innen tragen. Aber auch diese Aufgabe gehört dazu und sollte so "tiergerecht" wie möglich gestaltet werden – als konsequente Folge der artgerechten Haltung. Einen guten Schlachter in der Nähe, der das Tier so zum Ende führt, wie der Halter es sich wünscht, gibt es selten. Dies bestätigt auch der gegenwärtige Tönnies Schlachtskandal.

Die Stimmen nach dem Wunsch einer "tiergerechten" Schlachtung werden auf Seiten der Erzeuger*innen und Verbraucher*innen lauter. Ist es möglich, dass das Tier stirbt, wo es geboren wurde? Welche Alternativen gibt es? Wie sind sie für die Betriebe umsetzbar? Über diese und weitere Fragen werden unsere Referent*innen sprechen.

Worum geht es?

  • Stressfreies Schlachten: Was heißt schonende (tiergerechte) Schlachtung?
  • Welche alternativen Wege gibt es in der Schlachtung?
  • Was ist aktuell rechtlich erlaubt? Wie sind die Auflagen bei der Hof-Schlachtung, bei mobilen Schlachtstätten und bei dem Kugelschuss auf der Weide?

Anschließender Austausch aus eurem Betriebsgeschehen:

  • Wie wünscht ihr euch die Schlachtung eurer Nutztiere? Wie sind eure Perspektiven? Gibt es eine Alternative?

Anmeldung: https://kurzelinks.de/alternative-Schlachtmethoden

Mobil: 0171 6880415
Lukas.Mischnick@demeter.de | www.demeter-beratung.de
Hotline Demeter Beratung: 0800 1924 500

Die Teilnahme an den Online-Seminaren ist kostenlos.

Veranstalter:

Demeter Baden-Württemberg
Hauptstr. 82
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel.: 0711 - 902540
Fax: 0711 - 9025454
E-Mail: info@demeter-be.de
Webseite:  http://www.demeter-bw.de


Zurück

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.