Navigation

Direktlinks Zum Inhalt springen. | Zur Seitennavigation springen. |
Farbleiste: blau = Umwelt, grün = Naturschutz, orange = Verbraucherschutz, dunkelorange = Landwirtschaft
Sonnenblume

Herzlich Willkommen bei oekolandbau.nrw.de!

Hier finden Landwirt/innen und Gärtner/innen aktuelle Nachrichten, Fachinformationen und Serviceleistungen rund um den ökologischen Landbau in NRW. Der Bereich Umstellung informiert Interessierte über die Grundlagen des Öko-Landbaus.

 

Auch im Jahr 2016 bietet die Landwirtschaftskammer NRW wieder viele interessante Veranstaltungen zur Weiterbildung in Theorie und Praxis an. Über Ihre Teilnahme freuen wir uns stets. Sollte individueller Beratungsbedarf bestehen, sprechen Sie uns an!

Ihr Ökoteam

 

 

Studie: Verarbeitung von Bio-Schaf-und Ziegenmilch in NRW30.06.2016
Die Machbarkeitsstudie für den Aufbau eines Biomilch-Verarbeitungsbetriebes für Schaf- und Ziegenmilch in Nordrhein-Westfalen von Irene Seifert und Nina Berner untersucht dessen Chancen und Risiken. In NRW gibt es keine Molkerei, die in größerem Umfang Schaf- und Ziegenmilch verarbeitet, daher wird die Milch der kleinen Wiederkäuer zurzeit in den Niederlanden verarbeitet.

Pfeil Mehr lesen
Chancen der biologischen Schaf- und Ziegenhaltung in NRW, Foto: T. Stephan, BLE/ Bonn
Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie in NRW29.06.2016
Das Umweltministerium in Düsseldorf (MKULNV) hat eine Rahmenvereinbarung mit der Landwirtschaft abgeschlossen, in der unter anderem die Umsetzung der WRRL geregelt ist. Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen berät im Auftrag des Ministeriums Land- und Gartenbau-Betriebe in Fragen der gewässerschonenden Bewirtschaftung. Ein zentraler Bereich des erweiterten Beratungsauftrages ist die Etablierung von 31 Modellbetrieben mit den Schwerpunkten Acker-, Gemüse-, Zierpflanzenbau, Ökologischer Anbau sowie Viehhaltung und Biogasanlagen in den WRRL-Beratungsregionen.

Pfeil Mehr lesen
Wildbach, Foto: T. Deckert
Remmel: "Flächen in NRW nachhaltig nutzen"27.06.2016
Ein landesweites Flächenportal für NRW im Internet ist an den Start gegangen. "Wir wollen mit diesem neuen Angebot über den Flächenverbrauch in NRW informieren, das Problembewusstsein für den Flächenverbrauch schärfen und den Austausch zwischen den Verantwortlichen in den Kommunen stärken", sagte Umweltminister Johannes Remmel. Neben Daten und Fakten zum Flächenverbrauch können die Zusammenhänge von Flächenverbrauch zu verschiedenen weiteren Themen abgerufen werden.

Pfeil Mehr lesen
Logo Flächenportal
Thünen-Institut: Gemüsebau verzeichnet starkes Wachstum23.06.2016
Der Gemüsebau in Deutschland zeigt, so eine Studie des Thünen-Instituts, hohe Zuwachsraten: Betrug die Anbaufläche für Freilandgemüse im Jahr 2000 noch knapp 99.000 ha, so waren es 2015 annähernd 115.000 ha. Die Arbeitsgruppe Gartenbauökonomik des Thünen-Instituts für Betriebswirtschaft hat den Sektor analysiert und gibt in einer aktuellen Veröffentlichung (Thünen Working Paper 56) einen umfassenden Überblick. Ein Kapitel ist dem Ökologischen Gemüseanbau gewidmet.

Pfeil Mehr lesen
Ökologischer Gemüseanbau, Foto: LWK NRW
Demonstrationsnetzwerk zu Erbse und Bohne gefördert22.06.2016
Leguminosen waren auf den DLG-Feldtagen in Haßfurt in aller Munde. Das Bundeslandwirtschaftsministerium fördert über die Eiweißpflanzenstrategie in der BLE für drei Jahre ein Demonstrationsnetzwerk zu Erbse/ Bohne. Dessen Projektkoordinator, Ulrich Quendt vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, stand auf den Feldtagen Rede und Antwort zum aktuellen Stand im Netzwerk.

Pfeil Mehr lesen
Ökologischer Erbsenanbau, CH. Wucherpfennig, LWK NRW
Feldtag in Lichtenau am 6. Juli22.06.2016
Am Mittwoch, dem 06. Juli 2016 findet ein Feldtag in Lichtenau statt. Am Vormittag möchten wir mit Ihnen über Bodenfruchtbarkeit sowie Winterweizen und Dinkelsorten diskutieren. Am Nachmittag zeigen wir Ihnen Wissenswertes zum Anbau von Lupine. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Pfeil Mehr lesen
Winterweizen, Foto: C. Hof-Kautz, LWK NRW
14. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau: Call for Papers ist eröffnet!21.06.2016
Vom 7. bis zum 10. März 2017 findet in Freising die 14. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau statt. Unter dem Motto "Ökologischen Landbau weiterdenken: Verantwortung übernehmen, Vertrauen stärken" laden die Technische Universität München, die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft und die Stiftung Ökologie & Landbau auf den Campus in Weihenstephan ein.

Pfeil Mehr lesen
Sonnenblume, Foto: U. Schepl, LWK NRW
Feldtag "Ökologischer Pflanzenbau" am 07. Juli in Trenthorst20.06.2016
Das Thünen-Institut für Ökologischen Landbau veranstaltet am Donnerstag, dem 07. Juli 2016 ab 14 Uhr seinen diesjährigen Feldtag für Praktiker und Fachleute aus Beratung und Forschung auf dem Versuchsbetrieb Trenthorst / Wulmenau. Vorgestellt werden im Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte die aktuellen Feldversuche und Forschungsarbeiten des Institutes zum Leguminosenanbau, zu Mischfruchtanbausystemen, zur Futterbewertung und Fütterung. Die Veranstalter freuen sich auf Ihren Besuch!

Pfeil Mehr lesen
Ackerbohnenblüten, Foto: A. Paffrath, LWK NRW
Ökokartoffeln im Blick17.06.2016
Der 17. Feldtag ökologischer Kartoffelanbau startete auf dem Betrieb von Hermann Vollmer in Rheda Wiedenbrück ohne Sonnenschein, aber trocken. Neben den Praktikern waren auch Züchter bei der Vorstellung der Kartoffelsorten anwesend und konnten Besonderheiten zur Kulturführung weitergeben.

Pfeil Mehr lesen
Dr. Claudia Hof-Kautz, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, stellt 24 Sorten aus dem Versuchsanbau  zur Sortenprüfung vor. Foto: F.-T. Lintzen, LWK NRW
Bundesumweltministerin Hendricks zeichnet "Kinder-Garten" aus15.06.2016
Barbara Hendricks zeichnete am Dienstag, 14. Juni 2016, das Netzwerk "Kinder-Garten im Kindergarten" als Vorzeigeprojekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt aus. Exemplarisch besuchte sie den Ina.Kinder.Garten in Berlin, einen von bundesweit 200 ausgewählten Projekt-Kindergärten. Auch Kindergärten in NRW beteiligen sich. Dort machte sie sich gemeinsam mit den kleinen Gärtnerinnen und Gärtnern ein Bild, wie biologische Vielfalt im Alltag verankert werden kann. Das FiBL leitet das Projekt und betreut es fachlich.

Pfeil Mehr lesen
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (links) zeichnet das Projekt „Kinder-Garten im Kindergarten“ aus. Große Freude bei Projektleiter Carsten Veller vom FiBL (mitte), Kindergartenleiterin Nicole Pribil (rechts) und den Kindern des INA.KINDER.GARTEN Habersaathstraße in Berlin (Foto: Semmer, Bildschön).
Aktionstage Ökolandbau NRW 201614.06.2016
Die Vorbereitungen der Aktionstage sind in vollem Gange. Die Anmeldungen von etwa 50 Höfen sowie aus dem Naturkosthandel, von Verarbeitern, aus der (Betriebs-)Gastronomie liegen bereits vor. Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Reihe zentral organisierter Veranstaltungen geben. Die Auftaktveranstaltung findet auf dem Naturlandhof Gut Warstein statt. Falls Sie sich noch nicht angemeldet haben, aber gerne mit eigenen Veranstaltungen teilnehmen möchten, wenden Sie sich möglichst bis zum Sonntag, 26. Juni an TK-SCRIPT, Bonn. Ihre Anmeldung ist herzlich willkommen.

Pfeil Mehr lesen
Logo Aktionstage Ökolandbau NRW 2016
Bioland: Unternehmer wehren sich gegen Pestizidschäden10.06.2016
Ein Bündnis von namhaften Unternehmen aus der Bio-Branche, wie Weleda, Herbaria, Salus und Sonnentor, fordert von Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt und dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) einen wirksamen Schutz vor weit verfrachteten Pestiziden. In einem offenen Brief verlangen die Bio-Unternehmen wirksame Sofortmaßnahmen gegen den Ferntransport der Herbizid-Wirkstoffe.

Pfeil Mehr lesen
Kräuteranbau (Kerbel) - Ökolandbau zeigt, das es auch ohne geht. Foto: U. Schepl,  LWK NRW
Gesucht: Alternativen zur betäubungslosen Kastration09.06.2016
Seit 2012 dürfen Ferkel nach EG-Öko-Verordnung nicht mehr „ohne Betäubung und/oder Verabreichung von Schmerzmitteln kastriert werden“. Im Ergebnis reicht somit gegenwärtig die Kastration unter Schmerzausschaltung ohne zusätzliche Betäubung, dies wird jedoch den Ansprüchen an eine besonders tiergerechte ökologische Haltung nicht gerecht. Entsprechend arbeitet die gesamte Branche an Alternativen.

Pfeil Mehr lesen
Betäubung mit Isofluran, Foto: C. Wucherpfennig, LWK NRW
Das Genuss-Produkt für den Feierabend31.05.2016
Als Experten Eckhard Holloh aus Schermbeck vor zehn Jahren empfahlen, einen neuen Kuhstall zu bauen, entschied er sich gegen den Trend und stattdessen für Milchziegen. Heute hält er Bio-Milchziegen und Bio-Mastschweine.

Pfeil Mehr lesen
"Ziegenkäse ist ein Feierabend-Produkt für Genießer und kein Grundnahrungsmittel. Die Käufer sind nicht so preisbewusst", sagt Eckhard Holloh. Foto: Andrea Bahrenberg, LZ Rheinland
Ausschreibung Forschungspreis Bio-Lebensmittelwirtschaft20.05.2016
Der Forschungspreis Bio-Lebensmittelwirtschaft ist ein Wettbewerb um die besten Ideen und Lösungen zu ökologischen Themen und Nachhaltigkeitsfragen im Bereich der Bio-Lebensmittelwirtschaft. Nun geht der Preis in die nächste Runde: die Preisträger 2017 werden gesucht. Es lohnt sich! Die besten Arbeiten erhalten 2.000, 3.000 und 5.000 Euro. Bis zum 15. Oktober 2016 können Arbeiten eingereicht werden.

Pfeil Mehr lesen
Logo Forschungspreis Bio-Lebensmittel
Aktionstage Ökolandbau NRW 201614.03.2016
Auch in diesem Jahr finden wieder die Aktionstage Ökolandbau NRW statt. Mit Unterstützung des Landwirtschaftsministeriums Nordrhein-Westfalen konnte die Finanzierung der erfolgreichen Verbraucherkampagne erfreulicherweise gesichert werden. Die Aktionstage Ökolandbau NRW 2016 werden im Zeitraum von Samstag, 27. August bis Sonntag, 11. September stattfinden.

Pfeil Mehr lesen
Quelle: www.oekolandbau-nrw.de
Ihre Meinung || Seite drucken Druck
Stand: 01.07.2016 13:03