Navigation

Direktlinks Zum Inhalt springen. | Zur Seitennavigation springen. |
Farbleiste: blau = Umwelt, grün = Naturschutz, orange = Verbraucherschutz, dunkelorange = Landwirtschaft
Sonnenblume

Herzlich Willkommen bei oekolandbau.nrw.de!

Hier finden Landwirt/innen und Gärtner/innen aktuelle Nachrichten, Fachinformationen und Serviceleistungen rund um den ökologischen Landbau in NRW. Der Bereich Umstellung informiert Interessierte über die Grundlagen des Öko-Landbaus.

 

Das Ökoteam der Landwirtschaftskammer NRW lädt Sie auch 2017 wieder ein, an informativen Veranstaltungen zur Weiterbildung in Theorie und Praxis teilzunehmen. Sollte individueller Beratungsbedarf bestehen, sprechen Sie uns an!

Ihr Ökoteam

 

 

Die neue Düngeverordnung- Das kommt speziell auf Ökobetriebe zu28.04.2017
Die neue Düngeverordnung (DüV) ist verabschiedet worden und damit kommen auch auf Biobetriebe Änderungen zu. Die neue DüV hat es in sich und greift an vielen Stellen in die Düngung ein. Welche Neuerungen konkret auf den ökologisch wirtschaftenden Betrieb zukommen, haben wir, das Ökoteam, Ihnen kompakt und übersichtlich zusammengestellt.

Pfeil Mehr lesen
Düngeausbringung, Foto: D. Menzler, BLE/Bonn
BÖLW-Statement zum BMEL-Dialog zu neuartigen Gentechniken27.04.2017
Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) lud zu einer Dialogveranstaltung zu neuartigen Gentechniken nach Berlin ein, auf der die Anwendung des "Genome Editing" in Forschung und Praxis diskutiert werden sollte. Peter Röhrig, Geschäftsführer des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), war dabei und kommentiert die Veranstaltung.

Pfeil Mehr lesen
Blühender Raps, Foto: A. Paffrath, LWK NRW
Feldtag Haus Düsse: Ökolandbau - eine ökologisch und ökonomisch runde Sache!27.04.2017
Der Feldtag der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen am Dienstag, dem 13. Juni 2017 auf Haus Düsse möchte Sie über aktuelle Entwicklungen im Ackerbau in NRW informieren. Das umfangreiche Programm des Feldtags mit informativen Fachvorträgen, zahlreichen Exakt- und Demoversuchen und moderner Landtechnik gibt einen umfassenden Überblick über die Ackerbautrends der nächsten Jahre und bietet die Grundlage für Gespräche mit Ihren Berufskollegen. Auch der Ökologische Landbau ist auf diesem Feldtag stark vertreten, am Infopunkt beantworten Ihnen kompetente Gesprächspartner gerne ihre Fragen.

Pfeil Mehr lesen
Feldtag 2017 Haus Düsse
Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt: "Öko schon längst raus aus der Nische"25.04.2017
Der Kauf von Biolebensmitteln ist für viele Verbraucherinnen und Verbraucher selbstverständlich geworden. Fast ein Viertel (22 %) kaufen häufig oder sogar ausschließlich Produkte aus dem Ökolandbau. Immerhin die Hälfte (49 %) aller Kundinnen und Kunden greifen gelegentlich zu Bioware. So die Ergebnisse des Ökobarometer 2017.

Pfeil Mehr lesen
Ökobarometer, Quelle: BMEL
LIFE-Projekt: Biologische Vielfalt in der atlantischen Region24.04.2017
Die Länder Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen wollen mit einem länderübergreifenden Projekt die Trendwende beim Verlust der Artenvielfalt und wertvoller Naturräume einleiten. Zum Erhalt der Biodiversität haben NRW und Niedersachen vor zwei Jahren das integrierte LIFE-Projekt "Atlantische Sandlandschaften" beantragt, das am 1. Oktober 2016 von der EU-Kommission genehmigt wurde.

Pfeil Mehr lesen
Glockenheide, Foto: T. Deckert
Neues Düngerecht: Thünen-Institut legt Bericht über Stoffstrombilanzen vor21.04.2017
Nach § 11a des geänderten Düngegesetzes müssen viehstarke Betriebe ab dem Jahr 2018 eine Stoffstrombilanz erstellen. Wie diese neue Bilanz berechnet und bewertet werden soll, ist noch offen. Im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) wird derzeit ein Verordnungsentwurf zur Einführung der betrieblichen Stoffstrombilanz vorbereitet. Eine vom BMEL initiierte Arbeitsgruppe, der auch Wissenschaftler des Thünen-Instituts angehören, hat dafür Entscheidungsgrundlagen erarbeitet.

Pfeil Mehr lesen
Düngung, Foto: T. Stephan, BLE/ Bonn
Kurzrasenweide: Wie auf Wachstumsschwankungen reagieren?19.04.2017
Ein kurzer Verbiss bei knappem Zuwachs im Frühjahr und in Trockenzeiten hatte keinen erkennbaren nachteiligen Einfluss auf die Flächenproduktivität der Folgeperiode. Nach Regen wurde nach kurzer Zeit das normale Niveau innerhalb weniger Wochen erreicht. Die Einzelkuhleistung ging bei schwachem Zuwachs zurück, bei gleicher Fütterung wie vor dieser Periode erreichte die Leistung bei besserem Zuwachs häufig auch wieder das vorhergehende Niveau. Ein Hinweis speziell zum Thema Blähungen lautet: Herde nicht hungrig auf üppige Weide treiben.

Pfeil Mehr lesen
Haus Riswick, weidende Rotbunte, Foto: Haus Riswick, LWK NRW
Seminar am 4. Mai in Haus Riswick: Stressarmes Herdenmanagement19.04.2017
Für interessierte Betriebsleiter, Landwirte, Rinderhalter und Praktiker, die mit Rindern arbeiten, bietet die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen am Donnerstag, dem 04. Mai 2017 in ihrem Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Riswick in Kleve ein Seminar zum Thema "Low-Stress-Stockmanship - Stressarmes Herdenmanagement" an.

Pfeil Mehr lesen
Milchkühe auf der Weide in Haus Riswick, Foto: A. Verhoeven, LWK NRW
Schaf- und Ziegenmilch: Erste umfassende Marktanalyse veröffentlicht18.04.2017
Erstmals wurde der gesamte Markt von Ziegen- und Schafmilch einschließlich aller Akteure der Wertschöpfungskette analysiert. Insgesamt wurden im Referenzjahr 2014 rund 24 Millionen Liter Ziegenmilch gemolken; nahezu die Hälfte der Menge stammte aus Biobetrieben. Bei der Schafmilch liegt der Bio-Milchanteil bei ca. 60 Prozent, das sind 1,45 Mio Liter. Das ist das Ergebnis einer erstmals in Deutschland durchgeführten Studie von Bioland, der Beratung Artgerechte Tierhaltung (BAT) und des Thünen-Instituts.

Pfeil Mehr lesen
Ostfriesische Milchschafe im Melkstand  Quelle: www.oekolandbau.de, BLE, Thomas Stephan
KTBL-Neuerscheinung: Stall der Zukunft13.04.2017
Neue Konzepte für die Nutztierhaltung zu entwickeln, war die Aufgabe eines Ideenwettbewerbs für Studierende der Architektur. Tierhaltung aus einer anderen Perspektive betrachtet: Im Sommersemester 2016 wurden an vier Architekturlehrstühlen in Deutschland Ställe entworfen. Ein ungewöhnlicher Blick auf ein vieldiskutiertes Thema. Eine Sonderveröffentlichung der Ergebnisse des Ideenwettbewerbs ist jetzt erschienen.

Pfeil Mehr lesen
Cover: KTBL - Stall der Zukunft 2017
Hacken, Hacken, Hacken12.04.2017
Elmar Besse bewirtschaftet einen Bioackerbaubetrieb in Warburg. Der Landwirt baut Kleegras, Dinkel, Weizen und Sojabohnen an. Die wahre Leidenschaft des 66-Jährigen gehört aber der Zuckerrübe. Ein Bericht in der Zeitschrift Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben erläutert die Besonderheiten des Biozuckerrübenanbaus.

Pfeil Mehr lesen
Bio-Zuckerrübenernte,  Foto: Elmar Besse
Änderungen der Düngeverordnung im Überblick11.04.2017
Der Bundestag hat am 31. März 2017 der Novelle der Düngeverordnung zugestimmt. Sie beinhaltet schärfere Regeln zugunsten des Gewässerschutzes und der Luftreinhaltung. Gemeinsam mit dem angepassten Düngegesetz gehört sie zum so genannten "Dünge-Paket". Mit diesem setzt Deutschland die EG-Nitratrichtlinie um.

Pfeil Mehr lesen
Düngetechnik, Foto: T. Stephan, BLE/ Bonn
FiBL-Betriebsmittelliste Ökoverarbeitung online10.04.2017
Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) Deutschland erstellt seit 2006 die Betriebsmittelliste für den Bereich Erzeugung im ökologischen Landbau. Nun ist auch die erste FiBL Betriebsmittelliste mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, speziell für die Gewerke in der Verarbeitung von Ökolebensmitteln, erschienen. Auf der Website www.oeko-verarbeitung.de können gelistete Produkte eingesehen und die Liste als PDF-Datei kostenfrei heruntergeladen werden.

Pfeil Mehr lesen
Cover FiBL-Betreibsmittelliste Ökoverarbeitung 2017
Bio-Branche zeigt Alternativen zum Töten männlicher Küken auf07.04.2017
Gerade jetzt zum Osterfest, das ohne bunt bemalte Ostereier nicht denkbar ist, zeigt die Bio-Branche, dass es Alternativen zum Töten männlicher Küken gibt. Statistiken zeigen, dass über das ganze Jahr hinweg in Deutschland immer mehr Eier gegessen werden. Dabei wird es den Deutschen immer wichtiger, unter welchen Bedingungen die Hühner leben, die ihre Eier legen.

Pfeil Mehr lesen
Hühnerküken, Foto: T. Stephan, BLE/ Bonn
Aktionstage Ökolandbau NRW 2017 vom 2. bis 17. September05.04.2017
Zwei informative und genußreiche Septemberwochen liegen vor uns. Vom 2. bis zum 17. September finden in diesem Spätsommer die Aktionstage statt. Biobetriebe, Naturkostläden, Verarbeitungsunternehmen, Gastronomiebetriebe und viele andere werden unter dem Motto "Genießen, feiern und informieren" zeigen, was es heißt, ökologisch zu produzieren und zu wirtschaften. Die ersten Planungen laufen bereits. Aktuelle Themen und Informationen finden Sie in den nächsten Wochen auf www.oekolandbau-nrw.de. Der offizielle Auftakt mit viel Prominenz findet am 3. September in Wesel auf dem Neuhollandshof statt.

Pfeil Mehr lesen
Himbeeren, Fopto: U. Schepl, LWK NRW
Hof-Schenkungen: BioHöfe-Stiftung nimmt Arbeit auf04.04.2017
Die Stiftung Ökologie & Landbau und die GLS Treuhand haben eine Stiftung gegründet, in die Höfe als Schenkung eingebracht werden können. Viele Biobauern bangen um ihr Lebenswerk, wenn sie im Alter keine Erben und Nachfolger haben. Die neue BioHöfe-Stiftung für eine zukunftsfähige Agrarkultur kümmert sich künftig darum, dass ihr Betrieb auch weiterhin im Sinne der abgebenden Landwirte ökologisch bewirtschaftet wird.

Pfeil Mehr lesen
Logo BioHöfe Stiftung
BÖLW: Länder fordern Stopp der Revision03.04.2017
Auf der Agrarministerkonferenz (AMK) Ende März in Hannover haben sich die Länder erneut mit den Verhandlungen über ein neues europäisches Bio-Recht befasst. Der Vorsitzende des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Felix Prinz zu Löwenstein, kommentiert die Forderungen der Länder.

Pfeil Mehr lesen
Phacelia, Foto: Ökoteam LWK NRW
Bio-Schweinefleisch - Nachfrage wächst stetig31.03.2017
Nach dem Rückgang Ende 2013 ist der Erzeugerpreis für Bio-Schweine laufend gestiegen und jetzt auf hohem Niveau stabil. Rund 3,70 € je kg Schlachtgewicht (SG) erzielen Bio-Schweinehalter im Schnitt, 40 Ct mehr als Anfang 2015. Das hohe Preisniveau besteht nach einem rasanten Anstieg 2015 seit gut einem Jahr. Etwa ein Drittel der in Deutschland erzeugten Bio-Schweine wird dabei pauschal, also ohne Maske abgerechnet. Für die anderen gibt es je nach Magerfleischanteil (MFA) sehr unterschiedliche Preismasken. Wie sich der Markt weiter entwickeln wird, erläutert Christian Wucherpfennig, Landwirtschaftskammer NRW.

Pfeil Mehr lesen
Ökologische Schweinehaltung, Foto: C. Wucherpfennig, LWK NRW
Seminare am 26. und 27. April in Haus Riswick29.03.2017
Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen bietet im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Riswick am Mittwoch, dem 26. April ein Seminar zur Einführung in die Homöopathie bei Nutztieren und am Donnerstag, dem 27. April ein weiteres Seminar zu den wichtigsten Konstitutionstypen in Haus und Stall an. Die Veranstaltungen sind für interessierte Tierhalter geeignet, die sich für homöopathische Behandlungsmethoden interessieren. Das Seminar am 27. April zu den Konstitutionstypen richtet sich an Fortgeschrittene in der Homöopathie.

Pfeil Mehr lesen
Milchkühe auf der Weide in Haus Riswick, Foto: A. Verhoeven, LWK NRW
Minister Remmel: "Unser Grundwasser ist nicht verhandelbar"24.03.2017
Der nordrhein-westfälische Umweltminister Johannes Remmel hat im Vorfeld der Beratungen im Bundesrat über eine neue Dünge-Verordnung zu einem stärkeren Schutz der Gewässer und des Grundwassers aufgerufen. NRW gehöre zu den Bundesländern mit der höchsten Nitratbelastung im Grundwasser, sagte Minister Johannes Remmel. Gerade in den landwirtschaftlich intensiv genutzten Gebieten im Norden und Westen von NRW seien die Nitratkonzentrationen seit mehr als 20 Jahren annähernd gleichbleibend hoch.

Pfeil Mehr lesen
Wildbach in NRW, Foto: T. Deckert
Heilpflanzen für Nutztiere23.03.2017
Unter dem Titel "Heilpflanzen erfolgreich einsetzen – Phytotherapie für Einsteiger" fand am 14. Februar 2017 ein Tagesseminar auf Haus Düsse statt. Die Dozentin Dr. Cäcilia Brendieck-Worm, Tierärztin aus Niederkirchen, konnte viele interessierte Teilnehmer begrüßen, in der Mehrheit Landwirtinnen und Landwirte aus den Bereichen Milchvieh-, Schweine- und Schafhaltung.

Pfeil Mehr lesen
Ringelblume, Foto: D. Menzler, BLE/Bonn
Team gestärkt: Ulrike Westenhorst – Beraterin für Ökologische Schweinehaltung22.03.2017
Seit dem 01. Februar 2017 gehört Ulrike Westenhorst zum Ökoteam der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Sie wird als Beraterin im Bereich der ökologischen Schweinehaltung neben und mit Christian Wucherpfennig tätig sein. Einige von Ihnen werden sie bereits von ihrer bisherigen Tätigkeit auf Haus Düsse, dem Öko-Ebermastprojekt, und von Seminaren und Veranstaltungen kennen. Wenn Sie Fragen zur Produktionstechnik und zu betriebswirtschaftlichen Herausforderungen der ökologischen Schweinehaltung haben, sprechen Sie Ulrike Westenhorst an!

Pfeil Mehr lesen
Ulrike Westenhorst, Beraterin Ökologische Schweinehaltung
Das Tierwohl im Fokus20.03.2017
Mehr Tierschutzkompetenz für Öko-Kontrolleure: Dies ist das Ziel des durch die Europäische Union geförderten AWARE-Projekts. Sowohl die Öko-Verordnung der Europäischen Union als auch die Richtlinien der Anbauverbände sollen für Öko-Tiere ein gutes Leben gewährleisten. Sie legen für die ökologische Tierhaltung strenge Maßstäbe fest. Angekündigte und unangekündigte Kontrollen von Öko-Kontrollstellen müssen zuverlässig dafür sorgen, dass Tierschutzdefizite auf Öko-Betrieben rasch erkannt und zügig abgestellt werden. Kontrolleure auf Öko-Betrieben müssen für solche Kontrollen besonders befähigt werden.

Pfeil Mehr lesen
AWARE Projektteam in Bristol, Foto: AWARE-Team
Mehr Ökolandbau in der beruflichen Bildung16.03.2017
Fast jeder zehnte deutsche landwirtschaftliche Betrieb ist ein Biobetrieb, laut Umfrage des Deutschen Bauernverbandes (DBV) interessieren sich 10 bis 12 Prozent der konventionellen Betriebe für eine Umstellung, die Bundesregierung hat 20 Prozent Biolandbau in Deutschland als Ziel formuliert. Diese Zahlen dokumentieren, dass der Ökologische Landbau keine Nische, sondern eine wichtige Säule der deutschen Landwirtschaft ist.

Pfeil Mehr lesen
Ökologischer Landbau, Erbsen-Getreide-Gemenge, Foto: M. Herbener, LWK NRW
Ihre Meinung || Seite drucken Druck
Stand: 27.04.2017 15:42