Aktueller Inhalt:

Projekt

Cadance bringt den höchsten Ertrag, Campari den besten Geschmack bei Bio-Tomaten

Standort

Köln-Auweiler

Beschreibung

Welche Tomatensorten sind gut für den ökologischen Anbau geeignet? Und wie wirkt sich die Veredelung aus?Getestete Sorten: -1 Milora, -2 Vanessa, -3 Transfero, -4 Cadance, -5 Drw 5595, -6 Campari, -7 E 2030741 (Temptation), -8 Picolino.

Versuchsaufbau

Die Hälfte der Tomaten wurde auf der Unterlage Vigomax veredelt.

Versuchsjahr

2000

Ergebnis

Die veredelten Tomaten brachten im Durchschnitt 2 kg höheren Gesamtertrag und 4 DM mehr Erlös je m2. Den höchsten Ertrag hatte Cadance. Der Ertrag der kleinfrüchtigen Sorte lag deutlich niedriger als bei den normalgroßen runden Sorten und kann nur durch entsprechend höheren kg-Preis aufgefangen werden. Der ist durch den durchschnittlich besser bewerteten Geschmack gerechtfertigt. Am besten schmeckten der Verbrauchergruppe die veredelten Früchte von Campari . Die unveredelten Campari-Früchte wurden deutlich schlechter benotet. Im Durchschnitt aller Sorten waren die Bewertungen im Geschmack von veredelten und unveredelten Varianten gleich.

Ergebnisbericht

 Ergebnisbericht als PDF

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter

Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Vom Newsletter abmelden...