Aktueller Inhalt:

Markt

Der Handel mit Produkten aus ökologischem Anbau hat für die gesamte Branche eine ganz besondere Bedeutung. Das einstige Nischendasein des Ökolandbaus gehört dabei längst der Vergangenheit an. Die Verfügbarkeit von Ökoprodukten in allen Konsumbereichen ist zu einer Selbstverständlichkeit geworden.

Den Erzeugern des ökologischen Land- und Gartenbaus liegt es am Herzen, dass sie für ihre Produkte einen fairen Preis erzielen, der den besonderen Aufwand beim Anbau und bei der Qualitätssicherung angemessen entlohnt. Deswegen setzen viele auf die Direktvermarktung, suchen also den unmittelbaren Kontakt zu den Endverbrauchern. So lässt sich der Mehrwert der ökologischen Erzeugung besonders transparent vermitteln.

Aber auch im Lebensmitteleinzelhandel hat der Ökolandbau Einzug gehalten. Nicht nur in den Öko-Supermärkten und im Naturkostfachhandel,  sondern auch aus den Regalen der großen Supermarktketten und Discounter sind Ökoprodukte nicht mehr weg zu denken. In Deutschland  - dem europaweit größten Handelsplatz für Ökoprodukte - werden hierbei längst Milliardenumsätze erzielt.



Für Erzeuger lohnt sicher der Blick auf den Marktplatz (Bio-Warenbörse.de), die Angebots- und Nachfrageseite für Bio-Betriebsmittel und Produkte aus dem ökologischen Landbau.


Artikel 1 bis 15 von 21

Vermarktung

Foto: © BLE, Bonn / Foto: Nina Weiler

Achtung Verpackungsgesetz: Was Sie wissen sollten


30.07.2021

Das bereits zum 1. Januar 2019 eingeführte Verpackungsgesetz (VerpackG) ist novelliert worden. Erste gesetzliche Änderungen traten am 3. Juli in Kraft.

Weitere Informationen

Markt

Vernetzen ist das Wichtigste!


04.03.2021

Ende März soll die Regionalwert AG Münsterland an den Start gehen. Dabei können die Gründungsmitglieder auf fünf Jahre Erfahrungen aus dem Rheinland setzen.

Weitere Informationen

Markt

© AMI 2021/OL-275, Quelle: Arbeitskreis Biomarkt

Historisches Umsatzwachstum für den Bio-Markt


23.02.2021

2020 gaben die Deutschen 22 % mehr Geld und damit insgesamt 14,99 Mrd. EUR für Bio-Lebensmittel und -Getränke aus. Damit legte der Bio-Markt im Corona-Jahr ungefähr doppelt so stark zu wie der gesamte Lebensmittelmarkt.

Weitere Informationen

Markt

Öko-Barometer 2020 - Schwerpunktthema 2020 war die Corona-Pandemie.


18.02.2021

Das Öko-Barometer untersucht seit 2002 im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) wie sich Einkaufsgewohnheiten von Verbraucherinnen und Verbrauchern in Bezug auf Bio-Lebensmittel von Jahr zu Jahr verändern.

Weitere Informationen

Markt

Neu: Branchenreport Ökologische Lebensmittelwirtschaft 2021


15.02.2021

Seit Jahren entwickelt sich der deutsche Bio-Markt dynamisch – immer mehr Menschen greifen zu Öko-Produkten. 2020 entwickelte sich Öko aus verschiedenen Gründen besonders spannend weiter.

Weitere Informationen

Markt

Biomarkt Gemüse: Heimisches Gemüse war 2020 besonders gefragt. Foto: Dr. Karl Kempkens

Der Ökomarkt im Sog von Corona


18.01.2021

In Deutschland werden mit Ökolebensmitteln augenblicklich knapp 12 Mrd. € umgesetzt, was einem Anteil von etwa 6,5 % am gesamten deutschen Lebensmittelmarkt ausmacht. Davon werden etwa 60 % des Öko-Umsatzes im konventionell geprägten Lebensmitteleinzelhandel (LEH) erzielt.

Weitere Informationen

Markt

Zwiebeln, Foto: Martin Herbener, LWK NRW

Wie tickt der Markt bei Bio-Kartoffeln und Bio-Gemüse?


08.12.2020

Während sich bei hoher Nachfrage die Bio-Zwiebeln zu stabilen Preisen absetzen lassen, kam es bei Kartoffeln aus ökologischer Erzeugung zu einem regelrechten Preissturz. Der Markt für Bio-Kartoffeln ist in den vergangenen Jahren auch gewachsen und der Bio-Anteil lag zwischenzeitlich bei über 7 Prozent. Bei dem ein oder anderen Gemüse in Bio-Qualität ist noch Spielraum nach oben.

Weitere Informationen

Bio-Gemüseanbau, Blick auf verschiedene Gemüsekulturen in Reihen angebaut.
Bio-Gemüseanbau, Foto: Ute Schepl, LWK NRW

AMI: Bio-Strukturdaten 2019 erschienen


22.09.2020

Bodennutzung, Tierhaltung und Verkaufserlöse im Öko-Landbau 2019. Die AMI-Markt Studie zu den Bio-Strukturdaten 2019 ist erschienen.

Weitere Informationen

Markt

AMI: Europäischer Bio-Markt knackt die 40 Mrd. EUR. Marke


24.03.2020

Die Europäer gaben 2018 rund 8 % mehr Geld für Bio-Produkte aus als im Jahr zuvor. Damit wuchs der Markt nach 3 Jahren mit zweistelligen Wachstumsraten wieder etwas verhaltener. Durchschnittlich kauften die Europäer für 51 EUR im Jahr Bio-Produkte ein, in der EU waren es 73 EUR pro Jahr.

Weitere Informationen

Markt

Ökobarometer 2019: Weiter steigende Nachfrage nach Bioprodukten


03.03.2020

Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland entscheiden sich immer häufiger für Bioprodukte. Dies hat die Befragung zum Ökobarometer 2019 ergeben, die vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Auftrag gegeben wurde.

Weitere Informationen

Markt

AMI: Bio-Verkaufserlöse 2018 erneut zweistellig gestiegen


11.10.2019

Die Verkaufserlöse der Bio-Landwirte sind 2018 um knapp 11 % auf 2,39 Mrd. EUR gestiegen. Damit ist das Wachstum schon im zweiten Jahr zweistellig. Der Zuwachs geht stärker auf das Konto der tierischen Produkte als der pflanzlichen Produkte.

Weitere Informationen

Markt

11 % mehr Bio-Fläche in Deutschland 2018


09.07.2019

Die Bio-Flächen in Deutschland sind 2018 um weitere 10,8 % gewachsen, auf nun 1,521 Mio. ha. Die Wachstumsraten liegen damit das dritte Jahr in Folge um 10 %.

Weitere Informationen

Markt

Blühende Sonnenblume
Sonnenblume, Foto: Ute Schepl, LWK NRW

BMEL: Neue Strukturdaten zum ökologischen Landbau in Deutschland 2018


25.06.2019

Der ökologische Landbau in Deutschland ist 2018 deutlich gewachsen. Der positive Trend setzt sich fort. In Zahlen: Die ökologisch bewirtschaftete Fläche in Deutschland hat sich um 10,8 Prozent auf rund 1,5 Millionen Hektar vergrößert.

Weitere Informationen

Milchkuh, Foto: Ökoteam LWK NRW

Biomilchanteil in NRW und bundesweit im Jahr 2018


11.03.2019

Der Biomilchanteil beträgt deutschlandweit 3,52 Prozent. In Nordrhein-Westfalen sind 2,82 Prozent der Milch biologisch erzeugt.

Weitere Informationen

Markt

Auslage im LEH, Foto: Thomas Stephan, © BLE/ Bonn

AMI: Bio-Markt in Deutschland legt 2018 um 5,5 % zu


01.03.2019

2018 gaben die Konsumenten in Deutschland 5,5 % mehr Geld für Bio-Lebensmittel aus, insgesamt 10,91 Mrd. EUR. Insbesondere die Discounter und Vollsortimenter des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) beflügelten den Umsatz mit ausgeweiteten Sortimenten.

Weitere Informationen

Artikel 1 bis 15 von 21

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.