Aktueller Inhalt:

Top-Meldung:

Biogeflügelfleisch wird immer beliebter

Die Umstellung auf den ökologischen Landbau bietet gute Einkommensalternativen und der Absatzmarkt für Bioprodukte ist in den letzten zwei Jahren enorm gewachsen. Wie sich die aktuelle Situation auf dem Biogeflügelfleischmarkt darstellt und was es bei der Erzeugung und Vermarktung von Biogeflügel zu beachten gibt, wurde am 17. Juni auf dem Hof Overkämping in Rhede gezeigt.

Weitere Details 

Checkliste

Blühende Sonnenblume
Sonnenblume, Foto: Ute Schepl, LWK NRW

Checkliste

Die Umstellung auf ökologischen Landbau ist eine auf lange Frist angelegte Veränderung für den gesamten Betrieb, bei der es vieles zu bedenken gibt. Vor einer Umstellung müssen die individuellen Chancen und Risiken des einzelnen Betriebs gegeneinander abgewogen werden. Wer einer Betriebsumstellung grundsätzlich offen gegenüber, kann an Hand der Checkliste vorgehen und sich systematisch die notwendigen Informationen einholen.

Weitere Details 

Wissenswertes

Verbände des ökologischen Landbaus

Die meisten Bio-Landwirte und viele Verarbeitungsbetriebe in Deutschland sind in Verbänden des ökologischen Landbaus organisiert. Die biologischen Anbauverbände haben, zum Teil schon vor Jahrzehnten, Verbands- und Warenzeichen eintragen und patentrechtlich schützen lassen. Mit dem Verbandszeichen können die Mitgliedsbetriebe ihre landwirtschaftlichen Erzeugnisse und Verarbeitungsprodukte kennzeichnen und bewerben.

Weitere Details 

Geflügel

Bioland-Betrieb Overkaemping

Biogeflügelfleisch wird immer beliebter


30.06.2021

Die Umstellung auf den ökologischen Landbau bietet gute Einkommensalternativen und der Absatzmarkt für Bioprodukte ist in den letzten zwei Jahren enorm gewachsen. Wie sich die aktuelle Situation auf dem Biogeflügelfleischmarkt darstellt und was es bei der Erzeugung und Vermarktung von Biogeflügel zu beachten gibt, wurde am 17. Juni auf dem Hof Overkämping in Rhede gezeigt.

Weitere Informationen

Umstellung

Broschüre: Umstellen auf den ökologischen Land- und Gartenbau


10.05.2021

Unter dem Titel "Umstellen auf den ökologischen Land- und Gartenbau" ist eine Neuauflage (Mai 2021) der Umstellerbroschüre erschienen. Die Broschüre stellt alles Wissenswerte zur Umstellung auf ökologische Wirtschaftsweise übersichtlich dar. Als Download steht Ihnen die Broschüre kostenfrei zur Verfügung.

Weitere Informationen

Umstellung

Foto: Detlef Steinert, LZ Rheinland

"Abliefern war nicht meins!"


27.04.2021

Den Bioland-Verband gibt es seit 50 Jahren. Eines der "ältesten" Mitglieder ist Bernhard Luhmer aus Wachtberg-Niederbachem.

Weitere Informationen

Umstellen auf Ökolandbau


11.03.2021

Rund 25 umstellungsinteressierte Landwirtinnen und Landwirte hatten sich am 9. und 10. März an ihren Rechnern eingeloggt, um gemeinsam mit Fachberatern und potenziellen Handelspartnern die Chancen und Risiken einer Umstellung ihrer Betriebe auf ökologischen Landbau zu erörtern.

Weitere Informationen

Umstellung

Petra und Peter Zens haben ihren Milchviehbetrieb 2016 auf Biolandbau umgestellt, seit 2019 dürfen sie ihre Produkte unter dem Bioland-Label verkaufen. Foto: Meike Siebel

"Die Arbeit macht mehr Spaß!"


20.03.2020

Wenn man das nach der Umstellung auf Biolandwirtschaft mit Überzeugung sagen kann, hat man wohl alles richtiggemacht. Peter und Petra Zens jedenfalls sind froh, dass sie 2016 mit der Umstellung ihres Betriebes begonnen haben.

Weitere Informationen

Schweine

Foto: Ulrike Westenhorst, LWK NRW

Praxis-Umstellertag Bio-Schweinehaltung in Lippstadt


01.07.2019

Am 13. Juni fand auf dem Bio-Betrieb der Familie Schulte-Remmert in Lippstadt ein Praxis-Umstellertag zum Thema Bioschweinehaltung statt. Bei den im Rahmen der bio-offensive angebotenen Informationstagen berichtet ein Bio-Landwirt von seinen Erfahrungen bei der Umstellung.

Weitere Informationen

Umstellung

Foto: Meike Siebel

Offen für Chancen und Risiken


26.06.2019

Peter Zumahr hat ein Jahr der Umstellungsphase zum Ökolandbau hinter sich. Grund genug für die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, gemeinsam mit den Ökoverbänden NRW auf den Ackerbaubetrieb in Titz zum Umstellertag einzuladen.

Weitere Informationen

Wissenswertes

Broschüre: Ökolandbau in NRW


22.04.2019

Deutschland verfügt über den mit Abstand größten Bio-Absatzmarkt Europas und dieser Markt wächst seit Jahren teilweise zweistellig. Die Beispiele mögen Ihnen Anregung und Motivation geben, sich mit dem Thema ökologischer Landbau als ernstzunehmende Unternehmensperspektive auseinanderzusetzen.

Weitere Informationen

Umstellung

Öko-Gemüseanbau, Foto: Ute Schepl, LWK NRW

KÖN: Ökofläche in den Landkreisen - Deutschland und Bundesländer


19.07.2018

Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen veröffentlicht Karten zur freien Nutzung

Weitere Informationen

Beratung, Foto: © BLE/ Bonn, Thomas Stephan

Checkliste


08.06.2017

Welche Vorausetzungen müssen gegeben sein, einen Betrieb erfolgreich auf ökologischen Landbau umzustellen? Was muss auf dem Weg zum zertifizierten Biobetrieb alles beachtet werden?

Weitere Informationen

Regionales Bio-Gemüse - Äpfel, Kürbisse, Kräuter - auf der Biofach 2016
Foto: Dr. Karl Kempkens, LWK NRW

Neue Marktchancen mit Ökoprodukten


23.02.2017

Der Ökolandbau stellt für viele Betriebe eine ausgezeichnete Bewirtschaftungsalternative dar, für nicht wenige ist es sogar die einzige Form der Existenzsicherung. Aber worauf lässt man sich ein, wenn man seinen Betrieb umstellt? Welche Dinge zu beachten und in Erfahrung zu bringen sind, bevor man eine Umstellung in Angriff nimmt, haben Georg Pohl und Dr. Karl Kempkens, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, zusammengestellt.

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.