Aktueller Inhalt:

FiBL: Produktanmeldungen für Betriebsmittelliste 2021 ab sofort möglich

20.05.2020

Ab Donnerstag, 14. Mai 2020, können Hersteller von Betriebsmitteln Handelsprodukte für die "Betriebsmittelliste 2021 für den ökologischen Landbau" anmelden.

Bereits im 16. Jahr ruft das FiBL (Forschungsinstitut für biologischen Landbau) Betriebsmittelhersteller auf, Handelsprodukte, die für den ökologischen Landbau / die ökologische Lebensmittelherstellung geeignet sind, zur Aufnahme in die Betriebsmittelliste anzumelden. Die Produkte werden von den Fachleuten des Forschungsinstituts auf die Eignung für den Einsatz im ökologischen Landbau geprüft und nur dann zur Listung freigegeben, wenn sie die strengen Vorschriften der EG-Öko-Verordnung und ergänzende FiBL-Kriterien erfüllen. Auch die Konformität zu den Verbandsrichtlinien deutscher Bioverbände wird geprüft, derzeit sind dies Bioland, Demeter, Ecovin, Gäa und Naturland.

Die Anmeldeformulare 2021 können in deutscher und englischer Sprache online auf www.betriebsmittelliste.de abgerufen werden.

Anmeldeschluss für die Aufnahme in die gedruckte Liste ist der 31. Juli 2020.

Alle Anmeldungen, die bis zum 31. Juli 2020 beim FiBL eingehen, werden in der gedruckten Variante der Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau 2021 berücksichtigt. Die deutsche Betriebsmittelliste 2021 erscheint zum Jahresbeginn 2021 in der bewährten gedruckten Form und löst damit die aktuell gültige Fassung ab. Zudem sind alle gelisteten Produkte auch auf www.betriebsmittelliste.de/suche einsehbar. Diese Liste wird laufend erweitert und aktualisiert.
Außerdem sind die Produkte auf den Websites der European Input List sowie von Demeter International zu finden, so dass die Liste auch für den europäischen Markt und Unternehmen in Drittländern genutzt werden kann.

Als bestens etabliertes Instrument steht die Liste Landwirtinnen und Landwirten ebenso wie Beratungskräften, Kontrollstellen u.A. zur Verfügung. Mit ihrer Hilfe lässt sich schnell und sicher Klarheit darüber schaffen, welche Betriebsmittelprodukte im Ökolandbau bzw. in der ökologischen Lebensmittelherstellung eingesetzt werden können.

Weitere Informationen

Kontakt: Dennis Pfeiffer

Links

Quelle: Medienmitteilung Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), 14. Mai 2020

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.