Aktueller Inhalt:

Filterung der Artikel nach Kategorie:

Artikel 1 bis 15 von 146

Ackerbau

Foto: Hubert Kivelitz, Landwirtschaftskammer NRW

Ackerfuchsschwanz: Ein Resistenz-Stratege


08.05.2023

Der Ackerfuchsschwanz ist ein weit verbreitetes Unkraut und verursacht aufgrund von Herbizidresistenzen große wirtschaftliche Schäden. Diese Resistenzen schlummern bereits seit sehr langer Zeit in den Pflanzen und sind nicht erst durch Verwendung von Herbiziden auf den Äckern entstanden sind.

Weitere Informationen

Körner­leguminosen

Foto: Eugen Winkelheide, Landwirtschaftskammer NRW

Blindstriegeln gegen das Unkraut


24.04.2023

In Körnerleguminosen ist das Blindstriegeln die wichtigste Maßnahme. Dessen unkrautregulierende Wirkung beruht in erster Linie auf Verschütten von kleinen Unkräutern und dem Zerstören der Keimfäden.

Weitere Informationen

Ackerbau

Foto: Holger Fechner, Landwirtschaftskammer NRW

Düngestrategien bei schwierigen Bodenverhältnissen


20.04.2023

Der Monat März war einer der niederschlagreichsten seit vielen Jahren. Auch derzeit gibt es kaum längere niederschlagsfreie Abschnitte, ein Abtrocknen der Flächen und damit eine Befahrbarkeit mit schweren Maschinen ist kaum möglich.

Weitere Informationen

Kartoffeln

Foto: Dr. Marianne Benker, Landwirtschaftskammer NRW

Notfallzulassung Novodor FC gegen Kartoffelkäfer im Ökolandbau


19.04.2023

Novodor FC hat eine Notfallzulassung nach Artikel 53 der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 zur Bekämpfung des Kartoffelkäfers im Ökologischen Kartoffelanbau erhalten.

Weitere Informationen

Getreide

Foto: Markus Mücke, Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Ökogetreide - Hacken oder Striegeln?


14.04.2023

Für die mechanische Beikrautregulierung im Getreide stehen verschiedene Geräte zur Auswahl. Für den Betrieb das passende System zu finden, ist von vielen Standort- und betriebsspezifischen Faktoren abhängig.

Weitere Informationen

Kartoffeln

Foto: Bernd Vollmer

Kartoffeln: Pflanzgut kontrollieren, Rückstellproben nehmen


23.03.2023

Um unliebsame Überraschungen zu vermeiden, sollte man Pflanzgut bei Anlieferung sofort auf Nass-, Braun- und Trockenfäulen, Rhizoctonia, Schorf, Virusbefall, geschrumpelte Knollen sowie auf starke Beschädigungen kontrollieren.

Weitere Informationen

Kartoffeln

Foto: Andreas Paffrath

Kartoffel-Flächen auf Drahtwürmer kontrollieren


23.03.2023

Drahtwürmer werden im Boden durch CO2-Quellen, wie zum Beispiel sich zersetzende oder frische Pflanzenteile, oder durch keimende Pflanzen angelockt. Um einen Drahtwurmbefall auf einer Fläche im Vorfeld festzustellen, gibt es bestimmte Nachweisverfahren.

Weitere Informationen

Ackerbau

Foto: Hannah Fischer, Landwirtschaftskammer NRW

P-Rezyklate als alternative Düngemittel


10.03.2023

Phosphor-Recycling aus Klärschlamm: Die so genannten Struvite sind jetzt auch für den Ökolandbau zugelassen. Deren Wirkunngsweise und Einsatzgebiete beschreibt folgender Beitrag.

Weitere Informationen

Ackerbau

Foto: Christin Böckenförde, Landwirtschaftskammer NRW

Flach schneiden als Alternative zur Chemie?


24.02.2023

2022 wurden verschiedene über NRW verteilte Maschinenvorführungen genutzt, Landwirten und Landwirtinnen sowie der Beratung Unterschiede in der Arbeitsweise der Geräte näher zu bringen. Auch in diesem zweiten Teil geht es um den Ersatz von Glyphosat durch Mechanik.

Weitere Informationen

Ackerbau

Foto: Christin Böckenförde, Landwirtschaftskammer NRW

Chemie durch Mechanik ersetzen?


17.02.2023

Seit dem Bekanntwerden der Reduktionsziele im Pflanzenschutz der Europäischen Union fragen sich viele Landwirte, wie sie die geforderten hohen Einsparungen erreichen sollen. Die Landwirtschaftskammer NRW hat im Jahr 2022 einige Erfahrungen zur Bodenbearbeitung als Chemieersatz gesammelt, die auch Biolandwirte interessieren dürften.

Weitere Informationen

Kartoffeln

Foto: Dr. Claudia Hof-Kautz, Landwirtschaftskammer NRW

Öko-Kartoffeltag 2023: Endlich wieder in Präsenz!


12.01.2023

Zum Öko-Kartoffeltag 2023 trafen sich am 5. Januar etwa 45 Landwirte, Kartoffelzüchter, Versuchsansteller und Berater in Haus Düsse, um über aktuelle Themen zu sprechen und Neues zu erfahren.

Weitere Informationen

Kartoffeln

Foto: Dr. Claudia Hof-Kautz, Landwirtschaftskammer NRW

Landessortenversuche Öko-Kartoffeln 2023


12.01.2023

Im Jahr 2022 wurden zwei Kartoffelsortenversuche auf ökologisch wirtschaftenden Betrieben durchgeführt. Seit über 24 Jahren führt die Landwirtschaftskammer Öko-Kartoffelsortenversuche durch, derzeit stehen 34 Sorten in den Versuchen.

Weitere Informationen

Körner­leguminosen

Foto: Dr. Claudia Hof-Kautz, Landwirtschaftskammer NRW

Proteinreiche Vielfalt für Teller und Trog


22.12.2022

Wie der Leguminosenanbau in NRW bisher vorangekommen ist und was bei Anbau, Verwertung und Vermarktung von Ackerbohne, Erbse, Soja und Co. zu beachten ist, erfuhren Landwirtinnen und Landwirte beim 12. Leguminosentag.

Weitere Informationen

Ackerbau

Foto: Norbert Erhardt, Landwirtschaftskammer NRW

Mais im Ökoanbau – die Sorte ist ein Baustein


16.12.2022

Mais lässt sich gut in Fruchtfolgen des ökologischen Landbaus integrieren und passt hervorragend in die oft kleegrasbetonten Futterrationen. Mittlerweile werden viele Maissorten aus Ökoproduktion angeboten. Aber nicht jede Sorte passt.

Weitere Informationen

Körner­leguminosen

Linsen: Altbekanntes neu entdecken


29.11.2022

Wie Anbau, Aufbereitung und Vermarktung von Linsen und weiteren Leguminosen funktionieren können, zeigte eine Veranstaltung Mitte November auf dem Schloss Gut Obbach nahe Schweinfurt.

Weitere Informationen

Artikel 1 bis 15 von 146

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Stadttor 1, 40219 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mlv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.