Aktueller Inhalt:

Artikel 1 bis 15 von 63

Grünland/ Futterbau

Artikel-Kategorie

Foto: Hubert Kivelitz

Grünland an Klimawandel anpassen


16.03.2021

Viele Futterbaubetriebe in NRW stehen nach wie vor unter dem Eindruck der drei extremen Dürrejahre 2018 bis 2020. Welche Strategien zur lang- und kurzfristigen Anpassung an die sich ändernden Bedingungen gibt es?

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Kleegras, Foto: Jutta van der Linde, LWK NRW

Ungeeignete Kleegras- und Grünland-Mischungen ertragsschwach


14.01.2021

Derzeit laufen die Bestellungen für Saatgut im Frühjahr. Nach den Erfahrungen im letzten Jahr wollen viele nicht warten, bis Empfohlenes nicht mehr zu haben ist. Entsprechend häufig sind die Anfragen zur für den Betrieb geeigneten Mischungswahl.

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Empfehlungen zur Grünlandbewirtschaftung im Ökologischen Landbau, 20. Auflage, Dezember 2020


07.01.2021

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse zur Grünlandbewirtschaftung im Ökologischen Landbau finden Sie in dieser zum 20. Mal neu aufgelegten Broschüre.

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Ackerbau

Kleegras zur ein- bis mehrjährigen Futternutzung, 30. Auflage, Dezember 2020


30.12.2020

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse zu Kleegras zur ein- bis mehrjährigen Futternutzung finden Sie in der im Dezember 2020 zum 30. Mal aufgelegten Kleegrasbroschüre.

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Regionales Hühnerfutter mit heimischen Leguminosen


03.12.2020

Immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher schätzen regionale Lebensmittel. Stammt auch das Hühnerfutter aus der Heimat, können Direktvermarktende doppelt punkten. Um die Wertschöpfung für heimisches Eiweißfutter zu stärken, haben zwei Initiativen ein ganz besonderes Legehennenfutter entwickelt. Die FiBL-Projekte GmbH betreut den Wissenstransfer im DemoNetErBo.

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Kleegras, Foto: LWK NRW

Herbstweide auf Grünland, Kleegras und Luzernegras


27.10.2020

Wie nährstoffreich der Herbstaufwuchs ist, das ist momentan an den Weiderinder gut zu erkennen. Sie haben fast durchweg eine gute Kondition. Untersuchungen auf Haus Riswick zeigten schon vor 16 Jahren, dass im Aufwuchs Ende Oktober mehr als 7 MJ NEL/kg enthalten sein können.

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Luzerne, Foto: LWK NRW

Luzernegras und Kleegras im langjährigen Vergleich auf Sandboden


14.10.2020

Auf der Suche nach Pflanzen, die auch in Trockenperioden noch Ertrag bringen, stößt man bei Leguminosen auf Luzerne und bei Gräsern auf Knaulgras und Rohrschwingel. Was macht aber der landwirtschaftliche Betrieb mit Sandboden?

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Wurzelgeflecht in 85 cm Tiefe, Foto: Edmund Leisen, LWK NRW

Wurzeltiefgang – graben und schauen


05.10.2020

Bei den Feldbegehungen der letzten Monate kam immer wieder zur Sprache, dass Bodenverdichtungen gebrochen werden müssen, damit das Bodenwasser bis in die Tiefe genutzt werden kann. Technische Lösungen dazu werden derzeit verbreitet angeboten.

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Links: Untersaat Anf. November, rechts:Ende November; lehmiger Sand, Foto: Edmund Leisen, LWK NRW

Ackerfutter in Zeiten des Klimawandels


23.09.2020

Neuanlagen von Ackerfutterflächen mit dem Ziel eines qualitativ und quantitativ leistungsstarken Bestandes, müssen die Voraussetzungen des einzelnen Betriebes in die Planung einbeziehen. Der Erfolg in Zeiten des Klimawandels wird hiervon maßgeblich abhängen.

Weitere Informationen

Weide

Grünland 2018, Foto: Edmund Leisen, LWK NRW

Weiden: Mit knappem Regen mittlere bis hohe Flächenproduktivität


30.07.2020

Dort wo es nicht zu trocken war, haben die Weiden noch erstaunlich gute Flächenleistungen erbracht. Der große Vorteil, die Hitzetage in größerem Umfang sind bisher glücklicherweise ausgeblieben. Dennoch gibt es Regionen in denen die Lage auch nach den Niederschlägen im Juni angespannt ist.

Weitere Informationen

Milchkühe

Milchkühe im Laufstall, Foto: Christian Wucherpfennig, LWK NRW

Kraftfutterwirkung bei Schwerpunkt Stallfütterung


06.07.2020

Seit Mai 2019 nimmt nachfolgend beschriebener Bio-Betrieb aus Nordrhein-Westfalen am Test zur Kraftfutterwirkung teil. Der Betrieb ist seit 27 Jahren im Projekt "Öko-Leitbetriebe in NRW", so dass langjährige Daten vorliegen.

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Milchkühe auf der Weide, Foto: Anne Verhoeven, LWK NRW
Milchkühe auf der Weide, Foto: Anne Verhoeven, LWK NRW

Futterflächen - Produktivität und Empfindlichkeit für Wetterextreme


26.06.2020

Nicht nur für heute, sondern vor allem auch für zukünftige Planungen ist entscheidend, wie produktiv sind meine Futterflächen und wie reagieren sie auf Wetterextreme? Hieraus ergibt sich, welcher Viehbesatz möglich ist und welche Reserven vorgehalten werden müssen.

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Kleegras, Foto: LWK NRW

Sammelbestellungen Öko-Grünland- und Kleegrasmischungen Sommer 2020


18.05.2020

Ab sofort bis zum 8. Juni sind Sammelbestellungen für Sommer 2020 möglich. Die Lieferung erfolgt frei Hof Anfang Juli oder zum gewünschten Termin. Hier finden sie Bestellformulare und Informationen zu unterschiedlichen Mischungszusammensetzungen. Sollten sie Fragen haben, rufen sie einfach an.

Weitere Informationen

Weide

Ein hoher Aufwuchs und hohe Besatzdichten sind besonders in den wüchsigen Frühjahrs- und Sommermonaten charakteristisch für das Mob Grazing–System.
Ein hoher Aufwuchs und hohe Besatzdichten sind besonders in den wüchsigen Frühjahrs- und Sommermonaten charakteristisch für das Mob Grazing–System. Foto: Meike Siebel

Mob Grazing – eine alternative Weidestrategie?


04.05.2020

Auf der Suche nach einem für Trockenheit geeigneten Weidesystem stoßen viele Betriebe aktuell auf die Begriffe: Ganzheitliches Weidemanagement, Regenerative Weidewirtschaft, Holistic Grazing, Rational Grazing oder Mob Grazing. Diese Begriffe beschreiben im Wesentlichen eine spezielle Weideform, die im Folgenden näher beschrieben wird.

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Kleegras, Foto: LWK NRW

Ring-Test Grünland / Futterbau für Trockenperioden vorbereiten


30.04.2020

In den letzten Monaten haben viele Landwirte Interesse an Mischungsvergleichen bekundet. Im Folgenden wollen wir uns einen Überblick verschaffen, welche Untersuchungen konkret auf den einzelnen Betrieben gewünscht werden.

Weitere Informationen

Artikel 1 bis 15 von 63

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.