Aktueller Inhalt:

Termine

Seite 1 von 7

  • Treffen der Regionalgruppe Bielefeld

    Gütersloh

    Veranstalter: Bioland Regionalgruppe Bielefeld,

    Auslaufgestaltung in der ökologischen Hühnerhaltung auf dem Kiebitzhof

    Weitere Informationen

  •  - 
    Anthroposophische Ernährung - individuell, sozial und ganzheitlich

    Frankfurt am Main

    Veranstalter: Arbeitskreis für Ernährungsforschung e.V.,

    Fortbildung mit Zertifikat, berufsbegleitend am Wochenende Modul 8/10:"Anthroposophische Ernährung in der Praxis" Zeit: 1 x monatlich - Freitag ab 16.00 Uhr bis Samstag 17.30 Uhr    

    Weitere Informationen


  • Praktikertag: Direktpflanzung in Mulch im ökologischen Gemüsebau

    Bielefeld

    Veranstalter: Bioland Beratung GmbH,

    Auf dem Betrieb Bobbert wird die Möglichkeit bestehen, sich die Pflanzung von Kohl und Sellerie in pflanzliches Mulch mit der dafür entwickelten Pflanzmaschine live anzuschauen (http://mulch/gemuesebau.de/#mulchtec). Im Rahmen eines Pratikertages wird Johannes Storch, der Entwickler der Maschine vor Ort für alle Fragen rund um das Pflanzen von Gemüse in Mulch Rede und Antwort stehen. Er baut selber seit Jahren Gemüse in pflanzlichem Mulch sowie die dafür nötigen Gründüngungen und Mulchmaterialien auf seinem Betrieb an (Bio-Gemüse Dickendorf).

    Weitere Informationen


  • Kunden erreichen mit sozialen Netzwerken: Facebook, Pinterest, Instagram und Co.

    Paderborn

    Inhalte:Welche Möglichkeiten bietet welches Netzwerk?Welche Beiträge kommen gut an und wie erstelle ich diese?Wie erreiche ich die richtigen Nutzer?Wie nutze ich die sozialen Netzwerke für meinen Betrieb?Nützliche Werkzeuge und Programme, die Planung und Durchführung erleichternReferentin: Nicole Kirchhoff, klartext Münster

    Weitere Informationen


  • Bioland Direktvermarkter Treffen NRW in Dortmund

    Dortmund

    Veranstalter: Bioland NRW,

    Der Bio-Markt & Entwicklung der Bioland-Vertriebsstrategie Um die Bioland-Vertriebsstrategie von der Direktvermarktung über das Lebensmittelhandwerk bis hin zum selbstständigen Einzelhändler erfolgreich umzusetzen, sollen diese Markt- und Vertriebsakteure Unterstützungsleistungen von Bioland erhalten. Ziel ist, die Akteure bei ihrer vorbildlichen und nah am Bioland-Leitbild orientierten Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung zu stärken.Welche Unterstützungen sind gewünscht? Wie kann Zusammenarbeit mit Akteuren der Bio-Branche aussehen? Eure Meinungen und Einschätzungen möchten wir hören, sammeln mitnehmen und weitertragen in die Konzeptionserarbeitung. Die Vorstellung und Verabschiedung ist auf der Herbst BDV 2018.

    Weitere Informationen


  • IDEEN erFAHREN 2018: Treffpunkt Agrarbüro

    Veranstalter: Landwirtschaftskammer NRW - Fachbereich 52, Landservice, Regionalvermarktung,

    Landwirtschaftliche Betriebe öffnen ihre Bürotür! Betrieb Reinhard Varnholt, 59505 Bad Sassendorf, Ortsteil Enkesen im Klei, Kleiweg 2 Betriebsstruktur:Ackerbau und Schweinemast, Rüben-, Kartoffel- und Maisanbau, Absatzferkelaufzucht und Schweinemast, Kartoffelhalle und Biogasanlage Das Papier wird immer weniger und der Server immer voller! Informationen zu diesem Termin Interessierte können sich ab sofort anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei, da es sich um ein Projekt im Rahmen der Landesinitiativen handelt. Weitere Informationen auf www.netzwerk-agrarbuero.de 

    Weitere Informationen


  • Bioland Treffen der Fachgruppe Schaf und Ziege

    Hövelhof

    Veranstalter: Bioland NRW,

    „Biologische Vielfalt“ ist das Schwerpunktthema, das sich der Bioland-Verband für die nächsten zwei Jahre auf die Fahnen geschrieben hat. Dass Ökobetrieb sein nicht automatisch heißt, auch viel für die Vielfalt zu tun, erläutert uns die Naturschutzberaterin Veronika Heiringhoff Campos. Was heißt das für die kleinen Wiederkäuer und für die Betriebsleiter? Schließlich reicht hier die Spannbreite von sehr extensiven, auf Landschaftspflege spezialisierten Betrieben bis zu intensiv geführten Melkbetrieben. Wo kann man voneinander lernen, was gilt es, zu verbessern? Wie kann der Spagat zwischen Wirtschaftlichkeit und Naturschutz gelingen?

    Weitere Informationen


  • Treffen Fachgruppe Milchvieh Gras Geben

    Kleve

    Veranstalter: Bioland NRW,

    Weidehaltung von Jungrindern, Betriebsbesichtigung Haus Riswick Der "Grundsatz der Weidehaltung" auf Öko-Betrieben soll noch in diesem Jahr auf Landesebene NRW neugeregelt werden. Es zeichnet sich ab, dass dann nach EU-Öko-VO in Zukunft auch Kälber nach dem Absetzenauf die Weide sollen, wenn hofnahe Weiden verfügbar sind. Ein ganzjähriger Auslauf wäre dann nicht mehr ökokonform. Im Ökobetrieb Haus Riswick werden in einem seit 2014 laufenden Versuch die Möglichkeiten zurOptimierung der Weidehaltung von Jungrindern und Kälbern untersucht. Die bisher erarbeiteten Erkenntnisse zurVerbesserung der Weideleistung, Tageszunahmen und des Parasitenmanagement bei ganztägigerWeidehaltung wollen wir mit Anne Verhoeven erörtern und damit die Diskussion vom letzten Jahr und derdiesjährigen...

    Weitere Informationen

  •  - 
    Exkursion für Direktvermarkter und Interessierte

    Freiburg

    Veranstalter: Bioland Beratung GmbH,

    Freiburg und Umgebung Mit einander ins Gespräch kommen, voneinander erfahren und lernen - dass ist es, was Teilnehmer an dieser Art der Exkursionen schätzen. Unterschiedliche Formen der Direktvermarktung lernen wir bei den Besichtigungen auf den Betrieben in Baden-Württemberg kennen. Ausgangspunkt ist der Hauptbahnhof Freiburg. Mit dem Bus fahren wir anschließend auf die unterschiedlichen Betriebe. Familie Kiefer zeigt uns ihren vielseitig aufgestellten Gemischtbetrieb mit Legehennenhaltung, Backstube und Hofladen. Eine solidarische Landwirtschaft wird uns von der Grünzeug GmbH vorgestellt. Sie besteht aus einem landwirtschaftlichen Betrieb und einem Verein mit 290 Mitgliedern, die den Gemüseanbau solidarisch finanzieren, tatkräftig anpacken und sich die Ernte teilen. Im Landhof...

    Weitere Informationen


  • Demeter Regionalgruppentreffen Köln-Aachen-Eifel

    Aachen-Forst

    Betriebswahrnehmung

    Weitere Informationen

Seite 1 von 7

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter

Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Vom Newsletter abmelden...