Aktueller Inhalt:

Filterung der Artikel nach Kategorie:

Artikel 1 bis 15 von 47

Pflanzenbau

Wurzeln, Foto: Ökoteam LWK NRW

Netzwerk stellt Thesenpapier zum Schutz des Bodens vor


27.11.2018

Auf Initiative des WWF traf sich über zwei Jahre lang eine Gruppe von Landwirten und Naturschützern in Kassel, um Wege jenseits einseitiger Sichtweisen und festgefahrener Konflikte zu finden. Es ging um die Frage, wie wir unsere Böden in der Landwirtschaft so bestellen und pflegen können, dass auch unsere Enkel noch davon leben können – ja vielleicht sogar besser, als wir heute.

Weitere Informationen

Körner­leguminosen

Futtererbsen, Foto: Christian Wucherpfennig, LWK NRW

Workshop: Marktchancen für Leguminosen steigern


13.11.2018

Körnerleguminosen aus heimischem Anbau sind bei Futter- und Lebensmittelherstellern derzeit hoch nachgefragt. Wie mehr Erbsen und Bohnen auf den Acker, in den Futtertrog und auf dem Teller gelangen können, diskutierten über 80 Erzeuger, Berater, Händler, Verarbeiter und Wissenschaftler auf einem Akteursworkshop am 6. November 2018 in Soest.

Weitere Informationen

Kartoffeln

Verschiedene Kartoffelsorten, Foto: Ute Schepl, LWK NRW

Pflanzenforschung.de: In Chiloé-Kartoffeln schlummern wertvolle Inhaltsstoffe


02.11.2018

Die Kartoffelpflanzen auf der chilenischen Insel Chiloé unterscheiden sich untereinander nicht nur äußerlich enorm, sondern auch im Gehalt ernährungsrelevanter Inhaltsstoffe, wie eine Metabolomanalyse jetzt gezeigt hat. Das eröffnet Züchtern die Möglichkeit, ihre modernen Sorten zu optimieren. Die Zusammenhänge sind jedoch komplex.

Weitere Informationen

Pflanzenbau

Foto: Dr. Claudia Hof-Kautz, LWK NRW

Pflanzenforschung.de: Knöllchen-Kontrolle


16.10.2018

Bei der Symbiose von Leguminosen mit Knöllchenbakterien sind auch die Blätter involviert. Sie signalisieren den Wurzeln den Ernährungszustand der Pflanze und wie viele symbiontische Bakterien benötigt werden.

Weitere Informationen

Aktuelle Richtwerte

Einzelne Blüte der Futtermalve
Futtermalvenblüte, Foto: Ute Schepl, LWK NRW

Aktuelle Richtwerte für den ökologischen Landbau


11.10.2018

Die Richtwerte zur Ermittlung von Aufwuchsschäden im Öko-Landbau werden beim Regierungspräsidium in Kassel jährlich erstellt und können in NRW genutzt werden.

Weitere Informationen

Pflanzenbau

Quinoa-Anbau im Zuchtgarten der Kieler Pflanzenzüchtung.
Foto: © Claudia Eulitz, Uni Kiel

Züchtung von Quinoa für den Anbau in Europa


04.10.2018

Quinoa liegt hierzulande im Trend bei gesundheitsbewussten Käuferinnen und Käufern: Ihre Samen sind reich an Proteinen und essentiellen Aminosäuren, sie sind glutenfrei, haben viel Eisen, Zink, Magnesium und Vitamine. Kurz gesagt, sie sind rundum gesund.

Weitere Informationen

Obstbau

FiBL: Mehrjährige Blühstreifen - eine effektive Massnahme gegen Schädlinge im Obstbau


10.09.2018

Schädlinge können im biologischen Obstbau zu Ertragsausfällen und Qualitätseinbussen führen. Die zur Verfügung stehenden Pflanzenschutzmittel reichen nicht immer aus, um die Schädlinge in Schach zu halten.

Weitere Informationen

Pflanzenbau

Wanzen der Art Tupiocoris notatus sind weitverbreitete Tabakschädlinge. Mit ihren Stechrüsseln bohren sie die Blätter von Tabakpflanzen und anderen Nachtschattengewächsen an, um Pflanzensaft zu saugen. Bildquelle: Christoph Brütting, MPI chem. Ökol.
Wanzen der Art Tupiocoris notatus sind weitverbreitete Tabakschädlinge. Mit ihren Stechrüsseln bohren sie die Blätter von Tabakpflanzen und anderen Nachtschattengewächsen an, um Pflanzensaft zu saugen. Bildquelle: Christoph Brütting, MPI chem. Ökol.

Pflanzenforschung.de: Wie Saugwanzen Pflanzen überlisten


22.08.2018

Lange wurde es vermutet, jetzt ist der Beweis da: Insekten sondern Pflanzenhormone ab, um die Verteidigungsmechanismen ihrer Wirte auszutricksen. Die Saugwanze sorgt so für eine stabile Zuckerversorgung, wie Forscher aus Deutschland herausgefunden haben.

Weitere Informationen

Pflanzenbau

Schlag vor Reihenschluss
Kartoffeln

Pflanzenforschung.de: Der kleine Vampir ist "entschlüsselt"


20.08.2018

Der Teufelszwirn ist eine parasitäre Pflanze, der verschiedene Pflanzenfamilien befällt und hohe Ernteschäden verursacht. Jetzt wurde erstmals das Erbgut des Parasiten analysiert.

Weitere Informationen

Pflanzenbau

Erntereifes Weizenfeld
Foto: Thomas Stephan, © BLE/ Bonn

Pflanzenforschung.de: Bis dass der Tod uns scheidet – oder doch nicht?


15.08.2018

Bei der Getreideernte wird der oberirdische Teil der Pflanze von der Wurzel getrennt, die Pflanze stirbt. Doch was passiert dann mit den wichtigen symbiontischen Wurzel-Pilzen?

Weitere Informationen

Pflanzenbau

Blattläuse und Marienkäfer, Foto: Elisabeth Engels, LWK NRW

Broschüre zum Thema Abdrift erschienen


12.07.2018

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hat eine Broschüre zum Thema Abdrift erarbeitet und bietet diese kostenlos an. Beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln liegt es in der Verantwortung des Anwenders, diese zielgenau auszubringen. Dennoch kommt es leider immer wieder zu Abdriftschäden auf Nachbarflächen.

Weitere Informationen

Pflanzenbau

Mehrere Erdhummeln auf Artischockeblüte
Erdhummeln auf Artischocke, Foto: Ute Schepl, LWK NRW

Pflanzenforschung.de: Bestäuberduell auf der Ackerbohne


05.07.2018

Fast drei Viertel aller landwirtschaftlichen Erträge hängen von der Bestäubung durch Insekten ab. Mit welcher unterschiedlichen Effizienz die Bestäuber dabei arbeiten, war jedoch lange ungeklärt. Göttinger Forscher haben darauf jetzt eine Antwort gefunden.

Weitere Informationen

Pflanzenbau

Landessortenversuch Öko-Soja 2016
Soja, Foto: Claudia Hof-Kautz, LWK NRW

Pflanzenforschung.de: Knöllchen adé


03.07.2018

Warum gehen nicht mehr Pflanzenarten vorteilhafte Symbiosen mit stickstofffixierenden Bakterien ein? Bei der Untersuchung dieser Frage entdeckten die Forscher Überraschendes: Es gibt einen evolutiven „Trend“ gegen diese Form der Zusammenarbeit.

Weitere Informationen

Pflanzenbau

WRRL Feldbegehung Haus Bollheim - Mitte Juni 2018, Foto: Ökoteam LWK NRW

WRRL-Feldbegehung zum Nährstoffmanagement auf Haus Bollheim


25.06.2018

Am 18. Juni fand auf Haus Bollheim eine Feldbegehung im Rahmen der ökologischen Modellbetriebe der WRRL statt. Nach der Sachkundeschulung am Vormittag ging es nach einer kurzen Einführung ins Feld. Haus Bollheim, ein Gemischtbetrieb mit 200 ha Fläche, liegt im Regenschattengebiet der Voreifel mit rund 480 mm Jahresniederschlag.

Weitere Informationen

Pflanzenbau

Foto: Norbert Erhardt, LWK NRW

Pflanzenforschung.de: Berührende Momente


11.06.2018

Da Pflanzen immobil sind, ist der Austausch von Informationen über ihre Umwelt für sie lebenswichtig. Jetzt haben Forscher entdeckt, dass Wurzelausscheidungen oberirdische Enge mitteilen und so das Wachstum der Nachbarpflanzen beeinflussen.

Weitere Informationen

Artikel 1 bis 15 von 47

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter

Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Vom Newsletter abmelden...