Aktueller Inhalt:

Archiv der aktuellen Meldungen

Vermarktung

Biofleisch gewinnt auch im Lebensmitteleinzelhandel zunehmend an Bedeutung und wird dabei auch attraktiv präsentiert.
Biofleisch gewinnt auch im Lebensmitteleinzelhandel zunehmend an Bedeutung und wird dabei auch attraktiv präsentiert. Foto: Christian Wucherpfennig, LWK NRW

Bio-Schweine für den LEH


30.10.2019

Während Direktvermarktung und Naturkosthandel seit einigen Jahren nur noch langsam wachsen, eilt der LEH von Rekord zu Rekord und hat mittlerweile einen Anteil von rund 60 Prozent am Gesamt-Bio-Markt. So wachsen auch die Perspektiven, Bio-Schweine erfolgreich an den LEH zu verkaufen.

Weitere Informationen

Behornte schwarzbunte Milchkühe auf Stroh liegend
Behornte schwarzbunte Milchkühe, Foto: Ökoteam LWK NRW

Tagung "Horntragende Kühe im Laufstall – so geht’s"!


28.10.2019

Nach 5-jähriger Laufzeit des Forschungsprojektes "Hörner im Laufstall" der Projektpartner Universität Kassel, Demeter und Bioland werden auf der Tagung Ergebnisse praxisbezogen dargestellt. Die Veranstaltung richtet sich an Milchviehhalter*Innen, Berater*Innen, Student*Innen und alle Interessierten an der Haltung horntragender Milchkühe.

Weitere Informationen

Milchkühe

Weidende Milchkuh, Foto: Christian Wucherpfennig, LWK NRW

Extreme Harnstoffgehalte in der Milch nicht überbewerten


28.10.2019

Bei niedrigen Harnstoffgehalten in der Milch wird viel Ertrag verschenkt, hohe Harnstoffgehalte sind Ursache für Probleme auf Weidebetrieben. Langjährige Praxiserhebungen im Rahmen des Projektes "Öko-Leitbetriebe in NRW" kommen teilweise zu anderen Einsichten.

Weitere Informationen

Phacelia, Foto: Martin Herbener, LWK NRW

BÖLW zum Agrarpolitischen Bericht der Bundesregierung


25.10.2019

Der Vorsitzende des Bio-Dachverbandes Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, kommentiert den Agrarpolitischen Bericht 2019, den das Bundeskabinett heute verabschiedet hat.

Weitere Informationen

Kartoffeln

Dammformer im Einsatz
Foto: Claudia Hof-Kautz, LWK NRW

Frühbestellung von Kartoffelpflanzgut


23.10.2019

Viele Betriebe nutzen die Möglichkeit der Frühbestellung von Kartoffelpflanzgut für ein Aufsetzen der Vorkeimkisten vor dem Winter, Frühbezugsrabatte und noch Sorten außerhalb des Kategorie I Pflanzgutes zu bestellen.

Weitere Informationen

Pflanzenbau

Agrarlandschaft, Foto: Ute Schepl, LWK NRW

Pflanzenforschung.de: Monotonie durch Klimawandel


14.10.2019

Vor allem im Norden und im Süden Europas könnten es viele Pflanzenarten zur Mitte des Jahrhunderts schwerer haben: Sie verlieren an genetischer Vielfalt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie mit der Modellpflanze Arabidopsis thaliana. Sie untersuchte, wie anpassungsfähig natürliche Arabidopsis-Linien an veränderte Temperaturen und Niederschlagsmuster sind.

Weitere Informationen

Markt

AMI: Bio-Verkaufserlöse 2018 erneut zweistellig gestiegen


11.10.2019

Die Verkaufserlöse der Bio-Landwirte sind 2018 um knapp 11 % auf 2,39 Mrd. EUR gestiegen. Damit ist das Wachstum schon im zweiten Jahr zweistellig. Der Zuwachs geht stärker auf das Konto der tierischen Produkte als der pflanzlichen Produkte.

Weitere Informationen

Öko statt Ego: Gutes Einkaufen für eine bessere Welt


09.10.2019

Immer mehr Verbraucher*innen wollen nachhaltiger und ökologisch leben. Die neue Bio-Branchenkampagne "Öko statt Ego – Gutes Einkaufen für eine bessere Welt" zeigt Verbraucher*innen eine einfache, aber wirkungsvolle Option, wie sie mehr Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Luzerne, Foto: Pascal Gerbaulet, LWK NRW

Neue Projekte zu Klee- und Luzernegrasmischungen gestartet


07.10.2019

Klee- und Luzernegras sind in Öko-Betrieben die wichtigste Kultur, um Stickstoff in die Fruchtfolge zu bekommen. Zudem spielen sie eine bedeutende Rolle in Fütterung von Milchvieh.

Weitere Informationen

Foto: LWK NRW, Haus Riswick

Agrarministerkonferenz in Mainz: Länder fordern Planungssicherheit für die Landwirtschaft


04.10.2019

Ministerin Ursula Heinen-Esser: "Wir müssen unsere Lebensgrundlagen erhalten und die Landwirtschaft zukunftsfähig aufstellen."

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Lückiger Kleegrasbestand, Foto: Jutta van der Linde, LWK NRW

Herbstaufwüchse nutzen, Futterflächen anlegen


02.10.2019

Mit Winterzwischenfrüchten und Beweidung von Herbstaufwüchsen können Futterlücken geschlossen werden. Weißklee, Kleegras und Luzernegras sollten sicherheitshalber im Frühjahr gesät werden. Ausgenommen man testet Kleegrasuntersaat in Wintergetreide.

Weitere Informationen

FiBL: Fach- und Führungskräfte finden und binden


30.09.2019

Die Biobranche in Deutschland wächst in allen Bereichen. Damit steigt auch der Bedarf an qualifizierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mit dem Traineeprogramm Ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft hat die Branche die Chance, Nachwuchskräfte zu professionell einzuarbeiten. Bis zum 31. Oktober 2019 ist die Bewerbung zur Teilnahme am Traineeprogramm als eines von 25 Ausbildungsunternehmen möglich.

Weitere Informationen

Schweine

Mastschweine auf dem Antoniushof, Foto: Christian Wucherpfennig, LWK NRW

Schweinewohl auf dem Antoniushof in Fulda


27.09.2019

Der Antoniushof in Fulda ist eine Werkstatt für Menschen mit Handicap. Es gibt viele verschiedene Betriebszweige Milchkühe, Kartoffeln mit Schälbetrieb, Ackerbau und Gemüse sowie – und darüber berichte ich nachfolgend – 45 Sauen im fast geschlossenen System.

Weitere Informationen

Foto: Demeter NRW

Geschäftsstelle von Demeter NRW setzt ganz auf elektrische Mobilität


26.09.2019

Die Geschäftsstelle von Demeter NRW setzt ganz auf elektrische Mobilität. Dabei dienen die 130 Demeter-Höfe in Nordrhein-Westfalen als Ladestationen.

Weitere Informationen

Foto: Annette Angenendt, Bioland NRW

Ministerin beim Hoffest auf dem Bioland-Hof Bobbert


20.09.2019

Im Rahmen der diesjährigen Aktionstage Ökolandbau NRW besuchte Ursula Heinen-Esser, NRW-Landwirtschaftsministerin, am 8. September das Hoffest der Familie Bobbert in Bielefeld.

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.