Aktueller Inhalt:

Archiv der aktuellen Meldungen

Körner­leguminosen

Erbsen-Getreide-Gemenge, Foto: Dr. Claudia Hof-Kautz, LWK NRW

Körnerleguminosen im Klimawandel – Verlierer und Gewinner


12.05.2020

Die Familie der Hülsenfrüchte oder Leguminosen umfasst etwa 20.000 Arten, die sich in Erscheinungsbild, Bedeutung und Anbaugebiet deutlich unterscheiden. Dank des Klimawandels gehen und kommen neue Sorten in unsere Breitengrade. Ein kurzer Überblick.

Weitere Informationen

Europäischer Bio-Kongress - European Organic Congress


11.05.2020

2020 laden Sie der europäische Bio-Dachverband, IFOAM EU, und der deutsche Bio-Dachverband, Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft, anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft herzlich ein zum European Organic Congress (EOC).

Weitere Informationen

Ökologischer Gemüsebau, Foto: Ute Schepl, LWK NRW

Informationen zur Corona-Pandemie


08.05.2020

Nachdem offensichtlich einige Ordnungsbehörden bei landwirtschaftlichen Arbeiten auf die Einhaltung der Sicherheitsabstände zwischen den Pflanzhelfer*innen bestanden hatten und es auch vereinzelt zu Unterlassungsverfügungen kam, sah sich Landwirtschafts- und Umweltministerium (MUNLV) in Düsseldorf veranlasst, den Sachverhalt zu präzisieren.

Weitere Informationen

Männliche Ferkel werden vor der Kastration mittels Isofluran betäubt. Foto: Christian Wucherpfennig, LWK NRW

Sachkundelehrgänge für Ferkelbetäubung mit Isofluran beginnen


08.05.2020

Nicht nur Tierärzte, sondern auch sachkundige Personen dürfen in Zukunft das Narkosegas Isofluran für die Kastration von unter acht Tage alten und gesunden Ferkeln anwenden. Die Landwirtschaftskammer NRW bietet jetzt Schulungen für die Ferkelkastration mit Betäubung gemäß Ferkelbetäubungssachkunde-Verordnung an.

Weitere Informationen

Blühende Sonnenblume
Sonnenblume, Foto: Ute Schepl, LWK NRW

Wichtig: Verlängerung der Förderung des ökologischen Landbaus in NRW


07.05.2020

Ökobetriebe, die im Jahr 2015 letztmalig einen Grundantrag zur Förderung des ökologischen Land- und Gartenbaus bei der Landwirtschaftskammer für Förderperiode 2015 bis 2020 gestellt hatten, können (und sollten) nun einen sogenannten "Verlängerungs- bzw. Folgeantrag" stellen.

Weitere Informationen

Tierhaltung

Foto: Anne Verhoeven, LWK NRW

Kälber: Weiden will gelernt sein


07.05.2020

Regelmäßiger Weidegang fördert Tierwohl und Tiergesundheit und hat viele Vorteile. Anne Verhoeven, Landwirtschaftskammer NRW, erklärt, worauf es bei der Kälberweide ankommt.

Weitere Informationen

Auftakt Aktionstage Ökolandbau NRW, Foto: TK-SCRIPT, Bonn/Aachen

Aktionstage Ökolandbau NRW 2020


06.05.2020

Die gute Nachricht vorweg: Die Aktionstage Ökolandbau NRW, unsere erfolgreiche Info-Kampagne zum ökologischen Landbau in Nordrhein-Westfalen, sollen auch in diesem Spätsommer wieder stattfinden!

Weitere Informationen

Gemüseauslage, ©BLE, Bonn/Foto: Thomas Stephan

Bio muss regionaler werden und moderne Medien nutzen


05.05.2020

Eine Studie hat ergeben: Junge Menschen sind unsicher, ob Bio drin ist, wo Bio draufsteht. Experten empfehlen eine branchenweite Kampagne zum Ökolandbau, in der die Vorzüge wie Klimaschutz und Biodiversitätserhalt stärker als bisher kommuniziert werden.

Weitere Informationen

Ferkel, Foto: Ökoteam LWK NRW

Zukunft der Schweinehaltung - Befragung der Universität Göttingen


04.05.2020

Die Landwirtschaftskammer NRW möchte Sie als Schweinehalter bitten, die wissenschaftliche Untersuchung in Form einer Befragung von Frau Carolin Winkel zu unterstützen, die sich mit der Zukunft der Schweinehaltung in Deutschland auseinandersetzt.

Weitere Informationen

Weide

Ein hoher Aufwuchs und hohe Besatzdichten sind besonders in den wüchsigen Frühjahrs- und Sommermonaten charakteristisch für das Mob Grazing–System.
Ein hoher Aufwuchs und hohe Besatzdichten sind besonders in den wüchsigen Frühjahrs- und Sommermonaten charakteristisch für das Mob Grazing–System. Foto: Meike Siebel

Mob Grazing – eine alternative Weidestrategie?


04.05.2020

Auf der Suche nach einem für Trockenheit geeigneten Weidesystem stoßen viele Betriebe aktuell auf die Begriffe: Ganzheitliches Weidemanagement, Regenerative Weidewirtschaft, Holistic Grazing, Rational Grazing oder Mob Grazing. Diese Begriffe beschreiben im Wesentlichen eine spezielle Weideform, die im Folgenden näher beschrieben wird.

Weitere Informationen

Recht

Düngerausbringung, Foto: Thomas Stephan, BLE/Bonn

Änderungen der Düngeverordnung ab 01. Mai 2020 in Kraft


01.05.2020

Am 30.04.2020 ist die Düngeverordnung im Bundesgesetzblatt (vom 28.04.2020) veröffentlicht worden und tritt somit am 01. Mai 2020 in Kraft. Die Vorgaben aus der Düngeverordnung 2017 bleiben bestehen, wenn sie keine Änderung durch die DüV 2020 erfahren.

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Kleegras, Foto: LWK NRW

Ring-Test Grünland / Futterbau für Trockenperioden vorbereiten


30.04.2020

In den letzten Monaten haben viele Landwirte Interesse an Mischungsvergleichen bekundet. Im Folgenden wollen wir uns einen Überblick verschaffen, welche Untersuchungen konkret auf den einzelnen Betrieben gewünscht werden.

Weitere Informationen

Schweine

Bioschwein im Stroh liegend
Bio-Schwein auf Stroh, Foto: LWK NRW

Video: Schweinefütterung – Wirkung von Grassilage auf das Auftreten von Magengeschwüren


29.04.2020

Ein Mangel an Struktur im Futter erhöht das Risiko für Magengeschwüre, was bei Schweinen ein häufiges Gesundheitsproblem darstellt. Es hat sich gezeigt, dass die Versorgung von Schweinen mit Grassilage die Magengesundheit deutlich verbessert.

Weitere Informationen

Ackerbau

Bio-Zuckerrübenacker, Jungpflanzen
Thomas Stephan, © BLE/ Bonn

Farmdroid: Roboter sät und hackt Biorüben völlig autonom


28.04.2020

Die grösste anbautechnische Herausforderung bei Biozuckerrüben ist die Unkrautregulierung. Im Durchschnitt werden für das Jäten immer noch 180 Handarbeitsstunden pro Hektare aufgewendet. Das FiBL testet seit drei Jahren neue Verfahren, um die Jätstunden zu reduzieren.

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Kleegras, Foto: Jutta van der Linde, LWK NRW

Klimawandel: Alterungsprozess bei erstem Aufwuchs bisher kaum beeinflusst


27.04.2020

Der Aufwuchs im Frühjahr startet zwar früher. Der Vergleich von Futterproben der letzten 21 Jahre zeigt aber, dass im Öko-Landbau bei gleichem Schnitttermin weiterhin eine vergleichbare Futterqualität erzielt wird.

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.