Aktueller Inhalt:

Archiv der aktuellen Meldungen

Landtechnik im Einsatz, Foto: Ute Schepl, LWK NRW

Ministerin Schulze Föcking sagt NRW-Ökoverbänden weitere Unterstützung zu


28.11.2017

Umweltministerin Christina Schulze Föcking hat heute bei einem Besuch des Ökolandbau-Betriebs Haus Bollheim in Zülpich die Bedeutung der Ökolandwirtschaft in Nordrhein-Westfalen betont und deren Unterstützung erneut bekräftigt.

Weitere Informationen

Pflanzenbau

Abgeblühter Rotklee zur Saatgutgewinnung
Foto: © BLE/ Bonn, Thomas Stephan

Feinsamige Leguminosen: Potenzial der Ökosystemleistungen nutzen und Anbaufläche ausdehnen


27.11.2017

Die Geschäftsstelle Eiweißpflanzenstrategie in der BLE sucht bis zum 28. März 2018 Interessenten, die Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu feinsamigen Leguminosen durchführen oder ein modellhaftes Demonstrationsnetzwerk aufbauen wollen.

Weitere Informationen

Pflanzenbau

Sojabohnen sollten von Anfang an möglichst unkrautfrei auf steinarmen Böden etabliert werden.
Sojabohnen sollten von Anfang an möglichst unkrautfrei auf steinarmen Böden etabliert werden. Foto: Claudia Hof-Kautz, LWK NRW

Körnerleguminosen im Ökolandbau – Sorten 2017


24.11.2017

Körnerleguminosen sind neben Kleegras oder Zwischenfruchtleguminosen für den Ökolandbau in besondere Weise wichtig, da sie Luftstickstoff binden können und für nachfolgende Kulturen eine gute Vorfrucht darstellen. Darüber hinaus sind die Körner als Eiweißquelle für die Tierernährung von Bedeutung.

Weitere Informationen

Schweine

Blick in Ferkelnest mit Wärmelampe, Foto: Christian Wucherpfennig, LWK NRW
Ferkelnest, Foto: Christian Wucherpfennig, LWK NRW

Temperaturbedürfnis von Aufzuchtferkeln


22.11.2017

Das Temperaturoptimum von Aufzuchtferkeln liegt zwischen 25 und 20°C, abnehmend im Verlauf des Wachstums.

Weitere Informationen

Öko-Milchvieh auf der Weide, Haus Riswick, Foto: LWK NRW

Fragebogen: Gesundheitserhebung zu Kälbern und Kühen


21.11.2017

Durch teilweise besondere Bedingungen in 2017 gab es verschiedene gesundheitliche Probleme in der Aufzucht bei Kälbern und bei Kühen. Um zukünftig die Gesundheit zu verbessern und aus den Problemen zu lernen, wollen wir die Hintergründe aufdecken. Wir freuen uns sehr, wenn Sie den Fragebogen ausfüllen und ihn baldmöglichst - bis spätestens Ende 2017 - per Mail oder Fax zurücksenden.

Weitere Informationen

Blühende Sonnenblume
Sonnenblume, Foto: Ute Schepl, LWK NRW

Europäische Union: Knappe Mehrheit beschließt die Revision der Eu-Öko-Verordnung


21.11.2017

Eine knappe Mehrheit der EU-Staaten hat heute im Sonderausschuss Landwirtschaft des EU-Agrarrates einem neuen Bio-Recht zugestimmt.

Weitere Informationen

Pflanzenbau

Öko-Körnererbsen, Foto: Ökoteam LWK NRW

Heimische Erbsen und Bohnen sind gesund für Mensch, Tiere und Boden


21.11.2017

Als Tierfutter und zur Steigerung der Bodenfruchtbarkeit finden Körnerleguminosen schon lange im Öko-Landbau Verwendung, sind sie doch die ideale Alternative zu Import-Soja und Mineraldünger.

Weitere Informationen

Gerodete Bio-Zuckerrüben in Miete am Feldrand gelagert
Thomas Stephan, © BLE/ Bonn

Einstieg in den Biorübenanbau 2018


17.11.2017

Die aktuelle Lage am Markt für Biozucker ist positiv. Aus diesem Grund besteht zur Zeit die Möglichkeit, in den Biorübenanbau - bei attraktiven Preisen - einzusteigen.

Weitere Informationen

Fördern die Fruchtbarkeit! Zwischenfrüchte im Ökolandbau, Foto: C. Hof-Kautz, LWK NRW

Studie belegt: Bio kann wichtigen Beitrag zur Welternährung leisten


15.11.2017

Eine weltweite Umstellung auf biologischen Landbau kann zu einem umfassend nachhaltigen Ernährungssystem beitragen, wenn sie mit weiteren Maßnahmen kombiniert wird.

Weitere Informationen

Winterweizen, Foto: Andreas Paffrath, LWK NRW

Naturland erforscht neue ausdauernde Weizensorte für den Öko-Landbau


15.11.2017

Nur ein kleiner Anteil der heutigen landwirtschaftlichen Nutzpflanzen ist speziell an die Anforderungen des Öko-Landbaus angepasst. Daher ist die Erforschung und Züchtung solcher Nutzpflanzen für den Öko-Landbau von besonderer Bedeutung.

Weitere Informationen

Logo NRW kocht mit Bio

NRW kocht Bio - Wachstumsmarkt Bio-Außer-Haus-Verpflegung


14.11.2017

Gemeinsam mit Ihnen wollen die Veranstalter die Aktivitäten der vergangenen Jahre zur Förderung des Bio-Außer-Haus-Marktes in NRW reflektieren und den aktuellen Stand der Marktentwicklung in NRW diskutieren. Wie können Bio-Lebensmittel in der Außer-Haus-Verpflegung in NRW zur Normalität werden?

Weitere Informationen

Regionales Bio-Gemüse - Äpfel, Kürbisse, Kräuter - auf der Biofach 2016
Foto: Dr. Karl Kempkens, LWK NRW

Nürnberg Messe: Bio-Branche weiter im Aufwärtstrend


14.11.2017

Der globale Bio-Markt nähert sich 90 Mrd. US-Dollar Umsatz und entwickelt sich positiv bei glänzenden Zukunftsprognosen. Besonders hoch sind die Wachstumsraten in Nordamerika und Nordeuropa.

Weitere Informationen

Pflanzenbau

Broccoli Broccoli (Brassica oleracea), ©BLE, Bonn/Foto: Dominic Menzler

Pflanzenforschung.de: Auch Kreuzblütler pflegen Wurzelsymbiosen mit Pilzen


13.11.2017

Kreuzblütler galten bislang als Ausnahme. Anders als viele andere Pflanzenfamilien bilden ihre Wurzeln keine Symbiosen mit Mykorrhizapilzen. Doch schließt das zwangsläufig andere Bodenpilze aus? Kann es nicht sein, dass auch Kreuzblütler sich bei der Phosphoraufnahme von Pilzen helfen lassen?

Weitere Informationen

Milchvieh auf der Herbstweide in Haus Riswick, Foto: Anne Verhoeven, LWK NRW
Milchvieh auf der Herbstweide in Haus Riswick, Foto: Anne Verhoeven, LWK NRW

Niedrige Harnstoffgehalte in der Milch


10.11.2017

In den letzten beiden Jahren sind häufiger niedrige Harnstoffgehalte in der Milch aufgetreten. Eine Beeinträchtigung der Gesundheit ist hierdurch nicht zu erwarten. Dagegen sind erhöhte Harnstoffgehalte bei Stallfütterung sehr ungünstig für die Tiergesundheit.

Weitere Informationen

Öko-Feldtage 2017 in Frankenhausen, Foto: Dr. Claudia Hof-Kautz, LWK NRW

Öko-Feldtage auch 2019 geplant


09.11.2017

Im Juni fanden erstmals die bundesweiten Öko-Feldtage statt. Da die Premiere der Öko-Feldtage ein großer Erfolg war und alle Anfangserwartungen deutlich übertroffen hat, sollen sie künftig im zweijährigen Turnus wiederholt werden und sich so als Praxisforum zu den zentralen Fragen des Ökoanbaus etablieren.

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.