Aktueller Inhalt:

Archiv der aktuellen Meldungen

Kleegras, Foto: LWK NRW

Sammelbestellungen Öko-Grünland- und Kleegrasmischungen Sommer 2020


18.05.2020

Ab sofort bis zum 8. Juni sind Sammelbestellungen für Sommer 2020 möglich. Die Lieferung erfolgt frei Hof Anfang Juli oder zum gewünschten Termin. Hier finden sie Bestellformulare und Informationen zu unterschiedlichen Mischungszusammensetzungen. Sollten sie Fragen haben, rufen sie einfach an.

Weitere Informationen

Foto: Ökoteam Landwirtschaftskammer NRW

Fliegenbekämpfung im Ställen


15.05.2020

Mit den wärmeren Temperaturen kommen auch wieder die ersten Fliegen im Stall zum Vorschein. Die Stallfliegen beeinträchtigen das Wohlbefinden der Schweine, führen zu Unruhe und Leistungsminderung und können Krankheiten übertragen und damit großen Schaden anrichten.

Weitere Informationen

Der Einsatz des Striegels im BBCH 14 der Zuckerrüben verursacht nur geringe Verluste. Foto: Markus Mücke, Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Striegeln in Biorüben?


14.05.2020

Im ökologischen Zuckerrübenanbau trägt eine wirksame Beikrautregulierung im hohen Maß zum Anbauerfolg bei. Es stellt sich die Frage, ob der Zinkenstriegel in Zuckerrüben eingesetzt werden kann. Markus Mücke und Goßswinth Warnecke-Busch, Landwirtschaftskammer Niedersachsen, stellen Ergebnisse eines dreijährigen Versuchs vor.

Weitere Informationen

Neues BÖLN-Forschungsprojekt zu Bio-Leinprodukten gestartet


13.05.2020

Mit 480.000 Euro fördert das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) ein neues Forschungsprojekt zur Verbesserung der Wertschöpfung von heimischen Leinsamen.

Weitere Informationen

Erbsen-Getreide-Gemenge, Foto: Dr. Claudia Hof-Kautz, LWK NRW

Körnerleguminosen im Klimawandel – Verlierer und Gewinner


12.05.2020

Die Familie der Hülsenfrüchte oder Leguminosen umfasst etwa 20.000 Arten, die sich in Erscheinungsbild, Bedeutung und Anbaugebiet deutlich unterscheiden. Dank des Klimawandels gehen und kommen neue Sorten in unsere Breitengrade. Ein kurzer Überblick.

Weitere Informationen

Foto: Anne Verhoeven, LWK NRW

Kälber: Weiden will gelernt sein


07.05.2020

Regelmäßiger Weidegang fördert Tierwohl und Tiergesundheit und hat viele Vorteile. Anne Verhoeven, Landwirtschaftskammer NRW, erklärt, worauf es bei der Kälberweide ankommt.

Weitere Informationen

Ein hoher Aufwuchs und hohe Besatzdichten sind besonders in den wüchsigen Frühjahrs- und Sommermonaten charakteristisch für das Mob Grazing–System.
Ein hoher Aufwuchs und hohe Besatzdichten sind besonders in den wüchsigen Frühjahrs- und Sommermonaten charakteristisch für das Mob Grazing–System. Foto: Meike Siebel

Mob Grazing – eine alternative Weidestrategie?


04.05.2020

Auf der Suche nach einem für Trockenheit geeigneten Weidesystem stoßen viele Betriebe aktuell auf die Begriffe: Ganzheitliches Weidemanagement, Regenerative Weidewirtschaft, Holistic Grazing, Rational Grazing oder Mob Grazing. Diese Begriffe beschreiben im Wesentlichen eine spezielle Weideform, die im Folgenden näher beschrieben wird.

Weitere Informationen

Düngerausbringung, Foto: Thomas Stephan, BLE/Bonn

Änderungen der Düngeverordnung ab 01. Mai 2020 in Kraft


01.05.2020

Am 30.04.2020 ist die Düngeverordnung im Bundesgesetzblatt (vom 28.04.2020) veröffentlicht worden und tritt somit am 01. Mai 2020 in Kraft. Die Vorgaben aus der Düngeverordnung 2017 bleiben bestehen, wenn sie keine Änderung durch die DüV 2020 erfahren.

Weitere Informationen

Foto: LWK NRW

Ring-Test Grünland / Futterbau für Trockenperioden vorbereiten


30.04.2020

In den letzten Monaten haben viele Landwirte Interesse an Mischungsvergleichen bekundet. Im Folgenden wollen wir uns einen Überblick verschaffen, welche Untersuchungen konkret auf den einzelnen Betrieben gewünscht werden.

Weitere Informationen

Bioschwein im Stroh liegend
Bio-Schwein auf Stroh, Foto: LWK NRW

Video: Schweinefütterung – Wirkung von Grassilage auf das Auftreten von Magengeschwüren


29.04.2020

Ein Mangel an Struktur im Futter erhöht das Risiko für Magengeschwüre, was bei Schweinen ein häufiges Gesundheitsproblem darstellt. Es hat sich gezeigt, dass die Versorgung von Schweinen mit Grassilage die Magengesundheit deutlich verbessert.

Weitere Informationen

Bio-Zuckerrübenacker, Jungpflanzen
Thomas Stephan, © BLE/ Bonn

Farmdroid: Roboter sät und hackt Biorüben völlig autonom


28.04.2020

Die grösste anbautechnische Herausforderung bei Biozuckerrüben ist die Unkrautregulierung. Im Durchschnitt werden für das Jäten immer noch 180 Handarbeitsstunden pro Hektare aufgewendet. Das FiBL testet seit drei Jahren neue Verfahren, um die Jätstunden zu reduzieren.

Weitere Informationen

Kleegras, Foto: Jutta van der Linde, LWK NRW

Klimawandel: Alterungsprozess bei erstem Aufwuchs bisher kaum beeinflusst


27.04.2020

Der Aufwuchs im Frühjahr startet zwar früher. Der Vergleich von Futterproben der letzten 21 Jahre zeigt aber, dass im Öko-Landbau bei gleichem Schnitttermin weiterhin eine vergleichbare Futterqualität erzielt wird.

Weitere Informationen

Frühe Erdbeersorte Daroyal erntereif
Bio-Erdbeeren, Foto: Andrea Sausmikat, LWK NRW

Versuchsergebnisse liegen vor: Entwicklung einer ökologischen Mutterpflanzenhaltung bei Erdbeeren


24.04.2020

Ziel des Verbundprojektes ist es, eine vollständige Vermehrungskette zur Erzeugung von ökologisch produziertem Pflanzgut bei Erdbeeren zu entwickeln. Der Schwerpunkt Köln-Auweiler war die Entwicklung einer ökologischen Mutterpflanzenhaltung bei Erdbeeren.

Weitere Informationen

Frühe Erdbeersorte Daroyal in Schale abgepackt
Frühe Erdbeersorte Daroyal, Foto: Andrea Sausmikat, LWK NRW

Biobeeren-Vermarktungsinitiative: Beerenobst-Online-Vermarktungsplattform


23.04.2020

Die Onlineplattform biobeerenmarkt.de ist zu dieser Saison erstmalig aktiv. Sie richtet sich an alle kleinen und großen Erzeuger, Vermarkter und Verarbeiter von ökologisch produziertem, deutschem Beerenobst.

Weitere Informationen

Ein Hahn der Rasse "Ostfriesische Möwen", Quelle: BLE/ Bonn

Projekt RegioHuhn - Regionale Zweinutzungshühner für den Öko-Landbau


21.04.2020

Viele alte regionale Hühnerrassen in Deutschland sind vom Aussterben bedroht. Ihre Haltung ist selbst für Öko-Betriebe wirtschaftlich nicht tragfähig, weil der Markt dominiert ist von wenigen modernen Hochleistungsrassen, die speziell für das Eierlegen oder für die Fleischproduktion gezüchtet wurden.

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Stadttor 1, 40219 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mlv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.