Aktueller Inhalt:

Archiv der aktuellen Meldungen

Foto: Landwirtschaftskammer NRW

Mehr Platz, mehr Licht, mehr Tierwohl


28.02.2024

Im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen sind zwei neue Modellställe errichtet worden, die beispielhaft zeigen sollen, wie eine nachhaltige und zukunftsorientierte Nutztierhaltung praxisnah gelingen kann.

Weitere Informationen

Neue Excel-Anwendung „NutriNet-Nährstoffbilanzierung“


27.02.2024

Führe ich genügend Nährstoffe zu, um den Entzug durch die Ernte auszugleichen? Wieviel Stickstoff fixiert mein Kleegras? – Hilfestellungen zur Beantwortung dieser Fragen liefert die kostenfreie Excel-Anwendung „NutriNet-Nährstoffbilanzierung“ des KTBL.

Weitere Informationen

Quelle: Demeter

100 Jahre Demeter und Biodynamisch


27.02.2024

Auf Höfen, Veranstaltungen und Messen feiert Demeter 2024 mit dem 100-jährigen Jubiläum nicht nur die biodynamische Wirtschaftsweise, sondern auch den Ursprung des Ökolandbaus, wie man ihn heute kennt.

Weitere Informationen

Foto: Meike Siebel,
Landwirtschaftskammer NRW

KTBL: Substratanpassungsrechner Biogas


26.02.2024

Die kostenfreie Web-Anwendung „Substratanpassungsrechner Biogas“ des KTBL wurde für Betreiber von Biogasanlagen sowie deren Beratungskräfte entwickelt. Mithilfe der Anwendung können die Auswirkungen einer Substitution von herkömmlichen Substraten durch lignocellulosereiche Reststoffe bewertet werden.

Weitere Informationen

Wanted: Impulsbetriebe für Fokus Tierwohl


23.02.2024

Das Verbundprojekt „Netzwerk Fokus Tierwohl“ geht in die nächste Runde. Die bereits bestehenden Netzwerke für die Tierarten Schwein, Rind und Geflügel sollen nun erweitert werden – um neue interessierte Betriebe.

Weitere Informationen

Ulrike Westenhorst, Landwirtschaftskammer NRW

Wie passen Biogasanlagen auf Biobetriebe?


23.02.2024

Anfang Februar fand in Oelde ein Infotag zum Betrieb von Biogasanlagen im Ökolandbau statt. Themen waren neben der Produktionstechnik auch die Bio-Richtlinien und das Nährstoffmanagement auf den Betrieben.

Weitere Informationen

Foto: Selina Schönenborn, Landwirtschaftskammer NRW

„NRW isst gut“ auf der Biofach 2024


22.02.2024

Am Donnerstag der vergangenen Woche war die nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerin Silke Gorißen zu Gast auf der Biofach in Nürnberg. Bei ihrem Besuch aller 34 Unternehmen aus NRW hat sie sich viel Zeit für den Besuch aller Ausstellerinnen und Aussteller genommen.

Weitere Informationen

Quelle: BMEL

Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“


22.02.2024

Nelson Müller, seit über 20 Jahren Träger eines Michelin-Sterns, ruft zum Mitmachen beim Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) auf. Das Motto des Wettbewerbs lautet „Wasser ist wertvoll! Was leistet die Bio-Landwirtschaft?“

Weitere Informationen

Foto: Meike Siebel, Landwirtschaftskammer NRW

„Familientreffen“ in der Biometropole


21.02.2024

Vom 12. bis 16. Februar hat sich in Nürnberg die Biobranche auf der Biofach getroffen. Zur 35. Edition kamen dieses Jahr rund 35 000 Fachbesucherinnen und -besucher. Mit rund 2 400 Ausstellern aus knapp 100 Ländern ist die Messe die weltgrößte Veranstaltung rund um das Thema Biolebensmittel.

Weitere Informationen

Säugende Sauen, Foto: Ökoteam LWK NRW

Impfstrategien und KI im Schweinestall


20.02.2024

Rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten der Einladung des Aktionsbündnis Bioschweinehalter Deutschland zu einem Online-Seminar zu aktuellen Impfstrategien und der Nutzung von Künstlicher Intelligenz im Bio-Schweinestall.

Weitere Informationen

Quelle: BLE

BLE: Blüh- und Randstreifen in der Agrarlandschaft


19.02.2024

Mit der neuen Broschüre bietet das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) ein Übersichtswerk über Blühstreifen in der Kulturlandschaft. Auch die Themen Saatgutwahl und geeignete Arten werden vorgestellt.

Weitere Informationen

Quelle: BÖLW

BÖLW: Jahresbilanz zur Biofach


16.02.2024

Zum Start der Biofach 2024 am vergangenen Dienstag hat der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) die aktuellen Branchenkennzahlen veröffentlicht. Demnach stieg der Umsatz mit Biolebensmitteln in Deutschland im Jahr 2023 um 5 % auf 16,1 Mrd. €.

Weitere Informationen

Foto: Jürgen Beckhoff

Freiräume gezielt besetzen


15.02.2024

Erfolgreicher Bio-Rapsanbau ohne Unkrautkontrolle – das klingt zu schön, um wahr zu sein. Doch Rieke Künsemöller und ihrem Vater Hermann gelingt dieses Kunststück sogar auf einem eher schwierigen Standort in Künsebeck am Fuße des Teutoburger Waldes.

Weitere Informationen

Foto: Günter Klingenhagen, Landwirtschaftskammer NRW

Pilzkrankheit bedroht Weizenproduktion


14.02.2024

Der Klimawandel bedroht Erträge und Ernährungssicherheit weltweit – unter anderem durch Pflanzenkrankheiten. Ein internationales Team von Forschern von der Technischen Universität München hat nun festgestellt, dass die weitere Ausbreitung der Pilzkrankheit Wheat Blast die globale Weizenproduktion bis 2050 um 13 % reduzieren könnte.

Weitere Informationen

Foto: Sibylle Patzelt, Landwirtschaftskammer NRW

Umfrage: Wahrnehmung der Öko-Tierhaltung


13.02.2024

Die Nutztierhaltung im Öko-Landbau wird von den meisten Konsumentinnen und Konsumenten deutlich positiver wahrgenommen als im konventionellen Bereich. Allerdings basiert diese Einschätzung häufiger auf fehlendem Wissen und teils hohen Erwartungen.

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Stadttor 1, 40219 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mlv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.