Aktueller Inhalt:

Archiv der aktuellen Meldungen

Bio "um die Ecke" erleben


29.04.2024

Vom 24. August bis zum 8. September finden in diesem Jahr die Biowochen NRW statt. Betriebe, die ihre Hoftore öffnen und sich mit einer Veranstaltung beteiligen wollen, können sich jetzt schon anmelden.

Weitere Informationen

Foto: Meike Siebel, Landwirtschaftskammer NRW

NaWaRos 2023 auf knapp 2,5 Mio. ha


29.04.2024

2023 wurden nachwachsende Rohstoffe auf knapp 2,5 Mio. ha oder rund 15 % der landwirtschaftlich genutzten Fläche angebaut. Der Energiepflanzenanbau für Biogas ist deutlich zurückgegangen.

Weitere Informationen

Foto: Tobias Scholz, Landwirtschaftskammer NRW

Jetzt an die Fliegenbekämpfung denken


26.04.2024

Es ist zwar noch nicht Hauptsaison, dennoch oder gerade deswegen sollte man sich aber schon jetzt mit dem Thema Fliegen im Stall auseinandersetzen. Stallfliegen beeinträchtigen das Wohlbefinden der Tiere, führen zu Unruhe und verminderter Futteraufnahme und somit zur Leistungsminderung.

Weitere Informationen

Foto: Hubert Kivelitz, Landwirtschaftskammer NRW

Reifeprüfung: Optimale Bedingungen fürs Wachstum


25.04.2024

Vorletztes Wochenende war aufgrund der trockenen und warmen Witterung „Großkampftag“ auf dem Acker und zum Teil auf dem Grünland angesagt. Zum einen wurden noch die letzten Sommerkulturen ausgesät. Zum anderen herrschten aber auch für die Ernte des Acker-/Kleegrases nahezu ideale Bedingungen vor.

Weitere Informationen

Foto: Peter Gräßler, Landwirtschaftskammer NRW

Wie lebt der Vogel des Jahres?


25.04.2024

Die vierte öffentliche Vogelwahl konnte der Kiebitz in diesem Jahr für sich entscheiden. Rund 120 000 Menschen hatten sich an der Abstimmung beteiligt, die Mehrheit der Stimmen entfiel auf den früheren Allerweltsvogel, der seinem Ruf „Kie-wit“ den Namen verdankt.

Weitere Informationen

Foto: Alexander Czech, Landwirtschaftskammer NRW

Stellschrauben zum Dieselsparen


24.04.2024

Der Anstieg der Energiekosten in den vergangenen Jahren hat zu deutlich erhöhten Produktionskosten geführt. Spürbar war dies für die Landwirtschaft unter anderem bei Maschinenpreisen und an der Zapfsäule. Stellschrauben für effiziente und optimierte Maschineneinsätze gibt es hier viele.

Weitere Informationen

Foto: Nele Siebel

Erneut weniger Milch, Käse und Butter verbraucht


23.04.2024

Nach vorläufigen Zahlen des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft sank der Pro-Kopf-Verbrauch von Konsummilch 2023 auf unter 46 kg. Auch mit Butter gingen die Bürgerinnen und Bürger sparsamer um. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Käse reduzierte sich von 24,6 auf 23,8 kg.

Weitere Informationen

Foto: Dr. Waldemar Gruber

Drohnen zur Rehkitzrettung


23.04.2024

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft fördert auch in diesem Jahr die Anschaffung geeigneter Drohnen mit Wärmebildkamera zur Rehkitzrettung. Bis 14. Juni können eingetragene Vereine einen Antrag auf vorzeitigen, förderunschädlichen Vorhabenbeginn stellen.

Weitere Informationen

Foto: Lara Ergezinger, Landwirtschaftskammer NRW

Biodiversität erhalten mit hybrider Intelligenz


22.04.2024

Ein Forschungsteam der Technischen Universität München und der Universität Hohenheim in Stuttgart setzt auf eine Weiterentwicklung von Künstlicher Intelligenz in Kombination mit kollektivem, menschlichem Urteilsvermögen: die Nutzung von hybrider Intelligenz als zukunftsweisenden Ansatz für Zielkonflikte.

Weitere Informationen

Foto: Ludger Bütfering, Landwirtschaftskammer NRW

Erheblich weniger Rindviehhalter


22.04.2024

Im Jahr 1999 hielten rund 82 % der Höfe noch Vieh, derzeit sind es noch etwa 70 %. Seit 2020 zeigte sich eine moderat gegenläufige Tendenz. Wie haben sich die Zahlen weiter entwickelt?

Weitere Informationen

Foto: Meike Siebel, Landwirtschaftskammer NRW

Ein Zeitplan für Erwitte


19.04.2024

Am 11. Juni starten die DLG-Feldtage. Wann es welche Führung und mit welchem Schwerpunkt zu den Öko-Flächen in Erwitte geben wird, verrät ein genauer Zeitplan, der sich wunderbar an die Pinnwand heften lässt.

Weitere Informationen

Foto: Dr. Frank Greshake, Landwirtschaftskammer NRW

Haltungsstufe 3 auf dem Vormarsch


19.04.2024

Hat der normale QS-Bulle neben dem aus der Haltungsstufe 3 noch Zukunft? Wie stellt sich die aktuelle Situation in Nord-West-Deutschland dar? Der Druck des LEHs auf die Rinderschlachtunternehmen zur Lieferung von Rindfleisch aus der HF 3 nimmt jedenfalls zu.

Weitere Informationen

Foto: Hubert Kivelitz

Reifeprüfung: Ackergras schon schnittreif


18.04.2024

Nach dem wärmsten Februar seit Beginn der Wetteraufzeichnungen war auch der März mit einer landesweiten Durchschnittstemperatur von 8,3°C der wärmste seit 1881. Der nachhaltige Vegetationsbeginn auf dem Grünland wurde in Haus Riswick/Kleve bereits am 20. Februar überschritten.

Weitere Informationen

Foto: Carolin Runig, Landwirtschaftskammer NRW

Biodiversität: Streifen stehenlassen


18.04.2024

Für den Schutz von Jungtieren, Wiesenvögeln, Niederwild sowie Insekten können Streifen auf Grünland oder im Ackerfutter stehen gelassen werden. Diese sogenannten Altgrasstreifen schaffen Deckungs- und Rückzugsräume während und nach der Mahd.

Weitere Informationen

Foto: Jule Schättler, Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Was braucht Wassergeflügel?


17.04.2024

Was brauchen Ente und Gans? Das Netzwerk Fokus Tierwohl hat über die tiergerechte Haltung von Wassergeflügel informiert. 

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Stadttor 1, 40219 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mlv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.