Aktueller Inhalt:

Artikel 16 bis 30 von 34

Kleine Wiederkäuer/ Honigbiene/ Aquakultur

Quelle: FiBL

Fachvideo zur Digitalisierung und Technik in der Haltung unkupierter Schafe


26.09.2022

Das Tierwohl-Kompetenzzentrum Schaf zeigt, wie die Haltung unkupierter Schafe mit Hilfe moderner Technik und der Digitalisierung zukunftsfähig gemacht werden kann.

Weitere Informationen

Sonstige

Kleine Wiederkäuer/ Honigbiene/ Aquakultur

Foto: Meike Siebel, Landwirtschaftskammer NRW

Zehn Ziegen sind eine Kuh


08.04.2022

Thomas Schulte hat "Bock auf Ziegen". Und deshalb hat er das, was er sich in seiner landwirtschaftlichen Ausbildung in der Theorie erarbeitet hat, nach Abschluss derselben ohne Umschweife in die Tat umgesetzt und einen Milchziegenbetrieb gegründet.

Weitere Informationen

Tierhaltung

BÖLN: Rispenhirse als Methionin-Quelle in der Tierernährung


22.02.2022

Rispenhirse könnte zukünftig eine vielversprechende Futterkomponente in der ökologischen Tierhaltung werden. In einem über das BÖLN finanzierten Forschungsprojekt konnten bei verschiedenen Sorten und Linien der Rispenhirse überraschend hohe Methioningehalte ermittelt werden.

Weitere Informationen

Tierhaltung

Mutterkuhhaltung, Foto: © BLE/ Bonn, Thomas Stephan

Leitfaden "Weideschlachtung": Mehr Flexibilität für die hofnahe Schlachtung


04.01.2022

Der überarbeitete Leitfaden ermöglicht die sogenannte "Schlachtung im Herkunftsbetrieb" nun unabhängig von der Haltungsform – bei Rindern wie bei Schweinen.

Weitere Informationen

Tierhaltung

Ökoverbände in NRW präsentieren Tierwohl-Videos


29.11.2021

Auch wenn derzeit viel über das Thema Tierwohl gesprochen und diskutiert wird, so wissen Verbraucherinnen und Verbraucher doch zumeist nur wenig über artgerechte Tierhaltung und das Wohl der Tiere im landwirtschaftlichen Alltag. Drei Kurzfilme über Tierwohl in der ökologischen Rinder-, Schweine-, und Geflügelhaltung sollen hier Abhilfe schaffen.

Weitere Informationen

Silomais/ Sonstige

Tierhaltung

Foto: Norbert Erhardt, Landwirtschaftskammer NRW

Gerechter Preis für Silomais


09.09.2021

Endlich, nach drei Dürrejahren in Folge, zeigte sich das Wetter zumindest aus pflanzenbaulicher Sicht im Anbaujahr 2021 von seiner freundlichen Seite. Eine gute Gelegenheit, die geräumten Läger zu füllen und überschüssige Ware zu vermarkten.

Weitere Informationen

Tierhaltung

Foto: Dr. Jana Denißen

Qualität und Hygiene beim Stroh im Augen behalten


01.09.2021

Stroh ist vielseitig einsetzbar und kann sowohl als Futtermittel, Beschäftigungsfutter/-material oder als Einstreu Verwendung finden. Unabhängig davon, wie es genutzt wird, sollte Stroh vor allem einen sehr guten Hygienestatus aufweisen, denn keimbelastetes Stroh stellt ein hohes Risiko für die Tiergesundheit dar.

Weitere Informationen

Tierhaltung

Foto: Christian Wucherpfennig, Landwirtschaftskammer NRW

Wie viele Mineralstoffe sind im Futterstroh?


31.08.2021

Der Säuren-Basen-Haushalt von Milchkühen wird maßgeblich von den Mineralstoffen Natrium, Kalium, Chlor und Schwefel bestimmt. Es ist bekannt, dass die Gehalte dieser relevanten Mineralstoffe großen Schwankungen unterliegen.

Weitere Informationen

Tierhaltung

Foto: Dr. Claudia Hof-Kautz, Landwirtschaftskammer NRW

Futterwert der Weißen Lupinen-Sorten Frieda und Celina


17.08.2021

Lupinen bieten als heimische Leguminose nicht nur ökologische Vorteile für eine nachhaltige Landbewirtschaftung, auch der Einsatz in der Tierernährung birgt aufgrund hoher Rohproteingehalte Potenzial.

Weitere Informationen

Allgemeines

Foto: Jörn Bender, Bioland

Ausnahmeregelung zur Endmast von Rindern im Stall entfällt ab 1. Januar 2022


12.08.2021

Die aktuell noch gültige EG-Öko-Verordnung 889/2008 ermöglicht gemäß Artikel 46 unter dem Oberbegriff „Spezifische Probleme in der ökologischen/biologischen Tierhaltung“ eine Ausnahmeregelung für die Endmast von Rindern im Stall. Dies ändert sich mit den neuen, ab dem 1. Januar 2022 gültigen Vorschriften.

Weitere Informationen

Milchkühe

Foto: Meike Siebel, Landwirtschaftskammer NRW

Was bringt die neue Rohmilchgüte-Verordnung?


22.07.2021

Der Bundesrat hat die „Verordnung zur Fortentwicklung des Rohmilchgüterechts“ verabschiedet, die mit einer Übergangsfrist von sechs Monaten zum 1. Juli 2021 in Kraft getreten ist.

Weitere Informationen

Tierhaltung

Drei KTBL Neuerscheinungen: Tierschutzindikatoren Rind - Schwein - Geflügel


25.01.2021

Die Praxisleitfäden "Tierschutzindikatoren" für Rind, Schwein und Geflügel mit Steckbriefaufbau, Fototabellen, stabiler Ringbindung im A4-Format und abwaschbaren Seitenoberflächen sind für je 18 Euro im KTBL-Shop erhältlich.

Weitere Informationen

Grünland/ Futterbau

Weide mit Jakobskreuzkraut, Foto: Edmund Leisen, LWK NRW

Jakobskreuzkraut - Gefahr im Verzug


16.09.2020

Bei einem Betriebsbesuch habe ich Bilder zum Jakobskreuzkraut genommen. In fast allen Geilstellen wächst Jakobskreuzkraut. Sie sollten es möglichst so weit nicht kommen lassen, denn die giftige Pflanze wieder zu entfernen, ist extrem aufwendig.

Weitere Informationen

Startschuss für Netzwerk Fokus Tierwohl


10.08.2020

Das Netzwerk Fokus Tierwohl hat seine Arbeit aufgenommen. Das Verbundprojekt hat das Ziel, den Wissenstransfer in die Praxis zu verbessern, um schweine-, geflügel- und rinderhaltende Betriebe in Deutschland zukunftsfähig zu machen hinsichtlich einer tierwohlgerechten, umweltschonenden und nachhaltigen Nutztierhaltung.

Weitere Informationen

Kleine Wiederkäuer/ Honigbiene/ Aquakultur

Bienen auf Waben, Foto: Thomas Stephan, © BLE/ Bonn

Studie untersucht natürliches Abwehrverhalten gegen Varroamilben bei Honigbienen


20.05.2020

Die Varroamilbe ist weltweit der bedeutendste Parasit der Westlichen Honigbie-ne. Die Fähigkeit einiger Bienenpopulationen, die Milbenvermehrung bereits in den Brutzellen aktiv zu unterdrücken, wird derzeit in einem Verbundprojekt untersucht.

Weitere Informationen

Artikel 16 bis 30 von 34

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter





Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Stadttor 1, 40219 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mlv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.