Aktueller Inhalt:

Archiv der aktuellen Meldungen

Jungpflanzen, Foto: Ökoteam LWK NRW

Düngeplanung 2019


17.01.2019

Vor der Düngung mit organisch-mineralischen Düngemitteln muss der Bedarf der Kulturen bekannt sein. Seit dem letzten Jahr ist die Düngebadarfsberechnung für die meisten Betriebe verpflichtend.

Weitere Informationen

BÖLW - Agrar- und Ernährungspolitik: "Viel Luft nach oben"


17.01.2019

Anlässlich der Internationalen Grünen Woche macht der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) den Politik-Check.

Weitere Informationen

Sommer 2018, vertrocknete Weidefläche, Foto: Inge Lüdtke, LWK NRW
Sommer 2018, vertrocknete Weidefläche, Foto: Inge Lüdtke, LWK NRW

Schadensausgleich von Dürreschäden


16.01.2019

Insgesamt sind 637 Anträge zum teilweisen Schadensausgleich von Dürreschäden in der Landwirtschaft bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen eingegangen. Im Vorfeld der offiziellen Antragstellung hatten rund 700 Betriebe bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ihr Interesse bekundet und sich registriert.

Weitere Informationen

Kartoffeln

Begrüßung der Besucher des 20. Öko-Kartoffeltages durch Dr. Karl Kempkens, Foto: Claudia Hof-Kautz, LWK NRW

20. Öko-Kartoffeltag: Erkenntnisse aus einem trockenen Jahr


15.01.2019

Zum traditionellen Öko-Kartoffeltag der Landwirtschaftskammer NRW in Haus Düsse trafen sich am 10. Januar 2019 ca. 50 Landwirte, Berater, Züchter und Firmenvertreter, um über das vergangene trockene Jahr zu sprechen und der Frage nachzugehen, wie den nun der Praktiker die Kartoffeln dennoch gut durch eine solche Saison bringt.

Weitere Informationen

Raupe auf Gemüseblatt, Foto: Ute Schepl, LWK NRW

BÖLW zum Ernährungsreport 2019


14.01.2019

Den Ernährungsbericht 2019 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft kommentiert der Geschäftsführer des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Peter Röhrig.

Weitere Informationen

Blutegeltherapie, Foto: Anne Verhoeven, LWK NRW

Blutegeltherapie - Einsteigerseminar in Riswick


11.01.2019

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen lädt zum Seminar "Blutegeltherapie bei Kühen und Rindern: Euterverletzungen, Gelenkentzündungen, Hämotome und Abszesse erfolgreich behandeln, effizient heilen" am 22.01.2019 nach Haus Riswick ein.

Weitere Informationen

Markt

Bio-Wurstauslage auf der Biofach 2015
Bio-Wurstauslage , Foto: Dr. Karl Kempkens

Bio-Markt boomt


10.01.2019

Schon vor einem Jahr wurden mit Biolebensmitteln in Deutschland erstmals mehr als 10 Mrd. Euro umgesetzt. Das entsprach knapp sechs Prozent der Gesamtausgaben des deutschen Lebensmittelmarktes. Dieser Trend hat sich auch in 2018 fortgesetzt.

Weitere Informationen

FiBL-Publikation: Verbesserung der Tiergesundheit und des Tierwohls in der Bioschweinehaltung


09.01.2019

Das Handbuch gibt den Erfahrungsschatz aus Praxis, Wissenschaft und der Literatur zur Gesunderhaltung von Schweinen wieder. Die Empfehlungen sind eine wertvolle Unterstützung für Schweinehalter und Beratende bei der Entwicklung einer optimalen Bioschweinehaltung.

Weitere Informationen

Kartoffeln

Foto: Claudia Hof-Kautz, LWK NRW

Öko-Kartoffelsortenversuche 2018


08.01.2019

Im Jahr 2018 wurden zwei Kartoffelsortenversuche auf ökologisch wirtschaftenden Betrieben durchgeführt. Seit nunmehr über 20 Jahren führt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Öko-Kartoffelsortenversuche durch. Anfänglich wurden ca. neun Sorten jährlich geprüft, später bis zu 50 Sorten, während derzeit 33 Sorten in den Versuchen stehen.

Weitere Informationen

Hacken im Gemüsebau, Foto: Ökoteam LWK NRW

Fördern von Innovationen für einen wettbewerbsfähigen Gartenbau 4.0


07.01.2019

Mit der Bekanntmachung zur "Förderung von Innovationen für einen Gartenbau 4.0" hatte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über den Projektträger BLE (ptble) Vorhaben von Wissenschaft und Wirtschaft im Bereich "Gartenbau 4.0 (Automatisierung, Sensorik, Big Data)" bis zum 6. Dezember 2018 gesucht.

Weitere Informationen

Recht

AöL klärt zur neuen EU-Öko-Verordnung auf


04.01.2019

2021 tritt eine neue EU-Öko-Verordnung in Kraft. Sie bildet die Arbeitsgrundlage der ökologischen Lebensmittelwirtschaft. Um kursierende Irrtümer aus dem Weg zu räumen, hat die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) die zehn wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Weitere Informationen

Sommer 2018, Wassermangel bei Feldgemüse, Foto: Inge Lüdtke, LWK NRW

Landwirtschaft: Vernebelt das Wetter den Blick auf andere Risiken?


02.01.2019

Viele Landwirte standen in diesem Sommer wohl kopfschüttelnd vor ihren vertrockneten Feldern und werden sich gefragt haben, wie sie angesichts der Dauerdürre über die Runden kommen. Der größte Feind des Bauern ist das Wetter, heißt es häufig. Aber ist das wirklich so? Das Thünen-Institut hat in einer aktuellen Studie Antworten gegeben.

Weitere Informationen

IGW 2019 Partnerland Finnland: Feldarbeit auf der Knethilä Farm, Copyright: Messe Berlin GmbH

Internationale Grüne Woche 2019


28.12.2018

Auf der weltgrößten Messe für Landwirtschaft und Ernährung sind auch der BÖLW und seine Mitglieder präsent. In der Bio-Halle (Halle 1.2b) empfangen BÖLW-Vertreter Akteure aus Politik, Presse und Unternehmen und diskutierten die Entwicklungen und Herausforderungen des Sektors.

Weitere Informationen

Hofabgebende und -suchende im Dialog beim Kontaktforum Hofübergabe. © SÖL

SÖL: Die Hofübergabe aktiv gestalten


27.12.2018

Häufig ist eine Betriebsübergabe ein sehr emotionaler Prozess. Hofabgebende und Hofsuchende treffen sich beim Kontaktforum Hofübergabe vom 1. bis 2. März 2019 um Ideen und Erwartungen auszutauschen und einander kennenzulernen.

Weitere Informationen

Traktor, Haus Riswick, Foto: Ökoteam LWK NRW

Was BioStädte und Öko-Modellregionen verbindet


24.12.2018

Den Ökolandbau vorantreiben, aber wie? Worin die großen Herausforderungen bei der Umsetzung liegen, darüber haben sich Vertreterinnen und Vertreter von BioStädten und Öko-Modellregionen in einem BÖLN-Dialogforum ausgetauscht.

Weitere Informationen

Abonnieren Sie den Ökolandbau NRW-Newsletter

Die obenstehende Einwilligungserklärung kann jederzeit formlos gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Schwannstraße 3, 40476 Düsseldorf, (E-Mail: Poststelle@mulnv.nrw.de) widerrufen werden: Die von Ihnen auf dieser Seite angegebenen personenbezogenen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift usw.) werden vertraulich und nur zur Versendung der von Ihnen abonnierten Newsletter des Ministeriums per E-Mail verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich auf dem Server des Landesbetriebs Information und Technik NRW gespeichert. Das Abonnement kann von Ihnen auf dieser Seite jederzeit mit sofortiger Wirkung beendet werden. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht.


Vom Newsletter abmelden...